English  Français

Wind- & Kitesurfing

 
Wind- & Kitesurfing – Montag, 29. Juni 2015
Montag, 29. Juni 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Mit 4 Finalläufen ging gestern die EM der Formula-Kiteboarder zu Ende. Elena Kalinina RUS mit 17 Laufsiegen in 20 Wettfahrten bei den Frauen und Oliver Bridge GBR mit 18 Laufsiegen bei den Männern dominierten das Geschehen nach Belieben. Florian Gruber GER steigerte sich am Schlusstag auf Rang 2, Alejandro Hernandez ESP holte Bronze. Die Ranglisten und die Event-Website.
Wind- & Kitesurfing – Sonntag, 28. Juni 2015
Sonntag, 28. Juni 2015   (Bild © Salvatore Lopez)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Mit den Medal Races ging gestern die EM der olympischen Windsurfer auf Sizilien zu Ende. Pawel Tarnowski POL genügte ein 5. Rang, um sich an der Spitze zu behaupten, waren doch seine engsten Verfolger ebenfalls nicht ganz vorne mit dabei. Dorian van Rijsselberge NED verteidigte die Silber-Medaille, Louis Giard FRA holte sich Bronze. Toni Wilhelm GER beendet die EM auf Rang 9. Der Rest des Feldes bestritt die Klassierungs-Wettfahrt, Mateo Sanz-Lanz SUI wurde zum Schluss guter 16., sein bisher bestes Resultat an einem Titelkampf. Die Schlussrangliste (Open). Nicht mehr im Einsatz stand die Silverfleet, in der Elia Colombo SUI den 15. Schlussrang (= 65. Overall) belegte, im U-21-Klassement ist er damit 25.
Dank ihres Sieges im Medal Race eroberte Bryony Shaw GBR am Schlusstag die Gold-Medaille bei den Frauen, Malgorzata Bialecka POL und Zofia Noceti-Klepacka POL holten Silber und Bronze. Die Schlussrangliste der Frauen. Bilder und Videos gibt es auf der Event-Website.
Sonntag, 28. Juni 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Unterdessen sind an der EM der Formula-Kiter in der Türkei bereits 16 Wettfahrten gesegelt. Vor dem heutigen Schlusstag dürften die Titel bereits vergeben sein: Im kleinen Feld der Frauen gewann Elena Kalinina RUS 13 Läufe, bei den Männern lag oliver Bridge GBR sogar 15 mal vorne ! Silber und Bronze werden Alejandro Hernandez ESP und der 3 Punkte zurückliegende Florian Gruber GER unter sich ausmachen. Die Rangliste und der Bericht.
Wind- & Kitesurfing – Samstag, 27. Juni 2015
Samstag, 27. Juni 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Erstmals gab es gestern an der RS:X-EM frischere Winde, sowohl Männer als auch Frauen konnten je vier Final-Läufe segeln. Die veränderten Verhältnisse sorgten für zahlreiche Änderungen in den Klassementen: Mit drei Laufsiegen übernahm Pawel Tarnowski POL die Führung bei den Männern, Dorian van Rijsselberge NED ist mit 2 Punkten Rückstand nun 2. Mit 8 Punkten Rückstand kann sich auch Louis Giard FRA als 3. am heutigen Schlusstag noch Titel-Chancen ausrechnen - die Rangliste.
Nur 7 Punkte auseinander liegen die Top 5 bei den RS:X-Windsurferinnen. Malgorzata Bialecka POL hält weiterhin die Führung, Bryony Shaw GBR rückte bis auf einen Punkt heran, Zofia Noceti-Klepacka POL rückte auf Rang 3 vor - die Rangliste der Frauen. Alle weiteren Ranglisten und die Event-Website mit den Berichten und Videos.
Samstag, 27. Juni 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Leichte Winde dominierten bisher die Qualifikationen der Formula-Kite-EM in der Türkei. Mit 11 Laufsiegen in 12 Wettfahrten führt Elena Kalinina RUS bei den Frauen überlegen, bei den Männern gewann Oliver Bridge GBR gleich alle 12 Wettfahrten. Die Ranglisten und der Tagesbericht.
