0
join us on Facebook
follow us on Twitter
English  Français

Segeln Schweiz

 
Segeln Schweiz – Donnerstag, 30. Oktober 2014
Donnerstag, 30. Oktober 2014   
Offenbar konnte am Schlusstag nur noch eine Wettfahrt gesegelt werden - noch gibt es auf der Event-Website keine nachgeführte Rangliste - Nicolas Rolaz SUI verteidigte seine Gesamt-Führung und machte die Sensation perfekt ! Herzliche Gratulation !
Die Event-Facebook-Seite.
Donnerstag, 30. Oktober 2014   
Matthias Miller GER, langjähriger Starboot und Finnsegler im Kader des DSV, hat zusammen mit Freunden die Miller & Friends GmbH gegründet. Die Philosophie von Miller & Friends bei der Entwicklung ihrer Produkte umfasst drei Punkte:
1) Verwendung von High-Tech Materialen, insbesondere Carbon, die sich im Regattasegeln bewährt haben
2) Konstruktionen und Lösungen, die aus der Praxis kommen und auf langjähriger Erfahrung im Leistungssegeln basieren
3) Qualitativ hochwertige Produktion und Verarbeitung, die den Belastungen auf dem Wasser gerecht werden
Spannend ist auch die Produktlinie für klassische Yachten. Miller & Friends bieten Pinnenausleger und Spinnakerbäume für klassische Yachten in verschiedenen Holzarten an. Der Kern ist jedoch Carbon und ermöglicht einen attraktiven Stiffness-to-Weight Factor auch beim Regattasegeln von Klassikern.
Donnerstag, 30. Oktober 2014   (Bild © Denis Tisserand)
20 Stunden bevor heute Abend die Crowd-Funding-Aktion von Yvan Bourgnon SUI abläuft, wurde sein Sammel-Ziel von 40'000 Euro erreicht ! Damit kann der Schweizer seine abenteurliche Fahrt Einhand auf einem 6-Meter-Katamaran rund um den Globus fortsetzen. Noch fehlen 20 Prozent des Weges, von Sri Lanka durch den indischen Ozean, den Suez-Kanal und das Mittelmeer zurück nach Frankreich. Nach dem Neubau eines Katamarans will Bourgnon bereits im Januar seine Reise fortsetzen. Die Sammel-Website und die Projekt-Website.
Segeln Schweiz – Dienstag, 28. Oktober 2014
Dienstag, 28. Oktober 2014   
Vom 7. bis 9. November findet beim Bahnhof Morges zum 2. Mal der Salon Nautique du Léman statt. 90 Austeller präsentiern auf 4600 m2 ihre Produkte und Dienstleistungen. Mit einem Newsletter informieren die Organisatoren über Details des Salons und über Veranstaltungen, die während der Ausstellung stattfinden. Wer ihn jetzt abonniert nimmt gleichzeitig an der Verlosung eines motorisierten Schlauchbootes teil. Die Website des Salon Nautique.
Segeln Schweiz – Montag, 27. Oktober 2014
Montag, 27. Oktober 2014   
Nach den zwei Leichtwind-Wettfahrten vom Samstag gab es gestern nur noch einen weiteren Lauf, der an den Podiums-Plätzen allerdings nichts mehr veränderte: Till Seger RCO gewann vor Maxim Dneprov SCC und Maxime Thommen SCC. Am Start waren 31 Optis vom Thuner-, Zuger- und Zürichsee. Die Rangliste (PDF).
Montag, 27. Oktober 2014   
Vergebens reisten die Star-Teams zur traditionellen Saison-Abschluss-Serie an den Zürichsee - es blieb das ganze Wochenende über flau, es konnte nicht gesegelt werden. Die Event-Website.
Montag, 27. Oktober 2014   
Bei leichten Winden konnten am Wochenende auf dem Zugersee 5 Wettfahrten gesegelt werden. Im Feld der 13 Teilnehmer fanden sich einige Schnupper-Teilnehmer aus anderen Klassen, die zu glänzen wussten: 470er-Vorschoter Stephan Zurfluh SCStä siegte vor Alexander Greil und Dieter Brunner. Corinne Meyer SCH folgt auf Rang 4. Die Rangliste.
