0
join us on Facebook
follow us on Twitter
English  Français

Behinderten-Segeln

 
Behinderten-Segeln – Samstag, 4. Oktober 2014
Samstag, 4. Oktober 2014   
Mit 2 Wettfahrten ging gestern die WM der 2.4m in Kanada zu Ende. Durch einen Frühstart in der ersten Wettfahrt machte es Stellan Berlin SWE noch einmal spannend, mit einem Laufsieg in der Schluss-Wettfahrt machte er dann alles klar. Mit 5 Punkten Rückstand folgt Björnar Erikstad NOR auf Rang 2, Helena Lucas GBR holte die Bronze-Medaille. Die Rangliste und die Kurzberichte.
Behinderten-Segeln – Freitag, 3. Oktober 2014
Freitag, 3. Oktober 2014   
Bei wiederum moderaten Winden um die 10 kn, aber mit einer ruppigen Welle wurde gestern die WM der 2.4m in Toronto mit drei Wettfahrten weitergeführt. Zusammen mit dem Streichresultat ergab sich ein Umsturz an der Spitze: Neuer Leader ist Stellan Berlin SWE, der seinen Frühstart streichen konnte, als Tagesbeste rückte Helena Lucas GBR mit den Rängen 2/2/1 auf Rang 2 vor, Björnar Erikstad NOR ist nun 3. Am heutigen Schlusstag stehen nochmals zwei Wettfahrten auf dem Programm. Die Rangliste und die Kurzberichte.
Behinderten-Segeln – Donnerstag, 2. Oktober 2014
Donnerstag, 2. Oktober 2014   
Ein neblig grauer Tag brachte gestern wiederum leichte Winde zwischen 7 und 10 kn aus Osten, die für eine aufgewühlte See sorgten. Es konnten drei Wettfahrten gesegelt werden. Mit den Rängen 3/1/1 war Stellan Berlin SWE Tagesbester, er rückte damit auf Rang 10 vor, obwohl er immer noch die Disqualifikation des Starttages mitzählen muss. Nach dem Streichresultat wird er wieder ganz zuvorderst stehen. Die Führung hat Megan Pascoe GBR übernommen, mit den Rängen 1/2/9 zeigte sich die Engländerin gestern ebenfalls immer ganz vorne. Björnar Erikstad NOR und Allen Leibel CAN folgen auf den Rängen 2 und 3. Die Rangliste und die Kurzberichte.
Behinderten-Segeln – Mittwoch, 1. Oktober 2014
Mittwoch, 1. Oktober 2014   
Nach der paralympischen IFDS-Weltmeisterschaft der 2.4m begann gestern die offene WM der Klasse, an der behinderte und nichtbehinderte Segler aufeinandertreffen. Bei 8-10 kn Wind konnten zwei Wettfahrten gesegelt werden, wie bereits in den Vorjahren duellieren sich die Stars des paralympischen Segelns mit den in dieser Klasse starken Skandinavier. Die Laufsiege gingen an Megan Pascoe GBR und Niko Salomaa FIN, da der vermeintlich Erste des zweiten Laufes Stellan Berlin SWE diqualifiziert wurde. In der Gesamtwertung führt Niko Salomaa FIN vor Megan Pascoe GBR und Paul Tingley CAN. Am Start sind 35 Teilnehmer aus 6 Nationen. Die Rangliste, die Kurzberichte und die Event-Website.