Wind- & Kitesurfing – Freitag, 26. Juni 2015
Freitag, 26. Juni 2015   (Bild © Salvatore Lopez)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Gestern waren in Mondello wieder die Männer an der Reihe, allerdings blieben die Verhältnisse flau, es konnte nur je eine Wettfahrt in Gold- und Silverfleet gesegelt werden. Mit einem Tages-Sieg rückte Mateo Sanz-Lanz SUI hinter Dorian Van Rijsselberge NED und Wonwoo Cho KOR auf Rang 3 der Open-Wertung vor, in der EM-Wertung ist der junge, auf den kanarischen Inseln aufgewachsene Schweizer sogar an 2. Stelle ! Sein Vorsprung auf die Verfolger ist allerdings minim, Louis Giard FRA und Toni Wilhelm GER lauern dicht dahinter. Alle Ranglisten und die Event-Website.
Wind- & Kitesurfing – Donnerstag, 25. Juni 2015
Donnerstag, 25. Juni 2015   (Bild © Salvatore Lopez)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Gestern standen auf Sizilien offenbar nur die Frauen im Einsatz, die gleich drei Wettfahrten segelten. Malgorzata Bialecka POL konnte sich an der Spitze behaupten, Bryony Shaw GBR und Charline Picon FRA (gestern 1/1/bfd) folgen punktgleich dahinter - die Rangliste.
Bei den Männern liegen Dorian van Rijsselberge NED und Wonwoo Cho KOR nach 4 Wettfahrten gleichauf an der Spitze - das Klassement der Männer und alle weiteren Ranglisten. Auf der Event-Website gibt es unterdessen das Video vom 2. Tag.
Wind- & Kitesurfing – Mittwoch, 24. Juni 2015
Mittwoch, 24. Juni 2015   (Bild © Salvatore Lopez)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Bei weiterhin moderaten Bedingungen wurde die EM der olympischen Windsurfer gestern mit 3 Wettfahrten für die Männer und deren 2 für die Frauen fortgeführt. Olympia-Sieger Dorian Van Rijsselberge NED setzte sich mit den Tagesrängen 1/1/2 an die Spitze der RS:X-Männer, Pavel Tarnowski POL und Louis Giard FRA folgen auf den Rängen 2 und 3. Im Klassement der RS:X-Windsurferinnen teilen sich Malgorzata Bialecka POL und Haddar Heller ISR je mit den Rängen 1 und 2 die Führung, Bryony Shaw GBR folgt auf Rang 3. Alle Ranglisten, inklusive Junioren-Wertungen und den Open-Klassementen, wo bei den Männern Wonwoo Cho KOR punktgleich mit Van Rijsselberge NED an der Spitze liegt. Dazu das Video des ersten Tages und die Event-Website.
Mittwoch, 24. Juni 2015   (Bild © Salvatore Lopez)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Mateo Sanz-Lanz SUI nutzte die moderaten Bedingungen gestern und rückte mit den Tagesrängen 5/7/11 auf den 7. Gesamt-Rang vor und liegt damit nach 4 Läufen vor einigen der grossen Namen des olympischen Windsurfens. Mit dem Streichresultat heute dürfte sich die Rangliste am Abend aber stark verändert präsentieren. Leicht verbessern konnte sich auch Elia Colombo SUI, der nun 65. ist und in der U21-Wertung auf Rang 27 vorrückte. Alle Ranglisten und das Video des 1. Tages.
Wind- & Kitesurfing – Dienstag, 23. Juni 2015
Dienstag, 23. Juni 2015   (Bild © Salvatore Lopez)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Leichte Winde gab es gestern zum Auftakt der EM der olympischen Windsurfer auf Sizilien. Das mit 100 Teilnehmern aus 34 Nationen und 5 Kontinenten top besetzte Feld der Männer konnte gestern aufgeteilt in zwei Gruppen je eine Wettfahrt segeln. Die Tagessiege gingen an Piotr Myszka POL und Wonwoo Cho KOR, Eliott Carney GBR und Byron Kokkalanis GRE belegen je Rang 2, Toni Wilhelm GER und Pawel Tarnowski POL folgen auf Rang 3, Pierre Le Coq FRA ist als 7. bester seines Landes. Die Frauen standen noch nicht im Einsatz.
Die Rangliste und die Event-Website.
Dienstag, 23. Juni 2015   (Bild © Salvatore Lopez)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Der Schweizer Olympia-Kandidat Mateo Sanz-Lanz SUI wusste gestern die Gunst der Stunde mit den leichten Winden zu nutzen und konnte sich mit einem 7. Laufrang in seiner Gruppe vorne behaupten. Junior Elia Colombo SUI liegt nach dem ersten Tag an 69. Stelle. Die Rangliste und die Event-Website.
