0
join us on Facebook
follow us on Twitter
English  Français

Wind- & Kitesurfing

 
Wind- & Kitesurfing – Dienstag, 29. Juli 2014
Dienstag, 29. Juli 2014   (Bild © PWA-John Carter)
Beste Bedingungen in der Bucht von Sotovento mit 25-35kn Wind, die Slalom-Konkurrenz der Männer wurde mit drei weiteren Durchgängen fortgesetzt. Zweimal siegte Antoine Albeau FRA und übernahm damit die Führung im Zwischenklassement. Pascal Toselli FRA und Pierre Mortefon FRA folgen dahinter. Björn Dunkerbeck SUI kam bisher noch nicht in Schwung und ist 13., Sebastian Kördel GER folgt auf Rang 15 der 57 Teilnehmer. Bericht, Bilder und Videos wie immer auf der PWA-Website.
Wind- & Kitesurfing – Sonntag, 27. Juli 2014
Sonntag, 27. Juli 2014   
Unkonstante, schwache Winde verunmöglichten gestern an der Techno 293-WM weitere Wettfahrten. Die Entscheidungen in allen Kategorien fallen heute. Die Event-Website.
Wind- & Kitesurfing – Samstag, 26. Juli 2014
Samstag, 26. Juli 2014   
Am mit rund 15kn bisher windigsten Tag der Techno-WM konnten in allen Alterskategorien je drei Wettfahrten gesegelt werden. Vor dem heutigen Schlusstag liegen die Spitzen meist dicht beisammen, die Medaillen-Entscheidungen fallen erst heute. Ausnahme Girgia Speciale ITA, die bei den U15-Girls bisher 7 der 9 Wettfahrten gewann und 20 Punkte vor Shira Benbenisti ISR liegt. Bei den U15-Boys liegt Tom Arnoux FRA an der Spitze, Lucie Pianazza FRA führt die U17-Girl-Wertung an während Carlo Ciabatti ITA bei den U17-Boys vorne liegt. Die Event-Website.
Wind- & Kitesurfing – Freitag, 25. Juli 2014
Freitag, 25. Juli 2014   (Bild © Toby Bromwich)
Mit der Double-Elimination der Freestyler sowie zwei weiteren Slalomläufen ging gestern der Grand Slam der Kiteboarder auf Fuerteventura zu Ende. Gisela Pulido ESP gelang es am Schlusstag, die bisher führende Karolina Winkowska POL zweimal zu besiegen und sich den Gesamt-Sieg zu sichern. Manuela Jungo SUI wurde 5. Im Slalom gelang der Schweizerin am Schlusstag dank eines Laufsieges erstmals der Sprung auf's Podium: Hinter Annelous Lammerts NED und Bibiana Magaij SVK wurde Jungo 3. Seit drei Jahren setzt die ehemalige Miss-Kandidatin auf's Kiteboarden und hat in dieser Saison stark aufgedreht - ein Bericht.
Bei den Männern sicherten sich Julien Kerneur FRA im Slalom und Liam Whaley ESP im Freestyle die Siege. Der Bericht mit den Ranglisten.
Freitag, 25. Juli 2014   
Keinen Wind gab es am 4. Tag der Techno 293-WM in Brest. Keine Veränderungen gab es deshalb in den Ranglisten. Noch bleiben zwei Tage, die Wetterprognosen sind allerdings nicht sehr vielversprechend. Die Event-Website mit den Berichten und Ranglisten.
Wind- & Kitesurfing – Donnerstag, 24. Juli 2014
Donnerstag, 24. Juli 2014   (Bild © SVK1Sports)
Ideale Bedingungen mit 13 kn Wind ermöglichten gestern den gegen 400 Teilnehmern der Techno-WM in Brest FRA mit zwei Wettfahrten die Qualifikationen abzuschliessen. Ab heute wird in Gold- und Silverfleet gesurft. Bei den T293 Girls gewann Lucie Belbeoch FRA alle 6 Wettfahrten und führt klar vor Jeanne Penfornis FRA, Hisui Takahashi JPN folgt auf Rang 3. Bei den T293 Männern dominieren die Franzosen, es führt Oel Pouliquen FRA.
Die Event-Website mit dem Tagesbericht und allen weiteren Ranglisten.
Donnerstag, 24. Juli 2014   (Bild © Toby Bromwich)
Am 5. Tag des Grand Slam von Fuerte Ventura standen wieder die Freestyler im Einsatz, ihre Eliminatons konnten mit 15 Durchgängen fortgeführt werden. Bei den Männern treffen heute im Finale Stephan Spiessberger AUT und Aaron Hadlow GBR aufeinander, bei den Frauen schaffte Manuela Jungo SUI erstmals den Einzug ins Finale, sie trifft dort auf Dionela Vieira BRA. Der Bericht mit den Ergebnissen und die Videos.
