0
join us on Facebook
follow us on Twitter
English  Français

Wind- & Kitesurfing

 
Wind- & Kitesurfing – Montag, 26. Januar 2015
Montag, 26. Januar 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Heute beginnt auf der Biscanye Bay die 2. Runde des olympischen Weltcups 2015. Am Start sind mehr als 800 Teilnehmer aus 63 Nationen, neben den Olympia-Klassen sind auch die drei paralympischen Klassen mit dabei. Die Schweiz ist durch Matias Buhler/Nathalie Brugger SUI (Nacra 17), Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI (470-Männer), Linda Fahrni/Maja Siegenthaler SUI (470-Frauen) und durch Guillaume Girod SUI (Laser) vertreten. Mit ihrem vollständigen National-Team ist auch Deutschland am Start, hier die Vorschau des Sailing-Team-Germany. Österreich kann sich gleich in 4 Klassen Medaillen-Chancen ausrechnen, Lara Vadlau/Jolanta Ogar AUT gehen bei den 470er-Frauen als Weltmeisterinnen und Welt-Nr.1 sogar als favoritinnen an den Start - hier die Vorschau des ÖSV.
Für heute sind frische Westwinde bis 30kn vorhergesagt und auch im Verlaufe der Woche bleiben die Winde im zweistelligen Bereich - die Windprognosen.
Die offizielle Vorschau und die Event-Website.
Wind- & Kitesurfing – Dienstag, 20. Januar 2015
Dienstag, 20. Januar 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Mit zwei Leichtwind-Wettfahrten gingen gestern die Midwinters der 5 Olympia-Klassen zu Ende, welche zahlreiche Cracks aus der ganzen Welt zur Vorbereitung des am nächsten Wochenende beginnenden Weltcups nutzen. Keine Überraschungen gab es bei den 470er-Männer, Matthew Belcher/Will Ryan AUS setzten ihre Sieges-Serie fort, Patience/Willis GBR und Matsunaga/Kanagawa JPN belegten die Ehrenplätze, Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI (gestern Frühstart und Rang 2) beendeten die Serie auf Rang 7. Bei den 470er-Frauen siegten Lara Vadlau/Jolanta Ogar POL klar vor Mills/Clarke GBR und Kondo/ Yoshioka JPN, Linda Fahrni/Maja Siegenthaler SUI (gestern 3 und 13) klassierten sich auf Rang 10. Die Engländer dominierten das Geschehen bei den 49ern, Pink/Bithell GBR siegten vor Fletcher/Sign GBR und Lehtinen/During SWE. Bei den 49erFX gewannen Martine Grael/Kahena Kunze BRA einmal mehr, Maloney/Meech NZL und Bekkering/Duetz NED flgen auf den Rängen 2 und 3. Bei den Nacra 17 gewannen Mandy Mulder/Coen De Koning NED deutlich vor John Gimson/Pippa Wilson GBR und Gemma Jones/Jason Saunders NZL. Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI wurden 10. Wonwoo Cho KOR und Bryony Shaw GBR heissen die Sieger bei den Windsurfern. Alle Ranglisten und die Event-Website.
Wind- & Kitesurfing – Montag, 19. Januar 2015
Montag, 19. Januar 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Mit rund 8 kn wehte es am zweiten Tag der Midwinters etwas schwächer als am Starttag, alle Klassen segelten mindestens 3 Läufe. Mit zwei Laufsiegen haben Matthew Belcher/Will Ryan AUS standesgemäss die Führung bei den 470er-Männer übernommen. Patience/Willis GBR führen 12 Punkte dahinter die dicht bei sammen liegende Verfolger-Gruppe an, in der Gerz/Szymanski GER (Rang 3) ebenso mit dabei sind wie Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI (Rang 5). Lara Vadlau/Jolanta Ogar AUT behaupteten sich an der Spitze der 470er-Frauen vor Hannah Mills/Sakia Clarke GBR und Ai Kondo/Miho Yoshioka JPN. Linda Fahrni/Maja Siegenthaler SUI gelangen gestern zwei 3. Laufränge, wovon einer allerdings ein Frühstart war, womit sie auf Rang 13 der Gesamtwertung verblieben. Neue Leader bei den 49ern sind Marco Grael/Gabriel Portilho BRA, nur knapp dahinter folgen Pink/Bithell GBR und Lehtinen/During FIN. Sébastien Schneiter/Lucien Cujean SUI sind weiterhin 19. Zwei Tagessiege gab es auch für Martine Grael/Kahena Kunze BRA bei den 49erFX, Alexandra Mahoney/Molly Meech NZL sind auf Rang 2 vorgerückt. Bei den Nacra 17 führen Renée Groenveld/Steven Krol NED weiterhin, Euan McNicol/Lucinda Whitty AUS und John Gimson/Pippa Wilson GBR sind die ersten Verfolger. Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI glückte gestern ein erster Laufsieg, sie sind nun auf Rang 10. Byrony Shaw GBR bei den Frauen und Wonwoo Cho KOR bei den Männern sind vorläufig beste Windsurfer. Alle Ranglisten und die Event-Website.
