0
join us on Facebook
follow us on Twitter
English  Français

Segeln Schweiz

 
Segeln Schweiz – Samstag, 25. April 2015
Samstag, 25. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Die leichten Winde gestern behagten den Spezialisten im Schweizer Team: Allen voran Linda Fahrni/Maja Siegenthaler SUI, die mit den Rängen 1 und 9 bei den 470er-Frauen zweitbestes Team des Tages waren und auf Rang 7 vorrückten. Für die beiden letzten Wettfahrten der Qualifikation heute sind wiederum leichte Winde angesagt, ihr Vorsprung auf Rang 11 beträgt 11 Punkte - die Chancen auf das Medal Race stehen ausgezeichnet !
Ebenfalls auf Medal Race-Kurs ist Mateo Sanz-Lanz SUI bei den RS:X-Winsurfern. Mit den Rängen 3/5/10 gehörte er gestern zu den besten und ist nun 10., sein Vorsprung auf Przemyslav Miarczynski POL beträgt 5 Punkte, in den leichten Winden von heute hat Sanz-Lanz SUI ausgezeichnete Chancen, am Sonntag im Medal Race dabei zu sein.
Weniger gut lief es Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI bei den 470er-Männer. Zwar konnten sie bei leichten Winden einen 18. Rang nach hause segeln, der zweite Lauf missglückte allerdings, die beiden sind nun 31. Nur eine Wettfahrt gab es für die Nacra 17, mit einem 20. Laufrang konnten sich Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI nicht weiter verbessern. Als 15. fehlen ihnen 22 Punkte bis zu Rang 10 und dem Einzug ins Medal Race - eine schwierige Aufgabe heute !
Alle Ranglisten und der Tagesbericht. Die Wettfahrten von heute können ab 11 Uhr CET wiederum live im Internet mitverfolgt werden.
Samstag, 25. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Mit 12 Wettfahrten begann gestern die Swiss Sailing League auf dem Thunersee ihre erste Saison. Sonne und Thunersee-Thermik sorgten für eine optimale Bühne für die 18 Club-Teams aus der ganzen Schweiz. Mit drei Laufsiegen setzte sich das Team des RC Oberhofen an die Spitze, der Thunersee YC und die SN Genève folgen auf den Rängen 2 und 3. Die Rangliste und die Event-Facebook-Seite.
Segeln Schweiz – Freitag, 24. April 2015
Freitag, 24. April 2015   (Bild © Franck Socha)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Mit den bis zu 20kn Wind gestern taten sich die Schweizer gestern mehrheitlich schwer. Einzig Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI konnten sich bei den Nacra 17 mit den Rängen 5/9/10 behaupten, sie rückten auf Rang 15 vor. Mit den Tagesrängen 39 und 27 fielen Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI auf Rang 30 zurück und auch das 470er-Frauen-Team Linda Fahrni/Maja Siegenthaler SUI fiel mit den Rängen 34 und 21 auf Rang 19 zurück. Ebenfalls 19. ist Mateo Sanz-Lanz SUI bei den RS:X-Windsurfern. Alle Ranglisten und der Tagesbericht.
Segeln Schweiz – Donnerstag, 23. April 2015
Donnerstag, 23. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Die flauen Verhältnisse am Starttag wussten die Spezialisten im Schweizer Team zu Nutzen: RS:X-Windsurfer Mateo Sanz-Lanz SUI zeigte sich wie schon oft bei leichten Winden sehr stark und liegt nach 2 Läufen an 8. Stelle im Feld der 40 weltbesten Windsurfer. Auch Linda Fahrni/Maja Siegenthaler SUI wussten trotz eines verpatzten Startes die Gunst der Stunde zu Nutzen und sind bei den 470er-Frauen auf Rang 9. Mit Rang 17 nach zwei Wettfahrten bei den 470er-Männer zeigten Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI, dass sie nun auch bei leichten Winden mithalten können. Nicht nach Wunsch verlief die erste Wettfahrt der Nacra 17 für Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI, mit einem 11. Rang in der 2. Wettfahrt fingen sie sich aber rasch wieder auf und sind nun 24. Alle Ranglisten und der Tagesbericht.
Segeln Schweiz – Mittwoch, 22. April 2015
Mittwoch, 22. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Als letzter Nachtrag vom Schweizer Regatta-Wochenende hier noch die Ergebnisse der Finns von der Jollen-Regatta in Steckborn. Trotz besten Bedingungen mit Sonne und Bise - am Samstag bis zu 5 Bft - waren nur gerade 5 Finns am Start. Es siegte Hans Fatzer YCA vor Thomas Gautschi YCB und Urs Huber SCSG. Die Rangliste und der Bericht.
