0
join us on Facebook
follow us on Twitter
English  Français

Offshore Racing

 
Offshore Racing – Dienstag, 16. September 2014
Dienstag, 16. September 2014   (Bild © Ainhoa Sanchez/Volvo Ocean Race)
Die 7 Teams des am 4. Oktober beginnenden Volvo Ocean Race segelten am vergangenen Wochenende eine Test-Regatta von Alicante um die Balearen und wieder zurück. Das Feld präsentierte sich bei 5-15 kn Wind sehr ausgeglichen, die dänische 'Vestas Wind' mit Chris Nicholson NZL gewann mit gerade mal 10 Sekunden Vorsprung auf 'Brunel' mit Bouwe Bekking NED ! Der Bericht und das Video.
Offshore Racing – Mittwoch, 10. September 2014
Mittwoch, 10. September 2014   
Gestern Abend präsentierte Simon Koster SUI in Thalwil sein neues Projekt für die Mini-Transat 2015. 2013 erreichte er mit seiner Serien-Mini den ausgezeichneten 3. Schlussrang, nun wechselt er auf einen Prototypen, der Ende November bereits fertiggestellt sein wird. Gezeichnet von Merforte, dem französischen Design-Büro, das auch die Open 60 von Michel Desjoyeaux FRA entworfen hat, verfügt die neue Mini von Simon Koster SUI über einen runden Bug wie die derzeit dominierenden Protos von Giancarlo Pedote ITA ('Prysmian') und Davy Beaudart FRA ('Cultisol'). Die Finazierung des Projektes ist bereits zur Hälfte gesichert, Interessenten finden weitere Informationen hier.
Der Bericht.
Offshore Racing – Dienstag, 9. September 2014
Dienstag, 9. September 2014   
Ein herannahendes Sturmtief nördlich der Azoren hat die Rennleitung des Einhand-Rennens Lorient-Horta gestern veranlasst, die Etappe abzubrechen. Das Feld der 20 Solo-Skipper war auf direktem Weg ins Zentrum des Sturmes. Der Bericht.
Offshore Racing – Montag, 8. September 2014
Montag, 8. September 2014   (Bild © Alexis Courcoux)
Nach einem flauen Starttag hat es gestern mit nordöstlichen Winden auf etwa 15 kn aufgefrischt, das Feld der 20 Solo-Skipper kommt auf seinem Weg von Lorient zu den Azoren gut voran. Noch immer sind die Abstände sehr gering, das Feld liegt nur gerade 7,8 Meilen auseinander. Xavier Macaire FRA führt das Feld an, mit 0,1 Meilen Rückstand ist Vincent Biarnès FRA zur Zeit auf Rang 2. Bis ins Ziel fehlen noch mehr als 1'000 Meilen oder rund 6 Tage. Der Race-Viewer und die Berichte.
Montag, 8. September 2014   
Heute Abend um 19 Uhr stellt Simon Koster SUI in Thalwil sein neues Mini-Projekt vor, mit dem er an der Minitransat vom kommenden Jahr seinen Erfolg der letztjährigen Austragung - Rang 3 ! - noch toppen will. Die Details.
advertisment
Offshore Racing – Sonntag, 7. September 2014
Sonntag, 7. September 2014   (Bild © DR)
Bei leichten Winden erfolgte gestern Nachmittag in Lorient FRA der Start zum Solo-Rennen in Richtung Azoren. Heute Morgen haben die 20 Teilnehmer bereits die West-Spitze der Bretagne passiert, Gildas Mahé FRA führt das immer noch nahe beisammen liegende Feld an. In Sichtweite, nur 0,1 Meilen dahinter folgt Thierry Chabagny FRA. Isabelle Joschke FRA /GER folgt auf Rang 7 mit 0,9 Meilen Rückstand. Der Race-Viewer, die Berichte und die Event-Website mit dem Video des Startes.
Offshore Racing – Samstag, 6. September 2014
Samstag, 6. September 2014   (Bild © DR)
Heute um 15 Uhr starten 20 Solo-Skipper des französischen Bénéteau-Figaro-Circuit zu ihrem letzten Rennen der Jahres-Meisterschaft 2014: Die Lorient-Horta-Solo führt von der französischen Atlantik-Küste über 1150 Meilen auf die Azoren. Der Wetterbericht verspricht einen schwierigen Beginn in der Biscaya. Die Vorschau und die Event-Website.
Offshore Racing – Freitag, 5. September 2014
Freitag, 5. September 2014   (Bild © Christophe Launay)
Nachdem sich Armel Le Cleac'h FRA, der Skipper des Maxi-Trimarans 'Banque Populaire' (die ehemalige 'Groupama') an der Hand schwer verletzte, muss er für die Anfang November beginnende Route du Rhum nun passen. Loïck Peyron FRA wird ihn nun für diese legendäre Einhand-Transatlantik-Regatta ersetzen. Zur Zeit ist der vielseitige und erfahrfene Peyron im America's Cup bei 'Oracle - Team USA' im Einsatz. Der Bericht sowie die eindrückliche, 74 Teilnehmer starke Startliste (ohne Schweizer) der Route du Rhum und die Event-Website. Armel Le Cleac'h FRA wird sich nun ganz auf seine Vorbereitungen für die Vendée Globe 2016 konzentrieren, schon bald soll seine neue IMOCA Open 60 erstmals eingewassert werden.
