0
join us on Facebook
follow us on Twitter
English  Français

Segeln Schweiz

 
Segeln Schweiz – Dienstag, 22. Juli 2014
Dienstag, 22. Juli 2014   (Bild © Marc Fredon)
Gute Bedingungen gab es am Sonntag in Nernier auf der französischen Seite des Genfersees für das an einem Tag ausgetragene Kriterium der Grand Surprise, es konnten drei Wettfahrten gesegelt werden. Mit den Rängen 2-2-1 siegte René Favre FRA souverän vor Bernard Schopfer CVSNG und Vananty Bernard FRA (1-1-DSQ). Am Start waren 12 Teams, die Rangliste.
Dienstag, 22. Juli 2014   (Bild © Marc Fredon)
Am Samstag fand in Nernier FRA das traditionelle 6-Stunden-Rennen statt, 80 Teams waren am Start um zwischen den beiden Bojen eine maximale Distanz zurück zu legen. Mit vier gesegelten Runden siegte die Psaros 33 'Rajin' von Philippe Bertherat SUI. Alle Ranglisten.
Segeln Schweiz – Sonntag, 20. Juli 2014
Sonntag, 20. Juli 2014   
Wechselhafte, leichte Winde erlaubten gestern nur gerade eine weitere Wettfahrt an der Distrikt-Meisterschaft der Starboote auf dem Thunersee. Mit einem Laufsieg übernahmen Jean-Pascal Chatagny/Patrick Ducommun MY die Führung mit 2 Punkten Vorsprung auf Flavio und Anouk Marazzi TYC. Bereits 11 Punkte Rückstand weisen Vater/Kleen GER als 3. auf. Am Start sind 34 Teams aus 5 Nationen. Die Rangliste.
Segeln Schweiz – Samstag, 19. Juli 2014
Samstag, 19. Juli 2014   
Mit zwei Wettfahrten begann gestern auf dem Thunersee die 'Rostige Kanne', welche dieses Jahr auch als Distrikt-Meisterschaft zählt, an der WM-Start-Plätze für das kommende Jahr ersegelt werden können. Mit den Rängen 3 und 4 setzten sich Flavio und Anouk Marazzi SUI/TYC an die Spitze, nur einen Punkt dahinter folgen punktgleich Jean-Pascal Chatagny/Patrick Ducommun SUI/MY und Ulrich Vater GER mit dem frisch zum Weltmeister gekürten Frithjof Kleen GER an der Vorschot. Am Start sind 34 Teams aus 5 Nationen. Die Rangliste.
Segeln Schweiz – Montag, 14. Juli 2014
Montag, 14. Juli 2014   
Keine Wettfahrten mehr gab es am Schlusstag der zur ISAF-Weltrangliste zählenden Niederhorn-Kanne auf dem Thunersee. Das schlechte Wetter beeinträchtigte die normalen Thermik-Bedinungen stark, an 3 Tagen konnten nur gerade 5 Wettfahrten gesegelt werden. Überlegen mit 12 Punkten Vorsprung holte sich Christoph Christen YCB den Sieg vor Peter Kilchenmann TYC und Andreas Friderich TYC. Am Start waren 32 Finns aus 5 Nationen - die Rangliste.
Montag, 14. Juli 2014   
Mit einem starken Schlusstag mit den Rängen 1/1/2 sicherten sich Jean-Marc Monnard/Nicolas Berthoud/Daniel Stampfli CVVT den 5.5er-Meister-Titel vor Kellenberger/Burger/Kindlemann TYC, Bronze holte sich Jan Passman NED, am Start waren 21 Teams aus 3 Nationen. Die Rangliste (PDF).
Montag, 14. Juli 2014   (Bild © DR / CNM)
Erstmals segelten die altehrwürdigen 12-Fuss-Dinghys, einstmals sogar Olympia-Klasse, eine Schweizer Klassenmeisterschaft. Bei Regen und schwierigen Bedingungen konnten 5 Wettfahrten gesegelt werden, es siegte Roberto Benedetti ITA vor Massimo Schiavon ITA und Vincenzo Penagini ITA. Björn Vang-Mathisen SNR konnte sich als einziger Schweizer in den Top 10 klassieren. Die Rangliste und die Bilder.