Segeln Schweiz – Sonntag, 26. Oktober 2014
Sonntag, 26. Oktober 2014   
Wie an dieser Stelle mehrfach schon vorausgesagt, hat die exzessive, juristisch fragwürdige Ausgaben-Politik des Zentral-Vorstandes des Schweizer Segel-Verbandes offenbar zu einem Engpass in der Kasse geführt. Mit der Einführung einer zusätzlichen zweiten Lizenz-Gebühr für Regatta-Segler will die Verbandsführung nun ihre Einnahmen erhöhen - hier der entsprechende Brief des Präsidenten Vincent Hagin. Die Not ist offenbar so gross, dass sogar mit falschen Fakten argumentiert wird: Mit dem Mitglieder-Beitrag wird seit der Gründung von Swiss Sailing auch die 'Ruderberechtigung' zur Teilnahme an Regatten erworben. Nicht-Mitglieder des Verbandes müssen seit längerem jeweils eine Tages-Lizenz lösen. Swiss Sailing wäre der erste Sportverband, der eine Doppel-Lizenz verlangt ! Aufgrund der zahlreichen Zuschriften die wir erhalten haben und unzähligen Artikeln zum Thema - hier als Beispiel die sehr schlüssigen Gegen-Argumente von Felix Somm, der am Bodensee in zahlreichen Segel-Förder-Projekten engagiert ist - ist zwar nicht anzunehmen, dass der Vorschlag eine Chance hat, an der General-Versammlung angenommen zu werden. Selbst Befürworter einer Budget-Erhöhung schütteln nur den Kopf über das dilettantische Konzept, das nicht nur weitere CHF 60'000 Verwaltungskosten verursacht sondern auch von den Clubs einen Riesen-Auwand verlangt. Eine Annahme würde die Regatta-Beteiligung nochmals massiv reduzieren, was die budgetierten Mehr-Einnahmen zu einer Phantasie-Zahl verkommen lässt.
Sonntag, 26. Oktober 2014   
Mit zwei Wettfahrten begann gestern auf dem Thunersee die Lebkuchen-Regatta der Optimisten. Mit zwei Laufsiegen setzte sich Till Seger RCO deutlich an die Spitze, auf Rang 2 folgt Maxim Dneprov SCC, Maxime Thommen SCC ist 3. der 29 Teilnehmer. Die Rangliste (PDF).
Segeln Schweiz – Samstag, 25. Oktober 2014
Samstag, 25. Oktober 2014   (Bild © Matias Capizzano)
Die Schweizer Optis verblüffen weiter ! Nach den beiden Wettfahrten von gestern wurde auch das Streichresultat aktiviert, was Nick Zeltner SUI, der gestern mit den Rängen 1 und 4 in seiner Gruppe brillierte, auf den 2. Gesamtrang vorrücken liess. Seine Serie von Top-5-Rängen setzte auch Nicolas Rolaz SUI fort (gestern 4/5), er liegt damit knapp hinter Nick Zeltner SUI auf Rang 3. Überragend war gestern erneut Mara Turin SLO mit 2 Laufsiegen, sie führt nun mit 8 Punkten Vorsprung. Durch einen Frühstart ist Valentin Müller GER auf Rang 6 zurückgefallen. Die Rangliste und die Event-Website.
Heute und morgen steht nun die Team-Race-WM auf dem Programm, nächste Woche gibts dann nochmals 6 Läufe der Einzel-WM.
Samstag, 25. Oktober 2014   
In drei Kategorien segelten am Wochenende in Genf 21 Sport-Katamarane ihre Trophée in drei Läufen aus. Es siegten bei den Catamaran 1 Aurore Kerr/Léonard Beck, bei den Catamaran 2 Tim Bucher/Louis Pinsson, bei den Catamaran J Anna et Livia Solari. Die Ranglisten.
Segeln Schweiz – Montag, 20. Oktober 2014
Montag, 20. Oktober 2014   
Nach einem windlosen Samstag konnten am Sonntag auf dem Neuenburgersee in allen Klassen je drei Leichtwind-Wettfahrten gesegelt werden. Bei den Dolphin siegte Rico Gregorini RCO mit drei Laufsiegen überlegen vor Lorenz Müller YCB und Tom Studer CVN. Bei den Fireballs siegten Liechti/Ernst vor Härdi/Kohler und Giovanoli/Giovanoli SCStä. Leider gibt es von den anderen Klassen noch keine Ranglisten auf der Event-Website, dafür hat es einen Bericht.
Montag, 20. Oktober 2014   
Leichte Winde gab es auch auf dem Hallwilersee für die Starboote. Mit 2 Laufsiegen in 2 Wettfahrten gewannen die Lokal-Matadoren Beat Hunziker/Vincent Nagelisen SCH überlegen vor Christoph und Stefano Gautschi YCB und Jürg Rudolf/Emanuel Marinello ASC. Die Rangliste (PDF).
