English  Français

Segeln Schweiz

 
Segeln Schweiz – Mittwoch, 10. Februar 2016
Mittwoch, 10. Februar 2016   (Bild © Jen Edney)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Frische Winde und bedingt durch die gerine Wassertiefe steile kurze Wellen sorgten für einen sportlichen Auftakt der gemeinsamen WM der drei Olympia-Klassen in Clearwater. Die routinierten Teams setzten sich in der einzigen Wettfahrt des Tages bereits an die Spitze. Zu diesen gehören auch Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI, die bei den Nacra 17 mit einem ausgezeichneten 2. Rang an ihre starken Resultate in der Vorbereitung anknüpfen konnten. Der Bericht der Nacras.
Schwerer tat sich dagegen das leichtgewichtige 49er-Nachwuchsteam Sébastien Schneiter/Lucien Cujean SUI, die als 51. aber immerhin über die Runden kamen, fast 20% des Feldes musste den Lauf aufgeben. Die 49er-Rangliste, der Tagesbericht und das Video.
Mittwoch, 10. Februar 2016   (Bild © BNJ)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Vier unentwegte Wellen-Surfer nutzten am Montag trotz kühler Temperaturen die kräftige Westfront, um die Brandung des Neuenburgersees für ihr Hobby zu nutzen. Hier das Video.
Segeln Schweiz – Montag, 8. Februar 2016
Montag, 8. Februar 2016   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Am Samstag wurde auf dem Genfersee die 4. Runde der Wintermeisterschaft des CV Vidy ausgesegelt. In der Class B waren 4 teams am Start, es siegte erneut 'Little Nemo' mit Frédéric Pfyffer CNP. In der Class A waren gleich 8 Boote am Start, den Sieg holte sich Eric Meyer CVV auf 'Chantier Naval Vidy'. Die Event-Website.
Segeln Schweiz – Donnerstag, 4. Februar 2016
Donnerstag, 4. Februar 2016   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Bei guten Bedingungen mit moderaten Temperaturen und 2-4 Bft wurde am vergangenen Samstag die 3. Wettfahrt der Wintermeisterschaft des YC Genève ausgetragen. Am Start waren 5 Teams, nach gesegelter Zeit siegte Irmgard Irminger SNG auf 'Wicked Awesome II'- die Rangliste. Nach berechneter Zeit hatte Nicolas Fabre SNG die Nase vorne - die Rangliste.
Segeln Schweiz – Mittwoch, 3. Februar 2016
Mittwoch, 3. Februar 2016   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Am 1. Februar feierten wir unseren bereits 11. Geburtstag. 11 Jahre in denen wir uns rasant zur kontaktstärksten Plattform des Schweizer Segelsportes entwickelt haben. Unsere Leserzahlen blieben auch 2015 mit gegen 600'000 Seiten-Aufrufen auf hohem Niveau stabil. Damit übertreffen wir selbst die Bootsmessen in Bern und Friederichshafen, die Segel-Magzine verbleiben dagegen mehrheitlich auf ihren vierstelligen Kleinst-Auflagen. Im Olympia-Jahr können wir traditionsgemäss mit einem weiteren Leser-Zuwachs rechnen, gegen 10'000 Leser verfolgten vor 4 Jahren täglich unsere Live-Berichterstattung der olympischen Regatten.
Damit bleiben wir die grösste, effizienteste und auch preiswerteste Plattform für alle Inserenten die sich im nautischen Sektor Marktanteile sichern wollen. Wir bieten zahlreiche Werbe-Möglichkeiten bereits ab CHF 300. Gerne beraten wir sie umfassend.
Segeln Schweiz – Dienstag, 2. Februar 2016
Dienstag, 2. Februar 2016   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Mit der Neujahrs-Regatta in Hallwil begann die Schweizer Regatta-Saison pünktlich zum 1. Januar. Und auch auf dem Genfersee wurde Anfang Jahr gesegelt. Bereits vor 3 Wochen fand in Vidy die 3. Runde der Wintermeisterschaft statt. In der Class A siegte Luc Oesch CVV auf seiner 'Essentiel', 6 Teams beendeten die Wettfahrt. Einziger klassierter in der Class B war Fréderic Pfyffer CVV mit seiner 'Little Nemo'. Am kommenden Wochenende folgt der 4. Lauf in Vidy. Am vergangenen Samstag konnte bei guten Bedingungen auch in Genf eine Wettfahrt der Winter-Meisterschaft gesegelt werden, leider gibt es noch keine Rangliste auf der Club-Website.