Segeln Schweiz – Sonntag, 13. Juli 2014
Sonntag, 13. Juli 2014   
Gleich mit drei Wettfahrten begann am Donnerstag vor Genf die Schweizer Meisterschaft der 5.5m. AM Freitag blieb es dann windstill, gestern konnte eine Wettfahrt gesegelt werden. Es führen Kellenberger/Burger/Kindlemann TYC vor Monnard/Berthoud/Stampfli SNG und der holländischen 'Feng Shui'. Die Rangliste.
Sonntag, 13. Juli 2014   
Bereits seit Freitag segeln 32 Finns aus 5 Nationen auf dem Thunersee die Niederhorn-Kanne. Bisher konnten 5 Wettfahrten gesegelt werden, es führt Christoph Christen YCB mit 16 Punkten Vorsprung auf Peter Kilchenmann TYC. Die Rangliste.
Segeln Schweiz – Donnerstag, 10. Juli 2014
Donnerstag, 10. Juli 2014   (Bild © Jean-Marie Liot)
Heute beginnt in Genf die Schweizermeisterschaft der 5.5m. Bei regnerischem Wetter sollte es zumindest heute ausreichend Wind für erste Wettfahrten geben. Leider gibt es auf der Event-Website noch keine Teilnehmer-Liste.
Segeln Schweiz – Dienstag, 8. Juli 2014
Dienstag, 8. Juli 2014   
An der Segel-Woche der SNG beteiligten sich 37 Teams an den Abend-Regatten der SNG. Bei den Cruisern, siegte der 5.5m von Alain Marchand vor 'Thalia' und 'Yquem II'. Bernard Schopfer gewann bei den Grand Surprises, die Psaros 40 von Jean Psarofaghis gewann in der unvermessenen Klasse NJ. Michel Glaus gewann bei den Surprise und Benoit-Charles Soreau war erster bei den Toucans. Die Ranglisten.
Dienstag, 8. Juli 2014   
Acht Abend-Wettfahrten konnten vergangene Woche auf dem Thunersee an der Semaine-du-soir des RCO's gesegelt werden. Es siegte Marc Tomaschett YCSp mit seiner Dolphin - die Rangliste. In der Yardstick-Wertung gewann der Tempest von Pamela Kaltenmark/Daniel Schwab TYC.
Segeln Schweiz – Montag, 7. Juli 2014
Montag, 7. Juli 2014   (Bild © Martin Tschupp)
Nach einem windlosen Samstag, eine Föhnlage staute die normale Thermik, konnten am Sonntag bei bis zu 20 kn in allen Klassen je vier Wettfahrtengesegelt werden. Ralf Plänkers ZYC und sein Team gewannen mit ihrer Onyx die TCF-1-Wertung, hier die Zwischenranglisten des ruf-club-cups. Iin der TCF-2-Wertung (Racer 2) konnte Adrian Huber YCRo mit seiner Melges 24 die starke Vierwaldstättersee-Platu 25-Flotte in Schach halten. Martin Hess siegte bei den Cruisern, Nicolas Berenger FRA dominierte das gut besetzte Feld der Longtze. Das Sailart-Team mit Markus Siegrist siegte in der Klassenwertung der Platu. Alle Ranglisten.
Segeln Schweiz – Sonntag, 6. Juli 2014
Sonntag, 6. Juli 2014   
Gestern wurde vor Genf die Einhand-Regatta 'Solitaire des Series' ausgesegelt. Nach berechneter Zeit siegte Benoit Morelle auf seiner Grand Surprise vor Cédric Pochelon auf einer Surprise. nach gesegelter Zeit gewann die Psaros 33 NJ von Luc Munier vor Benoit Morelle. Die Rangliste.