Montag, 20. Oktober 2014   
Kein Windglück hatten die 28 Moth, die sich am Wochenende in Genf zur Schweizermeisterschaft einfanden: Von Freitag bis Sonntag gab es nie ausreichend Wind, es konnte keine einzige Wettfahrt gesegelt werden ! Der gleichzeitig ausgetragene Speed-Wettbewerb 'Geneva Speed Week' konnte zumindest am Freitag bei 8-10kn Wind ein paar Runs abhalten, es siegte Patrick Jan mit seinem Foil-Kite mit 16.667 kn knapp vor Jean-Pierre de Siebenthal-Ziegert der mit seiner Foiler-Moth 16,477 kn erreichte. Die Rangliste und die Event-Facebook-Seite.
Segeln Schweiz – Sonntag, 19. Oktober 2014
Sonntag, 19. Oktober 2014   (Bild © MaxComm Communication/SYZ & CO Speed Week)
Weder vom ersten Tag der Moth Schweizermeisterschaft noch von der gleichzeitig stattfindenden Sail-Speed-Record-Veranstaltung gab es heute Morgen irgendwelche News, weder auf der Event-Facebook-Seite noch auf der Veranstalter-Website oder der Moth-Klassen-Website. Angesichts der auch für heute flauen Windprognosen gehen wir davon aus, dass es mangels Wind nichts zu berichten gab.
Segeln Schweiz – Samstag, 18. Oktober 2014
Samstag, 18. Oktober 2014   
Mit 8-10 kn wehte es zu Auftakt des Geschwindigkeits-Contests in Genf, die Bestwerte blieben trotzdem erstaunlich hoch: Mit 16,667 kn erzielte Patrick Jan SUI mit seinem Kite-Foil den Rekord des Tages, nur knapp dahinter mit 16,477 folgt Jean-Pierre de Siebenthal-Ziegert als bester der Moth, die heute mit ihrer Schweizermeisterschaft beginnen. Das Klassement und die Event-Facebook-Seite.
Segeln Schweiz – Mittwoch, 15. Oktober 2014
Mittwoch, 15. Oktober 2014   
Am vergangenen Sonntag ging in Biograd die zweite Etappe der von Pitter Yacht-Charter organiserten Offshore-Challenge zu Ende. Von Dubrovnik ging es zurück nach Biograd. Leichte Winde dominierten auch die 2. Etappe, so dass soviele Teams wie noch nie das Rennen aufgeben mussten. Den Gesamtsieg holte sich Fredi Brack SUI mit seiner Swan 51 CB 'Jasira', auf den Rängen 2 und 3 folgen Fritz Renner GER und Petr Kochnev RUS. Die Schlussrangliste und der Bericht. Am kommenden Wochenende steht nun die österreichische Hochsee-Staats-Meisterschaft auf dem Programm.
Segeln Schweiz – Dienstag, 14. Oktober 2014
Dienstag, 14. Oktober 2014   
Mit der Régate de clôture schloss der CV Vidy am vergangenen Sonntag seine Saison ab. 15 Teams beteiligten sich am Rennen, in der Gruppe A siegte Pierre Fayet CVV auf 'Zeintude'. In der Gruppe B war die Surprise von Jonathan Girardin CVL 'Cust 2' zuvorderst. Alle Ranglisten. Bereits ab November beginnt im CV Vidy die Challenge d'Hiver 2014-15, jeden ersten Samstag der Wintermonate gibts eine Wettfahrt.
Segeln Schweiz – Montag, 13. Oktober 2014
Montag, 13. Oktober 2014   (Bild © Nicolas Jutzi)
Mit einem 2-0 Finalsieg gegen David Gilmour AUS gewann Eric Monnin SUI das Grade-2-Match-Race von Genf. Als ehemaliger Europameister konnte er seine Vertrautheit mit den eingesetzten Surprise voll auspielen. Die Event-Website.
.
Montag, 13. Oktober 2014   
Trotz erneut flauer Bedingungen gelang es der Wettfahrtleitung gestern auf dem Zugersee die vierte Wettfahrt durchzuführen, womit die Schweizermeisterschaft gültig geworden ist. Maxime Bachelin/Philippe Pittet CVV wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen mit den Rängen 1/1/2 überlegen. Francesco und Giorgio Brichetti CVLL segelten gestern zwar ihr Streichresultat, es reichte aber trotzdem ganz knapp für die Silbermedaille: Dank ihres Laufsieges am Freitag blieben sie bis zum Schluss vor den punktgleichen Lea Rüegg/Diana Otth YCA. Am Start waren 18 Teams - die Rangliste.
