0
join us on Facebook
follow us on Twitter
English  Français

Frauensegeln

 
Frauensegeln – Montag, 7. Oktober 2013
Montag, 7. Oktober 2013   
Keinen Wind mehr gab es am Schlusstag auf dem Wannsee, das Medal Race musste abgesagt werden. Jan-Jasper Wagner/Dustin Baldewein GER sind damit neue deutsche Meister, Linda Fahrni/Maja Siegenthaler SUI sind als 8. bestklassiertes Frauen-Team im Feld der 36 Teams. Die Schlussrangliste.
Frauensegeln – Mittwoch, 31. Juli 2013
Mittwoch, 31. Juli 2013   
In zwei spannenden Schlussläufen fielen gestern bei 12 kn Wind die Entscheidungen an der 420er-WM. Annabel Cattermole/Bryony Bennett-Lloyd GBR wussten ihre Vorsprung zu verwalten und auszubauen und gewannen den Titel deutlich mit 17 Punkten Vorsprung auf Kimberly Lim/Savannah Siew SIN, die am Schlusstag noch den Sprung auf's Podium schafften. Bronze geht an Sara Scotto di Vettimo/Vittoria Barbiero ITA. Muriel Schröder/Alexa Wloch GER wurden 11., Jenifer Poret/Lucie Scheiwiler FRA beendeten die WM als beste französinnen auf Rang 12.
Einen Umsturz an der Spitze gab es bei den Männern: Tiago Brito/Andrei Kneipp BRA welche von Beginn der WM an in Führung lagen, patzten am Schlusstag (12/28) und mussten Xavier Antich/Pedro Terrones ESP vorbei ziehen lassen. Bronze geht an Sebastien Simon/Pierre Rhimbault FRA. Kilian Wagen/Grégoire Siegwart SUI glückte am Schlusstag mit Rang 9 ihr bestes Laufresultat in der Goldfleet, sie verbesserten sich auf den guten 24. Schlussrang der 110 Teams. Die Ranglisten, das Video des Tages und der Bericht.
Frauensegeln – Donnerstag, 4. Juli 2013
Donnerstag, 4. Juli 2013   (Bild © Mick Andersen)
Nach dem schwierigen Starttag, der einige Top-Teams in Rücklage brachte, konnten gestern bei guten Bedingungen mit 10-15 kn Wind die Qualifikationen mit je vier Wettfahrten abgeschlossen werden. Die Routiniers wussten sich in Szene zu setzen und schafften mehrheitlich die Qualifikationen für die Gold-Fleet. Bei den 49erFX übernahmen Ida-Marie Baad-Nielsen/Marie Thusgaard DEN mit den Tagesrängen 1/1/2 die Führung vor Tina Lutz/Susann Beucke GER, Charlotte Dobson/Sophie Ainsworth GBR folgen auf Rang 3. Bei den 49ern waren Hansen/Porebski NZL mit den Rängen 1/2/2/1 Tagesbeste und übernahmen die Führung vor Heil/Ploessel GER und Fletcher/Sign GBR. Die Titelverteidiger Frei/Rocherieux FRA rückten dank zwei Tagessiegen in ihrer Gruppe auf Rang 4 vor. Lehrgeld zahlen mussten dagegen die Neueinsteiger Victor Casas/Bryan Mettraux SUI, zwei Aufgaben warfen sie auf Rang 77 zurück. Das Video des Tages und der Bericht.
Frauensegeln – Mittwoch, 12. Juni 2013
Mittwoch, 12. Juni 2013   (Bild © Gianlucadiafzio.com)
Bei erneut hervorragenden Bedingungen mit 17 kn Wind und Sonnenschein wurde gestern in Italien bei den 470er-Männer bereits die Qualifikation abgeschlossen, die Frauen segeln programm-gemäss bis zum Medal Race je zwei Wettfahrten pro Tag. Überlegen Matthew Belcher/Will Ryan AUS, sie konnten es sich leisten, nach einem weiteren Laufsieg die zweite Wettfahrt des Tages auzulassen, sie gewannen 4 der 5 Läufe. Mit zwei 2. Laufrängen ist Olympia-Silber-Medallist Luke Patience GBR mit seinem neuen Vorschoter Jonathan Glanfield GBR auf Rang 2 vorgerückt, Mantis/ Kagialis GRE folgen auf Rang 3. Erneut stark segelten Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI, die heute als 5. die Final-Regatten in der Goldfleet in Angriff nehmen. Ebenfalls in der Goldfleet mit dabei sind Bouvet/Mion FRA als 6., Autenrieth/Autenrieth GER auf Rang 10 oder Bargehr/Mähr AUT als 18. Die beiden Schweizer Nachwuchs-Teams Philipp Erni/Stephan Zurfluh SUI und Julian Flessati/Tobias Rüdlinger SUI verbleiben in der Silverfleet. Bei den Frauen gab es einen Leader-Wechsel: Mit zwei Laufsiegen setzten sich Camille Lecointre/Mathilde Geron FRA an die Spitze, Jo Aleh/Polly Powrie NZL folgen mit drei Punkten Rückstand auf Rang 2, Sophie Weguelin/Eilith McIntyre GBR sind weiterhin 3. Die Ranglisten, der Tagesbericht und die Videos.
Frauensegeln – Dienstag, 11. Juni 2013
Dienstag, 11. Juni 2013   
Mit 15-18 kn wehte es gestern in Italien stärker als vorhergesagt, zusammen mit dem sommerlichen Wetter ein perfekter Segel-Tag ! Die Männer, aufgeteilt in zwei Gruppen konnten je drei Wettfahrten segeln, für die Frauen gab es gestern zwei Läufe. In beiden Wertungen liegen die Favoriten bereits vorne: Olympia-Sieger Matthew Belcher AUS ist mit seinem neuen Vorschoter Will Ryan AUS in diesem Jahr noch ungeschlagen und gewann auch gestern alle Wettfahrten seiner Gruppe. Zwei Laufsiege gelangen Sofian Bouvet/Jérémy Mion FRA, die damit im Zwischenklassement auf Rang 2 folgen. Ausgezeichnete 3. sind Yannick Brauchli/Romuald Hausser SUI mit den Tagesrängen 5/3/2, auf Rang 4 folgen Fantela/Marencic CRO. Wie immer wenn in zwei Feldern gesegelt wird, sind die Abstände gering. Heute wird mit zwei Wettfahrten bereits die Qualifikation abgeschlossenAutenrieth/Autenrieth GER sind gute 7. Die Nachwuchsteams Erni/Zurfluh SUI und Flessati/Rüdlinger SUI mussten in den anspruchsvollen Bedingungen ihr Lehrgeld zahlen.
Auch bei den Frauen liegen die Olympia-Siegerinnen Jo Aleh/Polly Powrie NZL ungeschlagen an der Spitze. Camille Lecointre/Mathilde Geron FRA und Sophie Weguelin/Eilidh McIntyre GBR folgen auf den Rängen 2 und 3, Anina Wagner/Elisbeth Panuschka GER sind 4. und auch Lara Vadlau/Jolanta Ogar AUT konnten als 8. mithalten. Die Ranglisten und der Tagesbericht.
 
10#0#0#0#admin_statistik_ch_data