Wind- & Kitesurfing – Mittwoch, 17. Juni 2015
Mittwoch, 17. Juni 2015   (Bild © Jesus Renedo)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Der Weltcup von Weymouth brachte zahlreiche Änderungen an der Spitze der Weltranglisten: Matthew Belcher/Will Ryan AUS haben bei den 470er-Männer die Führung übernommen, Ivan Klijakovic CRO ist neue Nr.1 bei den Finns, Jason Waterhouse/Lisa Darmanin AUS übernahmen bei den Nacra 17 die Führung, John Pink/Stuart Bithell GBR führen nun bei den 49ern und Evi Van Acker BEL ist neue Nr. 1 der Laser Radial. Bestklassierte Schweizer sind Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI, die sich bei den Nacra 17 auf Rang 12 verbessern konnten. Alle Rankings.
Wind- & Kitesurfing – Montag, 15. Juni 2015
Montag, 15. Juni 2015   (Bild © OnEdition)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Mit den im Innern des Hafens mit entsprechend leichteren Winden ausgetragenen Medal Races ging gestern der Weltcup von Weymouth zu Ende. Es gab einige Überraschungen. Stuart McNay/Dave Hughes USA beendeten eine starke Woche mit dem Sieg im Medal Race und gewannen bei den 470er-Männer überlegen vor den Serien-Siegern Matthew Belcher/Will Ryan AUS. Mantis/Kagialis GRE verblieben auf Rang 3. Wie vor drei Jahren an den olympischen Spielen kam es bei den 470er-Frauen zum Duell um den Sieg zwischen Jo Aleh/Polly Powrie NZL und Hannah Mills/Sakia Clark GBR. Diesmal hatten die Engländerinnen die Nase vorne und verdrängten Aleh/Powrie NZL von Rang 1. Tina Mrak/Veronika Macarol SLO wurden knapp dahinter 3. Einen Leader-Wechsel gab es auch bei den 49erFX: Martine Grael/Kahena Kunze BRA gewannen Medal Race und Gesamtwertung, Alexandra Maloney/Molly Meech NZL mussten nach einem missglückten Medal Race mit Rang 2 vorlieb nehmen. Tamara Echegoyen/Berta Betanzos ESP folgen auf Rang 3. Peter Burling/Blair Tuke NZL waren auch in Weymouth eine Klasse für sich, und gewannen bei den 49ers mit 20 Punkten Vorsprung auf Marcus Hansen/Josh Porebski NZL, John Pink/Stuart Bithell GBR gewannen das Medal Race und rückten auf Rang 3 vor. Einmal mehr als unschlagbar erwies sich Giles Scott GBR bei den Finns, immerhin konnte Josh Junior NZL bis zum Schluss mithalten. Andrew Murdoch NZL wurde 3. Ihren ersten Weltcup-Sieg feierten Jason Waterhouse/Lisa Darmanin AUS bei den Nacra 17, Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI behaupteten sich auf Rang 2, Darren Bundock/Nina Curtis AUS rückten auf Rang 3 vor, nachdem Zajac/Frank AUT mit einem Frühstart auf Rang 7 zurückfielen. Auch Isobel Hamilton GBR beging im Medal Race der RS:X-Windsurferinnen einen fatalen Irrtum ndem sie das Gate vor dem Ziel ausliess und statt als Gesamtsiegerin mit einer Disqualifikation auf Rang 4 endete. Den Sieg erbte Flavia Tartaglini ITA, Byrony Shaw GBR holte Silber. Bei den RS:X-Windsurfern gewann Nick Dempsey GBR vor Tom Squires GBR, Wonwoo Cho KOR eroberte mit seinem Sieg im Medal Race noch Bronze.
Alle Ranglisten, der Tagesbericht und das Video der Medal Races.
Montag, 15. Juni 2015   (Bild © PWA Carter)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Nach drei windlosen Tagen konnten am gestrigen Schlusstag bei moderaten Winden doch noch zwei weitere Eliminations gesurft werden. Die erste gewann Matteo Iachina ITA, der sich in der zweiten mit einem 4. Rang den Gesamtsieg sicherte. Ross Williams GBR und Antoine Albeau FRA belegen die Ehrenplätze. Alles weitere auf der PWA-Website.
Wind- & Kitesurfing – Sonntag, 14. Juni 2015
Sonntag, 14. Juni 2015   (Bild © Robert Deaves)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Bei 14-17 kn Wind gab es gestern einen intensiven Abschluss der Qualifikationen für die Medal Races mit 3-4 Wettfahrten in allen Klassen.
