0
join us on Facebook
follow us on Twitter
English  Français

Wind- & Kitesurfing

 
Wind- & Kitesurfing – Mittwoch, 23. April 2014
Mittwoch, 23. April 2014   
Auch der zweite Tag des Weltcups von Hyères brachte ideale Bedingungen mit Sonne und 15-18 kn Ostwind, erneut konnten in allen Klassen programmgemäss 2-3 Wettfahrten gesegelt werden, die Qualifikationen für Gold- und Silverfleet sind damit abgeschlossen. Dank eines weiteren Laufsieges verblieben Matthew Belcher/Will Ryan AUS an der Spitze der 470er-Männer, als Tagesbeste (2/3) rückten Sofian Bouvet/Jérémie Mion FRA aber bis auf einen Punkt heran. Auf Rang 3 folgen Mantis/Kagialis GRE. Mit den Tagesrängen 1 und 2 zeigten sich Anne Haeger/Briana Provancha USA bei den 470er-Frauen noch stärker als am Starttag und bauten ihre Führung aus. Jo Aleh/Polly Powrie NZL sind weiterhin 2. und auch Weguelin/McIntyre GBR und Lecointre/Defrance FRA konnten die Ränge 3 und 4 behaupten. Neue Leader bei den 49ern sind Dylan Fletcher/Alan Sign GBR, die 2 der 3 Wettfahrten gewannen. Peter Burling/Blair Tuke NZL und Marcus Hansen/John Porebski NZL folgen auf den Rängen 2 und 3. Die Ränge 2/2/1 brachten Charlotte Dobson/Sophie Ainsworth GBR an die Spitze der 49erFX, 3 Punkte dahinter folgen Martine Grael/Kahena Kunze BRA, Ida-Marie Baad/Marie Thusgard DEN sind 3. Mit einem Punkt Vorsprung konnte sich Ioannis Mitakis GRE an der Spitze der Finns halten, Pieter-Jan Postma NED holte mit den Tagesrängen 1 und 2 allerdings mächtig auf, Caleb Paine USA ist weiterhin 3. Wie bei den Skiffs übernahmen die Engländer auch bei den Nacra 17 die Führung, dank zwei Tagessiegen sind Ben Saxton/Hannah Diamond GBR mit einem Punkt Vorsprung auf Billy Besson/Marie Riou FRA auf Rang 1 vorgerückt. Im Aufwind auch Darren Bundock/Nina Curtis AUS, neu auf Rang 3. Bereits 5 Laufsieg in 6 Wettfahrten (..und ein 2. Rang als Streicher) weist Piotr Myszka POL bei den RS:X-Windsaurfern auf, Olympia-Sieger Dorian Van Rijsselberge NED folgt auf Rang 2, Thomas Goyard FRA ist neu 3. Bei den RS:X-Windsurferinnen teilen sich Jiahui Wu CHN und Maja Dziarnowska POL die Führung, 2 Punkte dahinter folgt Flavia Tartaglini ITA, Moana Delle GER ist nun 4. Die Ergebnisse der Laser gibts wie immer im separaten Bericht. Alle Ranglisten, der Tagesbericht und die Bilder.
Wind- & Kitesurfing – Dienstag, 22. April 2014
Dienstag, 22. April 2014   
Bei besten Bedingungen mit Sonne und zuerst 12, später auf bis zu 18 kn auffrischenden Ostwinden begann gestern in Hyères das Welt-Cup-Finale 2013/14. In allen Klassen wurden 2-3 Wettfahrten gesegelt. Bei den 470er-Männer gewannen die Olympia-Sieger Matthew Belcher/Will Ryan AUS zwei der drei Läufe und führen vor Barreiros/Curbelo ESP und Dahlberg/Bergström SWE. Anne Haeger/Briana Provancha USA liegen nach zwei Wettfahrten an der Spitze der 479er-Frauen, Jo Aleh/Polly Powrie NZL folgen auf Rang 2, Sophie Weguelin/Eilidh MyIntyre GBR sind 3. Zwei Laufsiege in 3 Läufen gab es auch für Peter Burling/Blair Tuke NZL bei den 49ern, Dylan Fletcher/Alan Sign GBR und Diego Botin/Pablo Turredo ESP folgen dahinter. Die Olympia-Sieger Nathan Outteridge/Iain Jensen AUS sind 4. Und auch bei den 49erFX liegen die Favoritinnen bereits vorne: Martine Grael/Kahena Kunze BRA führen vor Ida Baad-Nielsen/Marie Thusgaard DEN, Charlotte Dobson/Sophie Ainsworth GBR folgen als 3. Eher überraschend ist Ioannis Mitakis GRE auf Rang 1 der Finns, Milan Vujasinovic CRO und Caleb Paine USA folgen dahinter. Nicht am Start sind die starken Engländer. Mit den Rängen 2/1/1 sind Billy Besson/Marie Riou FRA bei den Nacra 17 erneut eine Klasse für sich, Pippa Wilson/John Gimson GBR und Ben Saxton/Hannah Diamond GBR folgen dahinter. Gleich drei Laufsiege gab es für Piotr Myszka POL bei den RS:X-Windsurfern, Toni Wilhelm GER und Dorian Van Rijsselberge NED folgen punktgleich auf Rang 2. Das Klassement der RS:X-Windsurferinnen führt Natalia Kosinska NZL an, Maia Dziarnowska POL und Jiahui Wu CHN folgen dahinter. Der offizielle Bericht, alle Ranglisten und die Bilder.