Wind- & Kitesurfing – Sonntag, 18. Januar 2015
Sonntag, 18. Januar 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Gute Bedingungen gab es zum Auftakt der Midwinters der Olympia-Klassen 470, 49er, RS:X und Nacra 17 - die 470er segeln gleichzeitig die nordamerikanische Meisterschaft. Im Vorfeld des olympischen Weltcups von Miami sind die Felder ausnehmend gut besetzt. Nach 3 Wettfahrten führen bei den 470er-Männer Barreiros/Curbelo ESP mit 4 Punkten Vorsprung auf die punktgleichen Gerz/Szymanski GER und Belcher/Ryan AUS. Ausgezeichnet im Rennen liegen auch Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI als 5. Bei den 470er-Frauen gewannen Lara Vadlau/Jolanta Ogar AUT 2 der 3 Läufe und führen klar vor Mills/Clarke GBR und Weguelin/McIntyre GBR. Linda Fahrni/Maja Siegenthaler SUI sind 11. der 19 Teams. Bei den 49ern liegen nach 4 Läufen Pink/Bithell GBR knapp vor Grael/Porthilo BRA und Fletcher/Sign GBR. Schneiter/Cujean SUI folgen auf Rang 18 der 32 Teams. Keine Überraschung auch im 49erFX wo Martine Grael/Kahena Kunze BRA einmal mehr zuvorderst liegen, Bekkering/Duetz NED und Dobson/Ainsworth GBR sind die ersten Verfolgerinnen. Vier Wettfahrten gab es auch für die Nacra 17, Mandy Moulder/Coen De Koning NED führen vor Groenveld/Krol NED und Gimson/...GBR, Billy Besson/Marie Riou FRA sind vorerst nur auf Rang 4. Matias Buhler/Nathalie Brugger SUI hatten einen Frühstart zu verzeichnen und sind vorläufig 12. Bei den RS:X-Windsurfern führt Shahar Zubari ISR vor Wonwoo Cho KOR, Bryony Shaw GBR gewann alle drei Wettfahrten der RS:X-Windsurferinnen. Ein rein amerikanisches Feld gibt es bei den 420ern, es führen Wiley Rogers/Jack Parkin USA. Alle Ranglisten und die Event-Website.
Wind- & Kitesurfing – Donnerstag, 1. Januar 2015
Donnerstag, 1. Januar 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Bei moderaten Winden um die 8 kn ging gestern die Neujahrs-Regatta von Cadiz mit je 2 Läufen für die Windsurfer undderen 3 für die Laser zu Ende. William De Smet BEL behauptete sich an der Spitze der Laser Standard, Maité Carlier BEL eroberte am Schlusstag den Sieg bei den Laser Radial und Miguel-Angel Gallardo ESP siegte bei den Laser 4.7. Bei den RS:X-Windsurfern gewann Oleksandr Tugaryev UKR das Klassement der Männer deutlich, bei den Frauen blieb Ingrid Puusta EST vorne. Der Bericht (span.) mit allen Ranglisten.
Wind- & Kitesurfing – Dienstag, 30. Dezember 2014
Dienstag, 30. Dezember 2014   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Mit teilweise mehr als 30 kn wehte es gestern in Cadiz, nur in fünf Klassen wurde je eine Wettfahrt gesegelt, die Junioren-Klassen blieben an Land. Sam Vandormael BEL führt das Klassement der Laser Standard weiterhin vor William De Smet BEL an, bei den Radials führt Bob Verhaagen BEL vor Connor O'Beirne IRL. Eugenii Galitckii RUS behauptete sich an der Spitze der RS:X-Windsurfer und auch Anastasiya Valkevich UKR siegte bei den RS:X-Windsurferinnen erneut. Der Bericht (span.) mit allen Ranglisten.