Bei den 470er-Männer kommt es heute zum Duell um den Sieg zwischen Stuart McNay/David Hughes USA und den 7 Punkte zurückliegenden Matthew Belcher/Will Ryan AUS. Sime Fantela/Igor Marenic CRO - gestern Tagesbeste - folgen auf Rang 3. Mit dabei im Medal Race auch Schmid/Reichstädter AUT auf Rang 5 und Bouvet/Mion FRA als 8. Gerz/Szymanski GER verpassten als 11 das Medal Race um 6 Punkte. Spannend wird es bei den 470er-Frauen, wo die Olympia-Siegerinnen Jo Aleh/Polly Powrie NZL mit nur 2 Punkten Vorsprung auf Hannah Mills/Saskia Clark GBR ins Medal Race gehen. Tina Mrak/Veronika Macarol SLO halten weiterhin Rang 3.
5 Punkte beträgt der Vorsprung von Alexandra Maloney/Molly Meech NZL bei den 49erFX auf Martine Grael/Kahena Kunze BRA. Tamara Echegoyen/Berta Betanzos ESP rückten als Tagesbeste auf Rang 3 vor. Weiterhin ungeschlagen bleiben Peter Burling/Blair Tuke NZL bei den 49ern, ihr Vorsprung von 16 Punkten auf Hansen/Porebski NZL dürfte heute ausreichen. Bergström/Vasternas SWE folgen auf Rang 3. Die Olympia-Sieger Nathan Outteridge/Iain Jensen AUS haben als 6. keine Medaillen-Chancen mehr.
Im Finn setzt Giles Scott GBR voraussichtlich seine Sieges-Serie fort. Letzter verbliebener Gegner ist Josh Junior NZL mit 6 Punkten Rückstand, Andrew Murdoch NZL folgt auf Rang 3. Ein spannendes Medal Race dürfte es bei den Nacra 17 geben, gleich 6 Teams können sich noch Medaillen-Chancen ausrechnen. Es führen weiterhin Jason Waterhouse/Lisa Darmanin AUS mit 7 Punkten Vorsprung auf Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI, die ihrerseits 5 Punkte vor Thomas Zajac/Tanja Frank AUT liegen.
Bei den RS:X-Windsurfern ist Nick Dempsey GBR auf Sieges-Kurs, Isobel Hamilton GBR führt bei den Windsurferinnen knapp mit 2 Punkten Vorsprung auf Flavia Tartaglini ITA.
Alle Ranglisten, der Tagesbericht und das Video des Tages.
Die Medal Races beginnen heute um 11.10 GMT (12.10 CET), als erste sind die Nacra 17 an der Reihe. Die Rennen werden live im Internet übertragen.
Sonntag, 14. Juni 2015   (Bild © PWA Carter)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Zwar zeigte sich gestern die Sonne wieder an der Costa Brava, doch die Seabreeze blieb mit knapp 10kn zu schwach für weitere Durchgänge. Der heutige Schlusstag muss es nun bringen, bisher konnte nur gerade ein Heat gesurft werden, der von Arnon Dagan ISR gewonnen wurde. Mehr auf der PWA-Website.
Sonntag, 14. Juni 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Mit den 'Big Air'-Wettkämpfen ging gestern der Kite-Weltcup in Venezuela zu Ende. Trotz leichter Winde gelangen den Spezialisten teilweise grossartige Sprünge. Es siegten Marc Jacobs NZL bei den Männern und Gisela Pulido ESP bei den Frauen. Der Bericht und die Event-Facebook-Seite.
Wind- & Kitesurfing – Samstag, 13. Juni 2015
Samstag, 13. Juni 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Umlaufende und schwache Winde störten gestern das Tagesprogramm der insgesamt 10 Olympia-Klassen massiv. Nur gerade die RS:X-Windsurfer und die 470er-Männer konnten wenigstens eine Wettfahrt segeln. Trotz ihres Streichresultates (Rang 17) verblieben Stuart McNay/David Hughes USA an der Spitze der 470er-Männer, dank eines 2. Laufranges sind Paul Snow-Hansen/Daniel Wilcox NZL auf Rang 2 vorgerückt, Matthew Belcher/Will Ryan AUS folgen auf Rang 3.
Einen Leader-Wechsel gab es bei den RS:X-Windsurfern, wo Olympia-Sieger Nick Dempsey GBR mit einem Laufsieg an die Spitze rückte. tom Squires GBR ist nun 3., Mattia Camboni ITA behauptete sich auf Rang 3.
Alle Ranglisten, der Tagesbericht und das Video des Tages.