Segeln Schweiz – Sonntag, 31. Januar 2016
Sonntag, 31. Januar 2016   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Bei leichten Winden gab es gestern schwierige Medal Races. Die als 2. ins Rennen gegangenen Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI lagen bis zur ersten Boje gut im Rennen, im dichtgedrängten Feld berührten sie aber die Boje und fielen ans Ende des Feldes zurück. Trotzdem eroberten sie die Bronze-Medaille. Ihre Form für die in 10 Tagen ebenfalls in Florida auf dem Programm stehende WM scheint zu stimmen. Noch muss das Schweizer-Nacra-Team für eine Olympia-Teilnahme die von Swiss Olympic geforderten Resultat (top 8 an der WM) erzielen. Die Rangliste und der Tagesbericht.
Segeln Schweiz – Samstag, 30. Januar 2016
Samstag, 30. Januar 2016   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Die Zusammenarbeit mit ihrem neuen Trainer Mitch Booth AUS scheint sich für Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI auszuzahlen: Nach ihrem Sieg bei den Midwinters vergangene Woche rückten die beiden gestern als Tagesbeste inklusive eines Laufsieges auf Rang 2 vor. Ihr Rückstand auf die führenden Waterhouse/Darmanin AUS beträgt nur gerade 6 Punkte, auf die drittklassierten Mulder/De Koning NED weist das Schweizer Team einen knappen Vorsprung von 2 Punkten auf. Ein spannender Dreikampf bahnt sich heute an. Für alle anderen Schweizer ist der Weltcup von Miami nach den gestrigen Wettfahrten zu Ende. Guillaume Girod SUI beendet seine Serie bei den Laser Standard auf Rang 45. Erstmals bei einem Weltcup in die Gold-Fleet vorgerückt ist Lucie Ben-Amor SUI, sie klassiert sich auf Rang 31. Als 44. folgt Andrea Nordquist SUI, sie wurde 3. in der Silverfleet. Nach einem zähen Beginn kamen Sébastien Schneiter/Lucien Cujean SUI bei den 49ern immer besser in Fahrt und beenden Weltcup auf Rang 44. Alle Ranglisten und der Tagesbericht.
Segeln Schweiz – Freitag, 29. Januar 2016
Freitag, 29. Januar 2016   (Bild © Pedro Martinez)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Bei strömendem Regen konnte gestern erst am späten Nachmittag mit den Wettfahrten des Tages begonnen werden, dafür gab es mit 12-17 kn mehr Wind als an den Tagen zuvor. Mit den Tagesrängen 2 und 3 rückten Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI bei den Nacra 17 auf Rang 3 vor. Sie werden sich am heutigen Schlusstag der Qualifikationen mit Sicherheit für das Medal Race von morgen qualifizieren. In der Goldfleet der Laser Standard ist Guillaume Girod SUI auf Rang 44 zurückgefallen. Trotz einer Aufgabe behauptete sich Lucie Ben-Amor SUI in der Goldfleet der Laser Radial auf Rang 31. Nicht zum Einsatz kam die Silverfleet der Radials, die von Andrea Nordquist SUI (Rang 42) angeführt wird. In der Silverfleet der 49er konnten sich www.facebook.com/teamtiltsailing/?fref=ts]Sébastien Schneiter/Lucien Cujean SUI[/URL] um einen Rang auf 44 verbessern. Alle Ranglisten und der Tagesbericht.
Segeln Schweiz – Donnerstag, 28. Januar 2016
Donnerstag, 28. Januar 2016   (Bild © Jesus Renedo)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Mit den Tagesrängen 3/14/5 konnten sich Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI gestern auf Rang 4 verbessern. Noch stehen 6 Wettfahrten und das Medal Race aus. Die beiden Laser-Felder schlossen gestern ihre Qualifikationen für Gold- und Silverfleet ab. Dank seinem starken Starttag konnte sich Guillaume Girod SUI als 45. der Laser Standard gerade noch für die Goldfleet qualifizieren. Bei den Laser Radial schaffte Lucie Ben-Amor SUI als 31. erstmals bei einem Weltcup die Qualifikation für die Gold-Fleet. Andrea Nordquist SUI verpasste die Quali als 42. dagegen knapp. Trotz eines starken Tages mit den Rängen 2 und 8 in ihrer Gruppe konnten sich Sébastien Schneiter/Lucien Cujean SUI nicht mehr bis zur Gold-Fleet der 49er vorkämpfen, sie liegen an 45. Stelle. Alle Ranglisten und der Tagesbericht.
