0
join us on Facebook
follow us on Twitter
English  Français

News

News – Dienstag, 2. September 2014
Dienstag, 2. September 2014   (Bild © Tempest - International Class)
Gestern begann auf dem Comersee die WM der Tempest-Klasse. Offenbar erlaubten die Verhältnisse am Starttag keine Wettfahrten. Am Start sind 33 Teams aus 7 Nationen. Die Event-Facebook-Seite mit ersten Bildern sowie die Event-Website.
Dienstag, 2. September 2014   
Wie jedes Jahr eine Woche vor dem Start zur Centomiglia auf dem Gardasee fand am Wochenende die Trofeo Gorla als letztes Tune-Up-Race statt. Der Parcours führte über 29,6 Meilen, als erste erreichte nach 14 Std 27 Min 'Griffa' (eine OnOff) von Leonardo Larcher ITA das Ziel und auch Rang 2 ging an eine OnOff. Claude Fehlmann SUI/CNM belegte mit seiner Psaros33 mit 30 min Rückstand Rang 3. Die Rangliste nach gesegelter Zeit.
Alle weiteren Ranglisten aufgeteilt nach Klassen finden sich auf der Event-Website.
Dienstag, 2. September 2014   (Bild © Jacques Vapillon)
Gleich 10 Teams beteiligten sich am ersten Grand Prix der Diam24 in Port La Forêt FRA. Seit der Ernennung zum neuen Boot für die Tour de France 2015 hat die erst in diesem Jahr lancierte Trimaran-Klasse weiter Aufschwung erfahren. Bei 10-15 kn Westwind konnten am Wochenende 5 Wettfahrten gesegelt werden, die allesamt von Vendée-Globe-Sieger Vincent Riou FRA gewonnen wurden. Auf Rang 2 folgt Bernard Stamm SUI , Loïc Fequet FRA wurde 3. Der Bericht (fr.) mit dem Schlussklassement.
Dienstag, 2. September 2014   (Bild © Rolex / Carlo Borlenghi)
Bei guten Bedingungen mit 17-20kn Wind begann gestern auf Sardinien der Maxi-Cup, der dieses Jahr auch die WM der Mini-Maxis (bis 72 Fuss) beinhaltet. Auf dem Programm stand ein Küsten-Rennen. Andres Soriano GBR gewann bei den Mini-Maxi mit seiner Mills 72 'Allegre' vor 'Bella Mente' von John Fauth USA. Mit dabei auch vier J-Class-Yachten, 'Ranger' gewann vor 'Rainbow' und 'Velsheda'. Einziger Schweizer Teilnehmer ist Marco Voegele SUI, der mit seiner 'Inoui' an 2. Stelle der Super-Maxis liegt. Alle weiterern Ranglisten, der Tagesbericht und die wie immer eindrückliche Galerie.
Dienstag, 2. September 2014   (Bild © bluboats)
Nach eher schwierigen Windverhältnissen am Samstag, es konnten immerhin drei Runden gesegelt werden, bot der Sonntag mit Sonne beste Maloja-Verhältnisse, so dass sowohl die Vorrunden als auch Hoffnungs-Lauf und Finals ausgesegelt werden lonnten. Den Sieg holte sich David Menti und sein Team gefolgt von Beat Müller und Wim Rossel. Bilder und Berichte gibts auf der blu-Facebook-Seite, dazu die Rangliste.
Dienstag, 2. September 2014   (Bild © Florian Lorenz)
Entgegen unserer Meldung von gestern konnten sowohl die Dolphins bei ihrer Schweizermeisterschaft als auch die Platu 25 beim Alpcup am Sonntag nochmals eine weitere Wettfahrt segeln. An den Podiums-Plätzen änderte sich allerdings nichts mehr: Tom Studer CVN gewann bei den Dolphins vor Christoph Renker RCO und Lorenz Müller YCB. Beim Alpcup der Platu 25 blieb Thomas Laherstorfer AUT knapp mit einem Punkt Vorsprung auf Christian Sutherland GBR auf Rang 1, Martin Siegrist SUI folgt auf Rang 3. Alle definitiven Schlussranglisten.
Dienstag, 2. September 2014   
Dank des Wetterwechsels am Sonntag konnten alle Schweizer Regatten an diesem Wochenende erfolgreich durchgeführt werden. Eine Aufstellung der Berichte und Resultate finden Sie wie immer in unserer Rubrik Segeln Schweiz. Unter anderem standen die Junioren-Regional-Meisterschaften der Jura-Seen und der Zentralschweiz auf dem Programm.
 