Wind- & Kitesurfing – Montag, 29. Dezember 2014
Montag, 29. Dezember 2014   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Gute Bedingungen mit 10-20 kn Wind aber kühlen Temperaturen gab es zum Auftakt der Neujahrs-Regatta in Cadiz, in allen Klassen konnten je drei Wettfahrten gesegelt werden. Sam Vandormael BEL und William De Smet BEL sorgten im kleinen Feld der Laser Standard für eine belgische Doppelführung und auch bei den Laser Radial dominieren die Belgier, ganz zuvorderst Bob Verhaagen BEL. Im rein spanischen Feld der Laser 4.7 führt Ana Moncada ESP. Eugenii Galitckii RUS führt bei den RS:X-Windsurfern, Johannes Girke GER folgt auf Rang 4. Anastasiya Valkevich BLR ist beste RS:X-Windsurferin. Der Bericht (span.) mit allen weiteren Ranglisten.
Wind- & Kitesurfing – Sonntag, 28. Dezember 2014
Sonntag, 28. Dezember 2014   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Zum Schluss des Jahres gibt's nochmals Hochbetrieb auf den Regatta-Bahnen. Beim International Meeting of the Mediterrean der Optimisten sind jeweils grosse Felder mit zahlreichen Schweizern am Start. In Cadiz ESP an der Neujahrs-Regatta sind Laser und Wind-Windsurfer aus zahlreichen europäischen Nationen am Start. Sommerliche Bedingungen warten auf die Optimisten beim Qatar Optimist Cup, zahlreiche europäische Optis nutzen die Gelegenheit, darunter auch eine Schweizer Delegation.
Die ersten Wettfahrten stehen heute auf dem Programm, wir halten Sie täglich auf dem Laufenden.
Wind- & Kitesurfing – Montag, 22. Dezember 2014
Montag, 22. Dezember 2014   (Bild © Fred Hoffmann)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
In den vergangenen Tagen waren die olympischen Klassen erneut auf dem Olympia-Revier 2016 in Rio unterwegs. Zahlreiche Top-Teams waren mit dabei: Bei den Nacra 17 setzten Billy Besson/Marie Riou FRA ihre Sieges-Serie fort, nach 12 Wettfahrten siegten sie mit 4 Punkten Vorsprung auf Vittorio Bisarro/Silvia Seguro ITA, Matias Buhler/Nathalie Brugger SUI wurden 3. im gut besetzten Feld. Gute Konkurrenz gab es auch bei den 470ern: Bei den 470er-Frauen siegten Oliveira/Barbachan BRA vor Aleh/Powrie NZL und den punktgleichen Lecointre/Defrance FRA und Vadlau/Ogar AUT. Linda Fahrni/Maja Siegenthaler SUI gewannen eine der 10 Wettfahrten und wurden gute 8. Bei den 470er-Männer (leider gibt es noch keine Rangliste auf der Website) siegten Belcher/Ryan AUS vor McNay/Hughes USA und Schmid/Reichstädter AUT. Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI mussten wegen Krankheit zwei Tage ausfallen lassen. Robert Scheidt BRA holte sich den Sieg bei den Laser Standard vor Bruno Fontes BRA und Rutger Van Schaardenburg NED, Jean-Baptiste Bernaz FRA wurde 4. Evi Van Acker BEL siegte bei den Laser Radial, Giles Scott GBR dominierte bei den Finns mit 8 Laufsiegen in 11 Wettfahrten. Britische Sieg durch Byrony Shaw GBR bei den RS:X-Frauen und Nick Dempsey GBR bei den RS:X-Männern gab es auch bei den Windsurfern. Mateo Sanz-Lanz SUI wurde 15. Bekkering/Duetz NED gewannen im kleinen Feld der 49erFX, Grael/Borges BRA waren beste der drei brasilianischen 49er. Alle Ranglisten und die Event-Website.