Behinderten-Segeln – Montag, 25. August 2014
Montag, 25. August 2014   (Bild © Tim Wilkes)
Die schwachen Winde am Schlusstag erlaubten nur noch den 2.4m und den Skud-18 eine letzte Wettfahrt, der Lauf der Sonars musste abgebrochen werden. Damit holen sich Bruno Jourdren/Nicolas Vimont-Vicary/Eric Flageul FRA bei den Sonars einen weiteren Titel, Silber und Bronze gehen an Paul Tingley CAN und Colin Harrison USA mit ihren Teams. Jens Kroker GER auf Rang 6 sicherte sich gerade noch einen Startplatz für die Paralympics 2016 in Rio. Das dicht beisammen liegende Spitzen-Trio der 2.4m beendete die letzte Wettfahrt im Mittelfeld, Heiko Kröger GER gelang es die Führung zu verteidigen, Helena Lucas GBR rückte auf Rang 2 vor während Damien Séguin FRA Bronze holte. Bei den Skud-18 hätten Alexandra Rickham/Niki Birrell GBR mit einem Laufsieg den Titel erobern können, sie wurden 2. und blieben damit punktgleich hinter Daniel Fitzgibbon/Liesl Tesch AUS auf Rang 2. Marco Gualandris/Marta Zanetti ITA holten Bronze. Alle Ranglisten und die Event-Website.
Behinderten-Segeln – Sonntag, 24. August 2014
Sonntag, 24. August 2014   
Gute Bedingungen ermöglichten gestern ein intensives Programm mit je drei Wettfahrten für 2.4m und Skud-18, die Sonars segelten zwei weitere Läufe. Eine spannende Ausgangslage gibt es bei den 2.4m: Heiko Kröger GER führt weiterhin, als Tagesbester hat Damien Séguin FRA aber zu ihm aufgeschlossen, nur 2 Punkte hinter den beiden folgt Helena Lucas GBR. Bei den Skud-18 kommt es heute zum Titel-Duell Daniel Fitzgibbon/Liesl Tesch AUS und den 3 Punkte zurückliegenden Alexandra Rickham/Niki Birrell GBR. Unangefochten auf Rang 3 folgen Marco Gualandris/Marta Zanetti ITA. Neuer Leader bei den Sonar sind Bruno Jourdren/Nicolas Vimont-Vicary/Eric Flageul FRA, mit 3 Punkten Rückstand folgt Paul Tingley CAN und sein Team auf Rang 2, Colin Harrison AUS ist auf Rang 3 vorgerückt. Alle Ranglisten und die Event-Facebook-Seite.
Behinderten-Segeln – Samstag, 23. August 2014
Samstag, 23. August 2014   
Nur flau wehte es gestern in Halifax, einzig die Skud-18 konnten eine Wettfahrt segeln. Mit einem Laufsieg eroberten Daniel Fitzgibbon/Liesl Tesch AUS die Führung mit einem Punkt Vorsprung auf Alexandra Rickham/Niki Birrell GBR, mit nur 2 Punkten Rückstand auf Rang 1 sind auch Marco Gualandris/Marta Zanetti ITA noch im Titel-Rennen. 8 Punkte beträgt der Vorsprung von Heiko Kröger GER auf Damien Séguin FRA bei den 2.4m, im Sonar liegen Tingley/Lutes/Campbell CAN 4 Punkte vor Jourdren/Vimont-Vicary/Flageul FRA. Alle Ranglisten und die Event-Website.
Behinderten-Segeln – Freitag, 22. August 2014
Freitag, 22. August 2014   (Bild © Tim Wilkes)
Erst spät setzte gestern die Seabreeze ein, so dass bei leichten Winden in allen Klassen nur je eine Wettfahrt gesegelt werden konnte. Dank eines 3. Ranges und des Streichresultates rückte Heiko Kröger GER bei den 2.4m aug Rang 1 vor und auch Damien Séguin FRA und Megan Pascoe GBR konnten ihre Frühstarts vom ersten Tag streichen und folgen nun auf den Rängen 2 und 3. Im Skud-18 übernahmen die Favoriten Alexandra Rickham/Niki Birrell GBR mit einem Laufsieg die Führung, Marco Gualandris/Marta Zanetti ITA folgen mit 2 Punkten Rückstand, Daniel Fitzgibbon/Liesl Tesch AUS sind weiterhin 3. Bei den Sonar behauptete sich Paul Tingley CAN und sein Team an der Spitze, dank des Streichresultates rückte Bruno Jourdren FRA auf Rang 2 vor, John Robertson GBR ist nun 3. Alle Ranglisten und die Event-Website.