Montag, 13. Oktober 2014   
Mit einem Sieg auch in der letzten Wettfahrt gewannen Flavio Favini ITA/Franco Rossini SUI die Schweizer Klassenmeisterschaft der Melges 24 überlegen vor Andrea Rachelli ITA und Andrea Amati ITA. Eddy Eich GER verpasste als 4. das Podium deutlich. Am Start waren 19 Teams aus 6 Nationen. Die Rangliste.
Montag, 13. Oktober 2014   
Kein Wetterglück hatten die rund 80 Laser an ihrer Schweizermeisterschaft auf dem Zürichsee. An vier Tagen reichte es nur gerade für je eine Wettfahrt der Laser Standard und der Laser Radial. Nils Theuninck GYC gewann den einzgen Lauf der Standards vor Pascal Ganz ZSC und Benoît Lagneux SNG, bei den Radials gewann Max Haenssler AVP vor Giulia Servida CVLL und Maud Jayet CNP. Die Laser 4.7 konnten keinen zählbaren Lauf beenden. Die Ranglisten.
Montag, 13. Oktober 2014   
Nach den drei Wettfahrten vom Samstag bot der Thunersee auch am Sonntag ausreichend Wind für zwei weitere Läufe. Bei den Star-Booten siegten Christoph Burger/Renato Marazzi TYC erneut zweimal und gewannen überlegen vor Kurt und Markus Scheidegger TYC und Will Wargnier/laurent Hayoz CNP. Die Rangliste und der Bericht von Christoph Burger TYC. Im mit 18 Teams grossen Feld der Drachen siegte Andi Herrmann GER vor Garlef Baum SUI und Stefan Bleich GER. Leider gibt es von den 5.5m noch keine Rangliste auf der Event-Website.
Segeln Schweiz – Sonntag, 12. Oktober 2014
Sonntag, 12. Oktober 2014   (Bild © Nicolas Jutzi)
Die guten Bedingungen ermöglichten auch am zweiten Tag eine komplette Round Robin. Diesmal war es David Gilmour AUS der alle Duelle gewann und damit auch die Gesamtwertung anführt, punktgleich auf Rang 2 folgt Eric Monnin SUI. Die weiteren Halbfinalisten sind Arthur Herreman FRA und Dejan Presen SLO. Die Event-Facebook-Seite.
Sonntag, 12. Oktober 2014   
Trotz des nicht optimalen Wetters konnten gestern auf dem Zugersee bei leichten Winden zwei Wettfahrten gesegelt werden, der 2. Lauf des Tages musste abgekürzt werden. Mit einem weiteren Laufsieg behaupteten sich Maxime Bachelin/Philippe Pittet CVV an der Spitze des Klassementes, Francesco und Giorgio Brichetti CVLL rückten dank Sieg in der 2. Wettfahrt auf Rang 2 vor. Moira Hegi/Seraina Fischer SVT sind als bestes Frauen-Team nun 3. Die Rangliste (PDF).
Sonntag, 12. Oktober 2014   
Regen ohne Wind...die Teilnehmer der Laser-SM auf dem Zürichsee warteten auch gestern vergebens auf ihren Einsatz. Bisher konnten erst die Laser Standard und die Laser Radial eine Wettfahrt segeln, es führen Nils Theuninck GYC respektive Max Haenssler AVP. Alle Ranglisten.
Sonntag, 12. Oktober 2014   
Auch am zweiten Tag der Melges-24-Schweizermeisterschaft gab es mit 12-15 kn ausgezeichnete Bedingungen. Es konnten wiederum drei Wettfahrten gesegelt werden, die alle drei von 'blu moon' mit Flavio Favini ITA/Franco Rossini SUI gewonnen wurden, die damit die Führung im Gesamtklassement übernahmern. Andrea Rachelli ITA weist als 2. nun 4 Punkte Rückstand auf. Andrea Amati ITA ist 3., auf Rang 4 folgt mit Marco Cavalini ITA die erste Amateur-Mannschaft. Eddy Eich GER rückte auf Rang 5 vor. Die Rangliste und die Event-Facebook-Seite.
Sonntag, 12. Oktober 2014   
Gute Bedingungen gab es gestern auf dem Thunersee, alle Klassen konnten drei Läufe segeln. Leider liegen uns nur die Resultate der Starboote vor, wo Christoph Burger/Renato Marazzi TYC alle drei Läufe gewannen, Kurt und Markus Scheidegger TYC folgen auf Rang 2 der 12 Teams. Die Rangliste.
 
2#0#0#0#admin_statistik_ch_data