Offshore Racing – Mittwoch, 3. September 2014
Mittwoch, 3. September 2014   (Bild © Thierry Martinez)
Gestern erreichte Yann Guichard FRA mit dem 140-Fuss-Trimaran 'Spindrift 2' - der ehemaligen 'Banque Populaire' - La Trinité nach einer 1800-Meilen langen Überführung von den Azoren. Es ist dies das erste Mal, dass dieser grösste Renn-Mehrrümpfer Einhand gesegelt wurde. Guichard plant im November bei der Route du Rhum mit dabei zu sein, es galt die Umbauten im Cockpit und die weiteren Anpassungen fürs Einhand-Segeln zu testen. Der Bericht.
Offshore Racing – Dienstag, 2. September 2014
Dienstag, 2. September 2014   (Bild © Jacques Vapillon)
Gleich 10 Teams beteiligten sich am ersten Grand Prix der Diam24 in Port La Forêt FRA. Seit der Ernennung zum neuen Boot für die Tour de France 2015 hat die erst in diesem Jahr lancierte Trimaran-Klasse weiter Aufschwung erfahren. Bei 10-15 kn Westwind konnten am Wochenende 5 Wettfahrten gesegelt werden, die allesamt von Vendée-Globe-Sieger Vincent Riou FRA gewonnen wurden. Auf Rang 2 folgt Bernard Stamm SUI , Loïc Fequet FRA wurde 3. Der Bericht (fr.) mit dem Schlussklassement.
Offshore Racing – Mittwoch, 27. August 2014
Mittwoch, 27. August 2014   
Während zweier Monate wareteten Yann Guichard FRA und Dona Bertareli SUI mit ihrem 140-Fuss-Trimaran 'Spindrift' (die ehemalige 'Banque Populaire') in New York vergebens auf ein geeignetees Wetter-Fenster für einen Angriff auf den Nord-Atlantik-Rekord von New York nach Cap Lizard. Vor 5 Tagen wurde die Übung abgeblasen, soll doch der Trimaran umgebaut werden, damit Yann Guichard FRA im November an den Start der Einhand-Atlantik-Überquerung 'Route de Rhum' gehen kann. Am Montag Abend knallte der Trimaran mit 25kn Geschwindigkeit in einen schwimmenden Container und riss sich dabei eines der seitlichen Ruder weg. Auf den Azoren erfolgt heute nun eine Reparatur, bevor es zurück nach Frankreich geht. Der Bericht mit Video.
Mittwoch, 27. August 2014   
Heute Abend ab 18.30 Uhr stellt Patrick Girod SUI sein Projekt für die Mini-Transat vom kommenden Jahr vor. Mit seiner intensiven Regatta-Tätigkeit in diesem Jahr hat er die notwendigen Qualifikations-Meilen bereits absolviert. Der Bericht.
Ebenfalls in den Startlöchern ist auch Simon Koster SUI, der im vergangenen Jahr mit einem 3. Schlussrang bei der Mini-Transat für Aufsehen sorgte. Er wird sein neues Projekt für 2015 am 8. September in der Segler Vereinigung Thalwil präsentieren. Die Website.
Offshore Racing – Sonntag, 17. August 2014
Sonntag, 17. August 2014   (Bild © Rick Tomlinson)
Nach den neuen Umrundungs-Rekorden des MOD-Trimarans 'Musandam - Oman Sail' und der Volvo 65 'Azzam' des Abu Dhabi Racing Teams mit Ian Walker GBR stellte auch die Volvo 65 'SCA' mit Samantha Davis GBR und Justine Mettraux SUI eine neue Bestmarke für Frauen-Teams auf, sie erreichten das Ziel 8 Stunden nach der siegreichen 'Azzam' - die Rangliste Volvo 65. 'Artemis - Team Endeavour' mit Brian Thompson GBR unterbot als Siegerin der IRC-Wertung zudem auch den Rekord für Yachten bis 60 Fuss. Noch unterwegs sind die Class 40, von denen bei erneut auffrischenden Winden unterdessen die Hälfte des kleinen Feldes das Rennen aufgeben musste. Der Race-Viewer und die Berichte.
Offshore Racing – Samstag, 16. August 2014
Samstag, 16. August 2014   (Bild © Yann Riou)
Nach dem gestern Morgen der einzige Mehrrümpfer 'Musandam - Oman Sail' mit Sydney Gavignet FRA in neuer Rekordzeit als Sieger nach gesegelter Zeit in Cowes eintraf, hat gestern Abend die Volvo 65 'Azzam - Abu Dhabi Racing' mit Ian Walker nach 4 Tagen und 13 Stunden die Wertung der Einrümpfer ebenfalls in Rekordzeit gewonnen. Ian Walker GBR und sein Team verbesserten den Rekord der Volvo 70 'Groupama' um 1 Tag und 8 Stunden. Um Mitternacht traf dann auch 'Tc-6' mit Iker Martinez ESP im Ziel ein. Die übrigen drei Teams lagen kurz vor dem Ziel nur noch 6 Meilen auseinander, bei Redaktionsschluss heute Morgen um 7 h CET war noch kein Klassement erhältlich. Die Berichte, der Race-Viewer und das Onboard-Video des chinesischen Dongfeng-Teams. Heute Abend dürften die ersten Yachten der IRC-Wertung im Ziel eintreffen.
 
9#0#0#0#admin_statistik_ch_data