Segeln Schweiz – Dienstag, 21. April 2015
Dienstag, 21. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Die Schweiz ist in Hyères in vier Klassen am Start, auf Grund der Teilnahme-Beschränkung auf 40 pro Klasse waren Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI als Welt-Nr. 13 bei den Nacra 17, Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI - Nr.11 bei den 470er-Männer, Linda Fahrni/Maja Siegenthaler SUI als Nr.19 bei den 470er-Frauen und Mateo Sanz-Lanz SUI als Nr. 18 bei den RS:X-Surfern direkt über die Weltranglisten qualifiziert. Die weltbesten 40 Teams pro Klasse sind am Start, die Windprognosen sind sehr abwechslungsreich, eine wichtige Standort-Bestimmung für das Schweizer Team. Die offizielle Vorschau und die Teilnehmer-Listen.
Dienstag, 21. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Ausgezeichnete Bisen-Bedingungen gab es am Wochenende auch für die Sportboote auf dem Bodensee. Am Samstag konnten gleich 4 Läufe gesegelt werden, am Sonntag flaute es dann etwas ab, es gab nochmals 2 Wettfahrten. Die Longtzes, welche gleichzeitig den ersten Act ihres Alpencups segelten, dominierten das Geschehen: Eckehard Kaller GER gewann die Gesamtwertung (ORC) vor Jarmo Wieland SUI - beide auf Longtze, Clemens Wedemann GER wurde mit seiner Esse850 3. Die Gesamt-Rangliste. In der Einzel-Wertung der Longtze belegte Michael Begher GER hinter Kaller GER und Wieland SUI Rang 3. Die Bilder und die Event-Website.
Dienstag, 21. April 2015   (Bild © Diederich)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Perfekte Bedingungen hatten die J70 Segler am Wochenende vor Lindau. Zur ersten Lake Constance Battle hatten 20 Schiffe gemeldet, aus ganz Deutschland kamen die Segler zum Lindauer Segler-Club an den Bodensee. Am Samstag wehte die Bise mit drei bis vier Beaufort, am Sonntag mit 2-3, es konnten insgesamt 14 Wettfahrten gesegelt werden. Den Sieg holte sich Malte Kamrath GER und sein Team vor Julian Stückl GER und dem ersten Bodensee-Team mit Veit Hemmeter GER. Der Bericht und die Rangliste.
Dienstag, 21. April 2015   (Bild © Loris Von Siebenthal)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Im letzten Jahr hat Maud Jayet CNP die Bronzemedaille an den Junioren-Europameisterschaften bei den Laser Radial gewonnen. Dank dieser Leistung wurde die Waadtländerin Maud Jayet CNP nominiert als 'Meilleur espoir romand féminin 2014'. Die 20jährige Seglerin vom Club Nautique de Pully konkurriert damit mit Pauline Brunner (Fechten) und Camillia Berra (Ski Freestyle) um den Sieg, der mit einer Prämie von CHF 6'000 dotiert ist. Die Siegerin wird auch mittels Publikums-Voting bestimmt, das noch bis zum 27. April 2015 läuft. Geben Sie Ihre Stimme für Maud Jayet noch heute ab - hier gehts zur Wahl !
Dienstag, 21. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Bei Sonne und leichter Thermik eröffnete der YC Ascona am vergangenen Samstag die Regatta Saison. Es konnten in allen drei Wertungen je drei Wettfahrten gesegelt werden. Bei den 'Crocera' siegte die Surprise von Herr Conod, beste Jolle war die D-One von Herr Peruggi und bei den Junioren lag Florin vorne. Die Rangliste und die Bilder.
Dienstag, 21. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Die gute Bise auf dem Genfersee sorgte bei der Saison-Eröffnung des CV Lausanne für ein schnelles Rennen. Die 24 Teams benötigten weniger als eine Stunde für den Rund-Kurs vor Vidy. In der Klasse A siegte 'SAS' mit Philippe Gaillard vor Alec Tavel auf 'Just 4 Fun', Thierry Kunz wurde mit seiner 'Jeudi 12' 3. In der Klasse B gewann Philippe Rey vor Alain Kälin und Sarah Henry. Die Rangliste.
Segeln Schweiz – Montag, 20. April 2015
Montag, 20. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Nach den guten Bisen-Bedingungen vom Samstag, die gleich 4 Wettfahrten ermöglichten, schlief der Nordwind im Verlaufe des Sonntages rasch ein, es reichte gerade mal für eine Wettfahrt in beiden Feldern. Erneut war es Leonardo Finazzi SNG, der in seiner Gruppe siegte und damit die Gesamt-Wertung überlegen gewann. Joshua Richner SCM und Felix Baudet CNM folgen auf den Rängen 2 und 3, Martina Müller YCH wurde als bestes Mädchen 5. Am Start waren 107 Teilnehmer aus der Schweiz, Deutschland und Österreich. Die Schlussrangliste.