Wind- & Kitesurfing – Montag, 21. April 2014
Montag, 21. April 2014   
Heute beginnt in der Bucht von Hyères der fünfte und letzte Weltcup der Saison 2013/14. Mit 779 Booten und mehr als 1100 Seglern aus 60 Nationen der weltweit bestbesetzte Segel-Anlass des Jahres 2014...sie sind alle da: Die Weltmeister, Olympia-Medallisten und die führenden des Weltcups. Für die Qualifikations-Regatten heute und morgen dürften leichte bis moderate Ostwinde dominieren, zum Schluss der Woche wird dann der Mistral am Freitag und Samstag mit Winden gegen 30 kn für ein furioses Finale sorgen. Die Schweiz ist mit 13 Booten am Start, vor allem der Männer-470er Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI, der Nacra-17-Katamaran Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI, der Neo-Schweizer Windsurfer Mateo Sanz-Lanz SUI und der Frauen-470er Linda Fahrni/Maja Siegenthaler SUI haben gute Chancen auf ein Top-Resultat, vielleicht gelingt sogar die eine oder andere Qualifikation für die Medal-Races des Schlusstages. Deutschland ist mit 38 Seglerinnen und Seglern am Start, die besten Karten dürften wohl Windsurfer Toni Wilhelm GER und Moana Delle GER (ihr letzter Auftritt vor dem Rücktritt !), der Laser von Philipp Buhl GER oder die Skiffs der 49er und 49er FX haben. Österreich hat mit Thomas Zajac/Tanja Frank AUT (Nacra 17) und Delle-Karth/Resch AUT (49er) sogar zwei Medaillen-Kandidaten im Rennen. Die offizielle Vorschau. Via Twitter können die Regatten heute ab 11 Uhr live im Internet mitverfolgt werden.
Montag, 21. April 2014   
Erst am späten Nachmittag frischte es in der Bucht von Almanarre ausreichend auf, um bei Ostwind und flachem Wasser noch eine letzte Wettfahrt zu surfen. Marco Lange AUT gewann auch diese und siegte überlegen vor Daniel Aeberli SUI und Richard Stauffacher SUI. Am traditionellen Saison-Auftakt der schweizer Windsurfer in Hyères beteiligten sich 64 Surfer aus 5 Nationen, die Mehrheit davon aus der Schweiz. Die Rangliste und der Kurzbericht mit Bildern.
Wind- & Kitesurfing – Sonntag, 20. April 2014
Sonntag, 20. April 2014   
Der im Verlaufe des Morgens einsetzende Ostwind brachte in der Bucht von Almanarre bei Hyères nur schwache Winde, die für weitere Slalom-Durchgänge notwendigen 12 kn wurden nicht erreicht, so dass keine weiteren Wettfahrten gesurft werden konnten. Nach den beiden Läufen vom Starttag führt Marco Lang AUT vor Daniel Aeberli SUI. Am Start sind 61 Windsurfer aus 5 Nationen. Der Bericht und die Rangliste.
Wind- & Kitesurfing – Samstag, 19. April 2014
Samstag, 19. April 2014   
Auch dieses Jahr starten die Schweizer Windsurfer mit ihrem California-Cup in Hyères in die Saison. Bei moderaten Bedingungen um die 12 kn konnten gestern zwei Slalom-Durchgänge gesurft werden. Beide wurden von Marco Lang AUT gewonnen, Daniel Aeberli SUI wurde zwei mal 2. Der zweifache Olympia-Teilnehmer Richard Stauffacher SUI folgt auf Rang 6. Am Start sind 61 Teilnehmer aus 5 Nationen. Die Rangliste.
 
3#0#0#0#admin_statistik_ch_data