Wind- & Kitesurfing – Samstag, 20. Dezember 2014
Samstag, 20. Dezember 2014   (Bild © Alfred Farre)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Auch am zweiten Tag des Christmas Race in Palamos dominierten leichte Winde, trotzdem konnten alle Klassen zumindest eine Wettfahrt segeln. Erstmals im Einsatz standen die 470er, die mit den französischen Top-Teams gut besetzt sind: Charbonnier/Le Berre FRA übernahmen bei den 470er-Männer mit den Rängen 1 und 2 deutlich die Führung vor Shvets/Matsuyev UKR, punktgleich auf Rang 3 folgen Pirouelle/Sipan FRA und Aggeler/Aggeler GER. Gut begonnen haben auch Kilian Wagen/Grégoire Siegwart SUI auf Rang 8 der 37 Teams aus 13 Nationen. Maelenn Lemaitre/Aloise Retornaz FRA führen das Feld der 470er-Frauen mit einem Punkt Vorsprung auf Marina Gallego/Fatima Reyes ESP an. Als Tagesbester übernahm Balazs Tomai HUN die Führung bei den Laser Standard vor Joaquin Blanco ESP, Nils Theuninck SUI rückte auf Rang 17 vor. Bei den Laser Radial Frauen liegen Anna Skaar NOR und Elie Brown GBR punktgleich an der Spitze, Lucie Ben-Amor SUI folgt als 14. Bereits 7 Wettfahrten haben die 49er gesegelt, Alonso/Alonso ESP führen klar vor Terin/Chesei ITA und Hedström/Düring FIN. Sébastien Schneiter/Lucien Cujean SUI verbesserten sich auf Rang 19. Carla und Marta Munte ESP übernahmen dank zwei Laufsiegen die Führung bei den 29ern. Marc Llado/Javier Gonzalez ESP führen bei den 420ern vor Max Clapp/Ross Banham GBR und Arnaud Herail/Paco Lepoutre FRA - Maxime Bachelin/Philippe Perret SUI gelang gestern ein Laufsieg, trotz eines Frühstartes sind sie nach 4 Läufen bereits auf Rang 8. Bei den 420er-Girls liegen Carmen und Julia Davila ESP weit voraus, zu den Tagesbesten gehörten auch Lea Rüegg/Diana Otth SUI, die auf Rang 5 vorrückten. Alle Ranglisten, das Video des Tages und die Event-Website.
Wind- & Kitesurfing – Donnerstag, 18. Dezember 2014
Donnerstag, 18. Dezember 2014   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Mit Sail Melbourne begann vor zwei Wochen der olympische Weltcup 2015. Nur 10 Tage nach dem Weltcup-Finale von Abu Dhabi beteiligten sich nur wenige europäische oder amerikanische Teams an den Wettfahrten, dank den australischen Top-Cracks blieb das Niveau trotzdem top. Ein 5-minütiges Video fass das Geschehen nochmals zusammen.
Wind- & Kitesurfing – Dienstag, 16. Dezember 2014
Dienstag, 16. Dezember 2014   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Nach dem Weltcup von Melbourne von vergangener Woche sind gestern die letzten Weltranglisten des Jahres 2014 publiziert worden. Nur bei den Finns kam es zu einem Wechsel an der Spitze, Ivan Klijakovic-Gaspic CRO übernahm die Führung vor Caleb Paine USA. Bestklassierte Schweizer bleiben Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI als 12. bei den Nacra 17, Yannick Brauchli/Romuald Hausser gehen als 14. der 470er-Männer ins neue Jahr, Linda Fahrni/Maja Siegenthaler SUI sind bei den 470er-Frauen auf Rang 19. Alle Ranglisten und der Bericht der ISAF.
Dienstag, 16. Dezember 2014   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Forscher des führenden brasilianischen Gesundheits-Institues 'Osvaldo Cruz' haben in der Guanabara Bay nur wenige hundert Meter vom Olympia-Hafen entfernt Antibiotika-resistente Keime endeckt, die sonst nur in Spitälern vorkommen. Vor allem die Schwimmer der olympischen Spiele sollen gefährdet sein. Die Organisatoren der olympischen Spiele haben vorerst auf eine Stellungnahme verzichtet. Der Bericht.
Dienstag, 16. Dezember 2014   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Die Wetterlage auf dem Atlantik hat im portugisischen Nazare, rund 100 km nördlich von Lissabon, vor einigen Tagen wiederum eine riesige Brandung mit Wellen teilweise über 20 m gebracht. Die Wellenreiter hatten ihre Freude ! Hier das Video.
 
3#0#0#0#admin_statistik_ch_data