Montag, 20. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Bei moderaten Südwinden um die 10 kn konnten gestern auf dem Luganersee nochmals je zwei Wettfahrten gesegelt werden. Philipp Erni/Stephan Zurfluh SCC mussten sich zwar erstmals geschlagen geben, dank ihrer Sieges-Serie vom Samstag blieben sie bei den 470ern trotzdem vorne. Dank den Tagesrängen 2/3 rückten Matteo und Andrea Minetti YCAs auf Rang 2 vor, Match-Racer Eric Monnin SCStä mit Mara Bezel SVT folgt auf Rang 3. Keine Veränderungen gab es bei den 420ern: Lea Rüegg/Diana Otth YCA gewannen auch gestern zweimal und siegten überlegen vor Nicolas Rolaz/Erwan Lamoureux CNM und Yves Mermod/Cyrill Schüpbach TYC. Bei den Dolphins segelten Tom Studer CNV und sein Team im Schlusslauf mit einem 2. Rang ihr Streich-Resultat ! Eine klare Sache für die Neuenburger, Rico Gregorini RCO und Pier Omboni ITA belegen die Ehrenplätze. Alle Ranglisten.
Montag, 20. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Gute Bisen-Bedingungen gab es am Wochenende auch für die Bodensee-Meisterschaft der Starboote vor Bottighofen. Mit bis zu 5 Bft wehte es am Samstag, etwas schwächer dann am Sonntag. Mit zwei Laufsiegen in 5 Wettfahrten gewannen Jürg Ryffel/Alex Gouda YCR überlegen vor Hans Stöckli/Urs Spahr SCMd und Christoph Gautschi/Jürg König YCB. Die Rangliste (PDF).
Montag, 20. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Frische Bise mit bis 5 Bft am Samstag und etwas leichtere Winde am Sonntag ermöglichten den drei Jollen-Klassen am Wochenende auf dem Unterse ein intensives Regatta-Wochenende mit 6 Wettfahrten. Bei den Contendern (PDF) (17 Teilnehmer) siegte Gernot Goetz GER vor Tobias Hanke GER. Claude Mermod/Ruedi Moser RCO setzten bei den Fireballs (hier der Bericht mit Rangliste) ihre Sieges-Serie fort, Venhoda/Zaugg und Härdi/Landerer belegen die Ehrenplätze. Leider fehlen die Ranglisten auf der Veranstalter-Website, von den Finns fehlen uns weitere Angaben.
Segeln Schweiz – Sonntag, 19. April 2015
Sonntag, 19. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Bei ausgezeichneten Bisen-Bedimngungen konnten gestern auf dem Bodensee gleich vier Wettfahrten gesegelt werden. Die 107 Teilnehmer aus 3 Nationen segeln aufgeteilt in zwei Felder, mit 3 Laufsiegen in seiner Gruppe übernahm Leonardo Finazzi SNG die Führung vor Martina Müller YCH und Joshua Richner SCM. Die Rangliste.
Sonntag, 19. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Mit etwas Verspätung konnte gestern zu den PM's der beiden Jollen-Klassen und der Dolphins gestartet werden, bis am Abend konnten je drei Wettfahrten gesegelt werden. Mit drei Laufsiegen führen Philipp Erni/Stephan Zurfluh SCC bei den 470ern klar vor Sandra Giovanoli/R.Giovanoli SCStä und Nora Trüb/Giulia Corbelli SVT. Ebenfalls drei Laufsiege glückten Tom Studer CVN und seinem Team bei den Dolphins, Rico Gregorini RCO und Pier Omboni ITA folgen auf den Rängen 2 und 3. Bei den 420ern führen Lea Rüegg/Diana Otth YCA knapp vor Opti-Weltmeister Nicolas Rolaz/Erwan Lamoureux CNM. Alle Ranglisten.
Sonntag, 19. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Weitere Regatten sind an diesem Wochenende auf Schweizer Seen im Gange, leider fehlen heute Morgen erste Berichte oder Resultate. Die Starboote segeln in Bottighofen, Finn, Fireball und Contender sind in Mammern auf dem Untersee im Einsatz und auf dem Genfersee und dem Lago Maggiore fanden erste grosse Yacht-Regatten statt. Wir hoffen ihnen morgen die Resultate präsentieren zu können.