Behinderten-Segeln – Donnerstag, 21. August 2014
Donnerstag, 21. August 2014   (Bild © Tim Wilkes)
Mit zwei Wettfahrten wurde gestern die WM der drei paralympischen Bootsklassen fortgeführt. Zur Freude des Publikums übernahm Paul Tingley CAN auf seinem Heimrevier zusammen mit Scott Lutes CAN und Logan Campbell CAN die Führung bei den Sonar vor John Robertson GBR und Colin Harrison AUS mit ihren Teams. Marco Gualandris/Marta Zanetti ITA sind nun alleine an der Spitze der Skud 18, Alexandra Rickham/Niki Birrell GBR und Daniel Fitzgibbon/Liesl Tesch AUS liegen allerdings nur einen Punkt zurück. Helena Lucas GBR führt das Klassement der 2.4m an, Kevin Cantin FRA und Brett Willcock NZL folgen dahinter. Ein Frühstart warf Heiko Kröger GER auf Rang 10 zurück, mit einem Sieg in der 2. Wettfahrt des Tages ist er aber weiterhin im Rennen um den Titel. Alle Ranglisten und die Videos.
Behinderten-Segeln – Mittwoch, 20. August 2014
Mittwoch, 20. August 2014   (Bild © Tim Wilkes)
Mit 2 Wettfahrten begann gestern die gemeinsame WM der drei paralympischen Bootsklassen. Mit den Tagesrängen 1 und 3 übernahm Heiko Kröger GER die Führung bei den 2.4m, Kevin Cantin FRA folgt mit 2 Punkten Rückstand auf Rang 2, Helena Lucas GBR ist 3. Bei den Skud-18 liegen Marco Gualandris/Marta Zanetti ITA und Daniel Fitzgibbon/Liesl Tesch AUS punktgleich an der Spitze. John Robertson AUS und sein Team gewannen beide Läufe der Sonars und haben sich bereits deutlich von Paul Tingley CAN abgesetzt. Alle Ranglisten, der Bericht und das mit einer Drohne aufgenommene Video des Tages.
Behinderten-Segeln – Dienstag, 19. August 2014
Dienstag, 19. August 2014   (Bild © Tim Wilkes)
Im kanadischen Halifax beginnt heute die WM der drei paralympischen Boots-Klassen 2.4m, Skud-18 und Sonar. Das grösste Feld stellen die 2.4m (Ein-Personen-Kielboot) mit 48 Teilnehmern aus 20 Nationen. Die Engländerinnen Megan Pascoe GBR und Helena Lucas GBR. welche die bisherige Saison dominiert haben, treffen auf Paralympics-Goldmedaillen-Gewinner Damien Séguin FRA. Deutschland ist durch Heiko Kröger GER und Lasse Klätzing vertreten, für Österreich geht Sven Reiger AUT an den Start. Bei den Skud-18 (Zwei-Personen-Kielboot) - am Start sind 26 Teams aus 10 Nationen - dürfte der Sieg über Alexandra Rickham/Niki Birrell GBR führen. Im Drei-Personen-Kielboot Sonar sind 18 Teams aus 14 Nationen am Start, Bruno Jourdren FRA, John Robertson GBR oder Aleksander Wang-Hansen NOR sind die heissesten Anwärter auf Medaillen. Schweizer sind keine mit dabei. Die Meldeliste, die Event-Website und die Event-Facebook-Seite mit dem Bericht der Eröffnungsfeier.
Behinderten-Segeln – Dienstag, 24. Juni 2014
Dienstag, 24. Juni 2014   (Bild © Segelbilder.de)
Nach dem sturmbedingten Ruhetag konnten die internationalen Klassen SB20, Platu 25, Melges 24, Albin Express, J/70, J/80 sowie die beiden paralympischen Klassen 2.4m und Sonar gestern ihre Wettfahrten fortsetzen. Alle Ranglisten gibt es im 'Live-Center' am rechten Bildrand.
 
25#0#0#0#admin_statistik_ch_data