Wind- & Kitesurfing – Mittwoch, 23. Juli 2014
Mittwoch, 23. Juli 2014   (Bild © Patrik Pollack)
Nach dem flauen Eröffnungstag mit nur je einer gesegelten Wettfahrt konnten gestern in Brest FRA bei 7-15kn Wind in allen Feldern gleich drei Läufe gesegelt werden. Leider fehlen heute Morgen die nachgeführten Ranglisten, dafür gibt es einen Kurzbericht.
Mittwoch, 23. Juli 2014   (Bild © Toby Bromwich)
Windige Bedingungen gab es auch am vierten Tag des Kiteboard-Grand-Slam auf Fuerteventura ESP. Gestern standen die Course-Racer im Einsatz, gleich fünf Slalom-Durchgänge konnten gesegelt werden. Zwar gab es sehr unterschiedliche Resultate, dir Führenden des Starttages konnten sich aber an der Spitze behaupten: Bei den Männern liegt Julien Kerneur FRA weiter deutlich auf Rang 1, Oswald Smith RSA und Paul Serin FRA folgen dahinter. Bei den Frauen verteidigte Bibiana Magaji SVK ihre Führung knapp vor der Tagesbesten Annelous Lammerts NED, Manuela Jungo SUI rückte auf Rang 4 vor, Eliska Parma AUT ist 6. Der Tagesbericht mit den Ranglisten.
Wind- & Kitesurfing – Dienstag, 22. Juli 2014
Dienstag, 22. Juli 2014   
In Brest begann gestern die U17- und U15-Weltmeisterschaft der Techno293-Windsurfer. Am Start sind 400 Teilnehmer aus 21 Nationen. Leichte Winde ermöglichten nur gerade je eine Wettfahrt. Bei den U15-Boys gewann Fabien Pianazza FRA vor Guy Sitin ISR und Yun Pouliguen FRA. Bei den U15-Girls holte sich Giorgia Speciale ITA den Laufsieg vor Natalia Arapoglou GRÉ und Shira Benbenisti ISR. In der U17 Wertung liegt Clément Guéret FRA an der Spitze vor Daigo Komatsu JPN und Oel Pouliguen FRA. Mit Jeanne Penformis FRA, Lucie Belbeoch FRA und Juliette Cristini FRA gibt es eine bei den U17-Girls eine dreifache französische Führung. Alle Ranglisten, der Kurzbericht und die Videos.
Dienstag, 22. Juli 2014   (Bild © Toby Bromwich)
Auch am dritten Tag gab es optimale Bedingungen für die den Kite Grand Slam auf Fuerteventura. Auf dem Programm standen gestern die Freestyle-Wettbewerbe: Karolina Winkowska POL siegte bei den Frauen, Liam Whaley GBR holte sich den Sieg bei den Männern - die Wettkämpfe gibt es als integrales, 6-stündiges Video zu sehen. Heute stehen weitere Durchgänge des Slaloms auf dem Programm, nach 4 Läufen führt Julien Kerneur FRA bei den Männern und Bibiana Magaji SVK bei den Frauen, Manuela Jungo SUI ist 5. - der Bericht mit den Ranglisten und die Event-Website.
Wind- & Kitesurfing – Montag, 21. Juli 2014
Montag, 21. Juli 2014   (Bild © PWA-John Carter)
Bei besten Pozo-Bedingungen konnte der Wave-Weltcup mit einem intensiven, 9-stündigen Tag doch noch erfolgreich zu Ende gebracht werden. Bei den Männern bezwang Victor Fernandez ESP im Finale Ricardo Campello VEN, bei den Frauen kam es auf deren Heimrevier einmal mehr zum Duell der Moreno-Zwillinge: Daida Moreno ESP revanchierte sich für die Niederlage im Vorjahr und bezwang Iballa Moreno ESP. Alles weitere auf der PWA-Website.
Wind- & Kitesurfing – Sonntag, 20. Juli 2014
Sonntag, 20. Juli 2014   (Bild © PWA-John Carter)
Nachdem an den ersten Tagen des Wind & Wave-Festivals auf Gran Canaria Qualifikationen für die Hauptrunde sowie Junioren-Wettkämpfe auf dem Programm standen, begannen am Freitag die Eliminations des Wave-Weltcups. Auf ihrem Heimrevier schafften es die Moreno-Zwillinge bei den Frauen einmal mehr, sich für das heutige Finale zu qualifizieren. Alles Weitere auf der PWA-Website.