Samstag, 13. Juni 2015   (Bild © PWA Carter)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Grauer Himmel und Regen verhinderte auch gestern weitere Durchgänge beim Slalom-Weltcup der Männer an der Costa Brava. Für heute und morgen sind die Windprognosen allerdings wieder vielversprechend. Bisher konnte ein Heat gesurft werden, sowie erste Vorläufe des 2. Heats. Arnon Dagan ISR gewann den ersten Heat, schied aber im zweiten durch Frühstart schon früh aus. Alles weitere auf der PWA-Website.
Samstag, 13. Juni 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Gestern ging der Weltcup der Freestyler mit einer letzten Runde zu Ende. Bei den Männern gewann Liam Whealy ESP vor Youri Zoon NED und Aaron Hadlow GBR. Bei den Frauen siegte Karolina Winkowska POL vor Bruna Kajyia BRA und Gisela Pulido ESP. Heute und morgen steht nun der Big Air Weltcup auf dem Programm, es gilt möglichst hohe und weite Sprünge zu erzielen. Berichte finden sich auf der Event-Facebook-Seite, dazu das Video des Tages.
Wind- & Kitesurfing – Freitag, 12. Juni 2015
Freitag, 12. Juni 2015   (Bild © OnEdition)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Zwar gab es nicht die 30 vorhergesagten Knoten Wind, mit rund 18 kn blieb es in Weymouth aber weiterhin frisch. Mit den Tagesrängen 1 und 2 zeigten sich Stuart McNay/David Hughes USA bei den 470er-Männer weiterhin in Top-Form, einzig die Olympiasieger Matthew Belcher/Will Ryan AUS konnten mit den Rängen 2/1 mithalten, sie rückten damit auf Rang 2 vor. Snow-Hansen/Wilcox NZL folgen auf Rang 3. Zu den Tagesbesten mit den Rängen 3/3 gehörten auch Schmid/Reichstädter AUT, die damit auf 7 vorrückten. Bei den 470er-Frauen führen Jo Aleh/Polly Powrie NZL weiterhin, Hannah Mills/Saskia Clark GBR rückten mit einem Laufsieg aber bis auf einen Punkt heran. Mrac/Macarol SLO auf Rang 3 halten weiterhin gut mit. Gleich zwei Laufsiege gab es für Victor Bergström/Vicor Vasternas SWE bei den 49ern, sie übernahmen damit die Führung vor Hansen/Porebski NZL und Burling/Tuke NZL. Nicht in Schwung kamen gestern die Olympia-Sieger Outteridge/Jensen AUS, die auf Rang 15 zurückfielen. Bei den 49erFX rückten die Favoritinnen an die Spitze: Alexandra Maloney/Molly Meech NZL führen vor Martine Grael/Kahena Kunze BRA, auf Rang 3 folgen Maiken Foght/Anne-Marie Schütt DEN. Mit den Tagesrängen 1 und 2 ist Giles Scott GBR bei den Finns bereits wieder auf Erfolgskurs. Jonathan Lobert FRA und Josh Junior NZL sind die ersten Verfolger. Mit einer konstanten Serie haben Jason Waterhouse/Lisa Darmanin AUS bei den Nacra 17 die Führung übernommen, Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI sind weiterhin ausgezeichnete 2., Thomas Zajac/Tanja Frank AUT sind auf Rang 3 zurückgefallen. In den kleinen Feldern der Windsurfer dominieren weiter die Briten: Bei den RS:X-Männern setzte sich Tom Squires GBR vor Nick Dempsey GBR an die Spitze, bei den RS:X-Windsurferinnen führt Isobel Hamilton GBR weiterhin vor Byrony Shaw GBR. Alle Ranglisten, der Tagesbericht und das Video des Tages.
Freitag, 12. Juni 2015   (Bild © PWA Carter)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Gestern blieb der Himmel an der Costa Brava bedeckt, so dass es keine Seabreeze und damit auch keine weiteren Durchgänge beim Slalom-Weltcup von Roses gab. Den ersten Heat gewann Arnon Dagan ISR, der allerdings im ersten Vorlauf des 2. Heats durch Frühstart bereits ausgeschieden ist. Alles weitere auf der PWA-Website.
Freitag, 12. Juni 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Bei 18-22 kn Wind waren gestern die Männer mit ihrem Freestyle-Weltcup an der Reihe. Gestern Abend standen die Viertelfinalisten fest, überraschend ausgeschieden ist Weltmeister Christophe Tack BEL. Der Bericht mit den Ergebnissen und das Video des ersten Tages.
 
3#0#0#0#admin_statistik_ch_data