Segeln Schweiz – Samstag, 18. April 2015
Samstag, 18. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Erstmals in diesem Jahr ist auf den meisten Schweizer Seen an diesem Wochenende etwas los: Die Starboote (Bottighofen) und die Optimisten (Arbon) treffen sich auf dem Bodensee, 420er und 470er segeln ihre Punktemeisterschaften in Lugano, in Vidy beginnt die Jahresmeisterschaft der Genfersee-Klassen...und einige mehr. Wie immer finden sie erste Resultate und Berichte (soweit verfügbar) bereits morgen Sonntag in unserer Rubrik Segeln Schweiz.
Segeln Schweiz – Dienstag, 14. April 2015
Dienstag, 14. April 2015   (Bild © DR / SAFRAM)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Der 35-Fuss-Katamaran 'Zenith...fresh' wird in dieser Saison unter seinem neuen Namen 'Safram' an allen grossen Binnen-Langstrecken-Regatten mit dabei sein. Das Team von Rodolphe Gautier SUI mit Steuermann Christophe Peclard SUI wird neben den Genfersee-Klassikern auch auf dem ungarischen Platten-See und im September auf dem Gardasee bei der Centomiglia mit dabei sein. Der Bericht.
Dienstag, 14. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Drei Wettfahrten wurden am Wochenende beim Capman Cup auf dem Thunersee gesegelt. Bei den Finns gewann Andreas Friedrich TYC mit zwei Laufsiegen vor Franz Bürgi RCO und Peter Kilchenmann TYC. Im mit 20 Teams grossen Feld der 420er gewannen Marc und Lorenz Ninck TYC vor Yves Mermod/Cyrill Schüpbach RCO und Lea Rüegg/Diana Ott YCA. Opti-Weltmeister Nicolas Rolaz CNM wurde mit Erwan Lamoureux CNM guter 6. Die Veranstalter-Website mit allen Ranglisten.
Dienstag, 14. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Am Samstag wurde mit der St.Amour auch die über 5 Wettfahrten ausgetragene Winter-Meisterschaft des CV Vidy zu Ende. Sowohl nach gesegelter als auch berechneter Zeit gewann François Bopp CVV mit seiner 'Outsider'. In der Schlusswertung der Wintermeisterschaft gewann Alfred Zbinden CNM mit seiner 'Syneco' in der Class A, in der Class B gewann René Mermoud CVL mit seiner 'Wawentin'. Die Veranstalter-Website.
Segeln Schweiz – Montag, 13. April 2015
Montag, 13. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Online bietet MURETTE AG mit dem Charterpass CCS die Möglichkeit, bis kurz vor Reiseantritt die benötigten Charter- und Reiseversicherungen abzuschliessen. Die Online-Antragsformulare erleichtern den Abschluss erheblich. Neben der Annullierungskosten-Versicherung für Einzelpersonen und Familien kann nun auch die Annullierungskostenversicherung SKIPPER für Chartergruppen online abgeschlossen werden. Erweitert wurde das Angebot per Anfang 2015 um eine Reisegepäckversicherung. Anträge, Versicherungsbedingungen und weitere Informationen finden Sie online unter: www.charterpass.ch
Segeln Schweiz – Samstag, 11. April 2015
Samstag, 11. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Die größte österreichische Charterfirma ist ein Multiplayer in der Adria und deckt mit seinen 10 Charterbasen in acht Destinationen und rund 250 Charteryachten von 31 bis 56 Fuß die kroatische Adria von Pula (Istrien) bis Split in Mitteldalmatien praktisch komplett ab. Zuletzt hat man auch das Angebot an Katamaranen (36-46 Fuß) deutlich vergrößert; hervorzuheben sind zwei neue Nautitech Open 40, die in Biograd stationiert werden und über besonders gute Segeleigenschaften verfügen. Biograd ist ein idealer Ausgangspunkt für Törns in den Kornaten-Archipel, eines der Highlights Dalmatiens. Wer sich vom Wochenrhythmus lösen will, für den bieten sich die Chartervarianten Mittwoch-Mittwoch oder der 10-Tagescharter an; beides wird ab Pula/Veruda, Biograd und Trogir (nahe Split) angeboten. Fein für alle, die vernetzt bleiben möchten oder müssen: W-LAN gibts auf allen Pitter-Yachten gratis.
Charterinfos und verfügbare Yachten: www.pitter-yachting.com
Segeln Schweiz – Mittwoch, 8. April 2015
Mittwoch, 8. April 2015   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Auch dieses Jahr wird Europ'Sails offizieller Ausrüster der Tour de France. Wie schon für die in den Vorjahren eingesetzten M34 kann die Genfer Segel-Macherei nun auch die neu eingesetzten Diam24-Trimarane der Tour ausrüsten. Am kommenden Dienstag beginnen in Genf auch die von Europ'Sails organisierten wöchentlichen Abend-Regatten. Alle weiteren Infos im ersten Europ'Sails-Newsletter des Jahres.
 
2#0#0#0#admin_statistik_ch_data