Sonntag, 6. Juli 2014   
Bei nicht allzu windigen Bedingungen fand gestern auf dem Thunersee die traditionelle Langstrecken-Regatta statt, die von Thun nach Interlaken und zurück führt. Nach 3 Std 47 min kreuzte René Schenk TYC mit seinem Eigenbau (Foto) die Zielline als erster, nach berechneter Zeit lagen allerdings die Dolphins von Stefan Seger RCO und Cornelia Christen TYC vorne - die Rangliste Yardstick 'unter 100'. In der Yardstick-Wertung 100+ gewann Thomas Friederich SCWe auf einer Surprise KS. Die Einlauf-Liste.
Segeln Schweiz – Freitag, 4. Juli 2014
Freitag, 4. Juli 2014   
An den jüngsten Langstrecken-Klassikern auf dem Bodensee erzielten die mit Kuhn und Ullmann-Sails ausgerüsteten Boote beachtliche Erfolge: Der Katamaran 'Holy Smoke' von Albert Schiess verpasste in der Rund-Um den Sieg um nur gerade 8 Sekunden ! Siege gab es aber auch in der Yardstick-Klasse 2, an der Einhand-Regatta oder beim Dreiländer-Cup. Die Resultat-Übersicht.
Segeln Schweiz – Dienstag, 1. Juli 2014
Dienstag, 1. Juli 2014   
Am vergangenen Samstag segelten 14 Teams das Langstrecken-Rennen La Cully – Meillerie – Cully am oberen Ende des Genfersees. In den Kategorien TCF 1+2gewann die Luthi 34 von M. Berdoz CVMC sowohl nach gesegelter als auch berechneter Zeit. In der TCF3-Wertung, mit 10 Teams die grösste Klasse, gewann Y. Berger CVVT nach berechneter Zeit, D. Lutz CVMC und M. Midgley CVVi belegten die Ehrenplätze. In der TCF4-Wertung war P. Brunisholz CVVi der einzige Teilnehmer. Die Ranglisten und die Website des CVNC.
Segeln Schweiz – Montag, 30. Juni 2014
Montag, 30. Juni 2014   
Die Yachten des Hallwilersees segelten am Samstag ihre traditionelle Langstrecken-Regatta. Sowohl nach gesegelter als auch berechneter Zeit lag Sämi Zubler SCH am Schluss mit seiner Surprise vorne. Am Start waren 14 Teams - die Rangliste.
Montag, 30. Juni 2014   (Bild © Nicolas Jutzi)
Nach den Leichtwind-Wettfahrten vom Samstag gab es am Sonntag mit gegen 20 kmn ordentlich Wind auf dem Genfersee. Der bereits am Samstag führende Antoine Thorens FRA behauptete sich mit seiner 'TeamWork' an der Spitze, 'Gust' mit Olivier Schenker SUI und 'Valruz Creation' mit Jérémie Lagarrigue FRA. Der Bericht.
Montag, 30. Juni 2014   
Das anlässlich des 75.Jubiläums des Schweizer Segelverbandes ausgetragene Race of the Champions mit zahlreichen Schweizermeistern aus allen Klassen konnte am Wochenende bei guten Bedingungen ausgesegelt werden. Erwartungsgemäss dominierten die lokalen Teams, es siegten Stefan Seger/Dominik Lienert RCO/TYC vor Lukas Erni/Andreas Heuss RCO/SCE und Alain Stettler/Dave Studer RCO/SCM. Die Schlussrangliste.
Montag, 30. Juni 2014   
Bei strömendem Regen beteiligten sich 12 Teams an der Langstrecken-Regatta des SC Aegeri. Nach 1 Stunde 46 Minuten überquerte Beat Ritzmann und David Forrer mit ihrer SB20 die Ziellinie mit einer guten halben Stunde Vorsprung auf die Emotion mit der Crew Martin Vetter, Dres und Rosmarie Gerber. Der Bericht und die Rangliste.
 
2#0#0#0#admin_statistik_ch_data