Segeln Schweiz – Mittwoch, 27. Januar 2016
Mittwoch, 27. Januar 2016   (Bild © Jesus Renedo)
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Leichte und unkonstante Winde beeinträchtigen gestern den Ablauf des olympischen Weltcups in Miami. Die Nacra 17 konnten trotzdem 3 Läufe segeln, mit den Rängen 5/20/7 konnten sich Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI auf Rang 7 verbessern. Etwas zurückgefallen ist dagegen Guillaume Girod SUI bei den Laser Standard, als 30. ist er aber trotzdem noch deutlich auf Gold-Fleet-Kurs. Lucie Ben-Amor SUI konnte bei den Laser Radial mit einem 11. Rang in ihrer Gruppe ihren guten Auftakt bestätigen und ist als 18. ebenfalls auf dem Weg, sich für die Goldfleet zu qualifizieren. Andrea Nordquist SUI muss sich heute als 58. noch steigern, um die Goldfleet der besten 50 zu erreichen. Nach ihrem missglückten Starttag konnten sich Sébastien Schneiter/Lucien Cujean SUI bei den 49ern leicht auf Rang 55 verbessern. Alle Ranglisten und der Tagesbericht.
Mittwoch, 27. Januar 2016   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
In 10 Monaten erfolgt in Les Sables d'Olonne der Start zur Vendée Globe 2016, der Einhand-Nonstop-Weltumrundung. Bis jetzt haben sich 24 Skipper eingeschrieben, die Organisatoren rechnen mit 30 Booten auf der Startklinie. Als letzter und jüngster Teilnehmer hat sich der 22-jährige Genfer Alan Roura SUI für eine Teilnahme entschieden. Er wird mit der alten Open 60 von Bernard Stamm SUI das Rennen in Angriff nehmen. Alan Roura begann seine Solo-Karriere auf einer Mini 650, an der Transat Jacques Vabre vom vergangenen November war er in der Class 40 unterwegs. Zur Vorbereitung wird er Ende Mai an der 'Transat' von New York nach Europa teilnehmen. Zur Deckung seines Budgets von 415'000 EUR sucht der Genfer noch weitere Partner - hier das Sponsoring-Dossier.
Das Präsentations-Video und der Bericht.
Segeln Schweiz – Dienstag, 26. Januar 2016
Dienstag, 26. Januar 2016   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Leichte drehende Winde sorgten für einen schwierigen Auftakt zum Weltcup von Miami. Matias Bühler/Nathalie Brugger SUI gelang bei den Nacra 17 mit einem 3. Laufrang ein guter Einstand, in der zweiten Wettfahrten mussten sie allerdings einen 26. Rang in Kauf nehmen und liegen damit vorläufig auf Rang 13 zurück. Ein ausgezeichneter 2. Laufrang glückte auch Guillaume Girod SUI bei den Laser Standard, er ist nach zwei Wettfahrten guter 13. im Feld der 100 Teilnehmer. Auch Lucie Ben-Amor SUI gelang mit Rang 10 in ihrer Gruppe im einzigen Lauf der Radials ein gutes Resultat, sie ist damit 19. im Gesamt-Klassement. Andrea Nordquist SUI folgt als 56. Ein Frühstart und ein missglückter Lauf warfen Sébastien Schneiter/Lucien Cujean SUI auf Rang 59 der 49er zurück. Alle Ranglisten und der Tagesbericht.
Segeln Schweiz – Freitag, 22. Januar 2016
Freitag, 22. Januar 2016   
Share on Google+ share on Twitter share on Facebook    print
Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass J Boats dieses Jahr mit einem
eigenen Stand in Düsseldorf präsent ist. Ausgestellt werden die elegante und legendäre J 122E und die brandneue J 112E. Lassen Sie sich diese faszinierenden Yachten im Detail präsentieren. Die Dyna Yachting GmbH ist primär für die Besucher aus der Schweiz und Österreich da. Gerne sprechen wir natürlich über die gesamte J-Flotte von der erfolgreichen J 70 bis zur J 122E und zwar vom Clubboot bis zur Privatyacht. Wir können Ihnen ausserdem auch bei der Lösung des Liegeplatzproblems behilflich sein. Weiter Informationen.


Sie finden uns in der Halle 15 am Stand B08.
 
2#0#0#0#admin_statistik_ch_data