Wind- & Kitesurfing – Samstag, 19. Juli 2014
Samstag, 19. Juli 2014   (Bild © Neuza Aires Pereira)
Bei 10-13 kn Wind ging gestern die ISAF-Junioren-WM 2014 mit einer letzten Wettfahrt zu Ende, mit Ausnahme der RS:X-Windsurfer und der 29er, die nochmals 3 bzw 2 Läufe absolvierten. Einen Neuen Leader und einen dreifachen asiatischen Sieg gab es bei den 420er-Boys: Mit einem Laufsieg eroberten Yia Jia Loh/Jonathan Yeo SIN den Titel vor Mohammad Faizal Norizan/Ahmad Syukri Abdul Aziz MAS und Ibuki Koizumi/ Kotaro Matsuo JPN. Auf Rang 4, punktgleich mit den Japanern folgen Hippolyte Machetti/Sidoine Dantes FRA. Maxime Bachelin/Philippe Pittet SUI beenden die WM auf Rang 11. Bei den 420er-Girls standen Silvia Mas-Depares/Marta Davila ESP bereits vorzeitig als Siegerinnen fest und mussten nicht mehr antreten. Silber holten sich Yahel Wallach/Stav Brokman ISR, dank Sieg im letzten Lauf eroberten Ewa Romaniuk/Katarzyna Goralska POL die Bronze-Medaille. Salome Rouiller/Louise ThiloSUI wurden 23. Keine Veränderungen auf dem Podium gab es bei den 29ern: Brice Yirieix/Loïc Fischer FRA holten Gold vor Quinn Wilson/Riley Gibbs USA und Markus Somerville/Isaac Mchardie NZL. Einen französischen Sieg gab es auch bei den SL-16-Katamaranen durch Louis Flament/ Charles Dorange FRA, Jordi und Ruben Booth ESP und Kim Vidal/Antonio Lopes BRA holten Silber und Bronze. Bei den Windsurfern siegten Yael Paz ISR knapp mit einem Punkt Vorsprung auf Mattia Camboni ITA, Radoslaw Furmanski POL gewann das Duell um Rang 3. Bei den Surferinnen machte Stefaniya Elfutina RUS mit einem Sieg im letzten Lauf alles klar und gewann 2 Punkte vor Shi Hongmai CHN, Bronze geht an Marta Maggetti ITA. In der Nationen-Wertung gewann Spanien vor Frankreich und Israel. Die Schweiz belegt direlt hinter Deutschland den 15. Rang. Alle Ranglisten, der Schlussbericht und die Videos des Schlusstages.
Wind- & Kitesurfing – Mittwoch, 16. Juli 2014
Mittwoch, 16. Juli 2014   (Bild © Edgar Andre)
Lange mussten die 367 Teilnehmer gestern auf Wind warten, erst nach 16 h konnte bei leichten Winden zur ersten Wettfahrt gestartet werden, die letzten erreichten den Hafen nach 21h ! Trotzdem gab es das volle Programm mit 2 bis 3 Wettfahrten: Ibuki Koizumi/Kotaro Matsuo JPN behaupteten ihre Führung bei den 420er-Boys mit einem weiteren Laufsieg, aber auch ihre ersten Verfolger Mohammad Faizal Norizan/Ahmad Syukri Abdul Aziz MAS buchten einen 1. Rang. Hippolyte Macchetti/Sidoine Dantes FRA rückten auf Rang 3 vor. Maxime Bachelin/Philippe Pittet SUI verbesserten sich auf Rang 7 der 32 Teams. Bei den 420er-Girls haben Theres Dahnke/Birte Winkel GER mit zwei 2. Rängen die Führung übernommen, Silvia Mas/Marta Davila ESP folgen 2 Punkte dahinter, die chilenischen Silber-Medallistinnen vom Vorjahr Nadja Horwitz/Carmina Malsch CHI sind auf Rang 3 vorgerückt. Salomé Rouiller/Louise Thilo SUI sind 24. der 27 Teams. Bei den 29ern übernahmen Brice Yrieix/LoÏc Fischer FRA mit zwei Laufsiegen die Führung vor Quinn Wilson/Riley Gibbs USA und Yann Thierry D'Argrenlieu/Nathan Bradley HKG. Eine französische Führung gibt es auch bei den SL16-Katamaranen durch Louis Flament/Charles Dorange FRA, 7 Punkte dahinter sind Jordi und Ruben Booth ESP 2., Kim Vidal/Antonio Lopes BRA folgen auf Rang 3. Die starken Windsurf-Nationen prägen auch bei den Junioren das Geschehen: Bei den Boys führt Yael Paz ISR vor Mattia Camboni ITA und Radoslav Furmanski POL, bei den Girls liegt Stefaniya Elfutina RUS knapp vor Shi Hongmai HKG und Marta Maggetti ITA. In der Nationen-Wertung führt Spanien vor Frankreich und den USA, die Schweiz ist auf Rang 24 der 67 Nationen zurückgefallen. Alle Ranglisten, der Tagesbericht und das Video des Tages.
Wind- & Kitesurfing – Montag, 7. Juli 2014
Montag, 7. Juli 2014   (Bild © PWA-John Carter)
Das Wetterpech beim erstmals in Turkmenistan ausgetragenen PWA-Weltcup Slalom hielt auch am Schlusstag an, so dass es bei den Resultaten vom Freitag blieb. Zu heiss war es am kaspischen Meer, als dass sich die normale Seabreeze hätte entwickeln können. Delphine Cousine FRA gewann bei den Frauen, bei den Männern wurden die 12 Halbfinalisten der 1. Elimination ex-aequo als Sieger gewertet. Alles weitere auf der PWA-Website.
 
3#0#0#0#admin_statistik_ch_data