News – Montag, 1. September 2014
Montag, 1. September 2014   
Nach einer souveränen Woche gewannen Eric Monnin SUI und sein Team gestern auch das Finale des Grade-2 Knickerbocker-Cups gegen Pierre-Antoine Morvan FRA mit 2-0 Siegen und blieben auf der Manahasset Bay damit ohne Niederlage. Neben dem Preisgeld holten sich die Schweizer auch einen Startplatz für den Bermuda Gold Cup, nächste Station der World Match Racing Tour im Oktober. Die Ergebnisse und die Event-Website mit den Videos.
Montag, 1. September 2014   (Bild © Martina Orsini)
Nach drei Tagen mit guten Windbedingungen blieb es gestern auf dem norddeutschen Wittensee (in der Nähe von Kiel) ruhig, es konnten keine weiteren Wettfahrten mehr gesegelt werden. Damit gewann Chris Rast SUI erneut - sein 4. Eurocup-Sieg in diesem Jahr. Mit 3 Punkten Rückstand wurde Ben Paton GBR 2., erstmals auf dem Podium ist Nils Akervall SWE als 3. Maximilian Mage GER wurde als bester der grossen deutschen Flotte 6., auf Rang 9 folgt Mini-Transat-Sieger Benoît Marie FRA. Am Start waren 26 Teilnehmer aus 6 Nationen - die Rangliste und der Schlussbericht. Bereits in drei Wochen erfolgt auf dem Gardasee der 6. und letzte Act des Eurocups.
Montag, 1. September 2014   (Bild © PWA-John Carter)
Mit einer letzten Wettfahrt ging gestern der Slalom-Weltcup der Windsurf-Profis in der Türkei zu Ende. Unangefochten siegte Sara-Quita Offringa NED auch im Schlusslauf und gewann überlegen vor Delphine Cousin FRA und Lena Erdil TUR. Im Duell um den Sieg bei den Männern schieden sowohl Julien Quentel FRA als auch Antoine Albeau FRA in den Vorläufen aus, womit Quentel zu ersten Weltcup-Sieg in seiner Profi-Karriere kam. Pierre Toselli FRA sorgte für einen dreifachen französischen Sieg. Bericht, Rangliste und Videos auf der PWA-Website.
Montag, 1. September 2014   
Auch gestern konnte auf dem Urnersee offenbar nicht gesegelt werden. Somit bleibt es beim Klassement mit vier gültigen Läufen, die alle an einem Tag ausgesegelt wurden ! Den Titel holten sich Tom Studer CVN/Esther Oggenfuss/Marc von Weissenfluh/Yves Calame/Marc Ursenbacher mit 2 Punkten Vorsprung auf Christoph Renker RCO, Bronze geht an Loren Müller YCB. Am Start waren 19 Teams - die Rangliste.
Montag, 1. September 2014   
Der für gestern vorhergesagte Westwind traf mit 8-15kn pünktlich ein, so dass die Schweizermeisterschaft der Starboote mit 3 Wettfahrten abgeschlossen werden konnte. Mit den Rängen 1/2/1 wurden Hubert Merkelbach/Gerrit Bartel GER ihrer Favoritenrolle gerecht und holten sich den Titel vor Stefan Schneider/Uli Seeberger GER und Ingvar Krook/Christoffer Lundgren SWE. Als beste Schweizer folgen Martin Ingold/Dario Bischof SUI/TYC auf Rang 4, Bernhard und Sofie Seger SUI/SVB fielen bei den frischeren Winden auf Rang 5 zurück. Die Rangliste (PDF).
Montag, 1. September 2014   
Nachdem am Freitag und am Samstag jeweils spät am Nachmittag bei leichtem Joran je eine Wettfahrt gesegelt werden konnte, setzte gestern der Westwind ein und bot beste Bedingungen für drei weitere Läufe. Bei den Laser Standard siegte Jean-Pierre Vogtensperger FRA dank Sieg in der letzten Wettfahrt vor den punktgleichen Robert Ronnbäck SUI und Markus Ochs SUI - 26 Standards aus 6 Nationen (darunter Neuseeland) waren am Start. Einen französischen Sieg durch Pierrick Amizet FRA gab es auch bei den Laser Radial, Jeff Loosemore GBR und Didier Weiler FRA belegten die Ehrenplätze, Roger Moser SUI/SCE wurde als 4. bester Schweizer im Feld der 19 Radials aus 5 Nationen. Die Event-Website mit Ranglisten und Berichten.
Montag, 1. September 2014   (Bild © Florian Lorenz)
Offenbar verhinderte die Gross-Wetterlage auch gestern die Urnersee-Thermik, der 4. Akt des Alpcups der Platu 25 endet somit nach vier gesegelten Wettfahrten. Thomas laherstorfer AUT und sein Team holten sich den Sieg vor Christian Sutherland GBR, Martin Siegrist SUI belegte Rang 3 im Feld der 14 Teams aus 4 Nationen. Die Rangliste (nach unten scrollen).
Montag, 1. September 2014   
Vier Wettfahrten bei leichten Winden am Samstag und vier Läufe bei 3-4 Bft Westwind am Sonntag bescherte den 470ern und den Finns ein intensives Wochenende auf dem Untersee. Dank 4 Laufsiegen am Samstag sicherten sich Mara Bezel/Fiona Müdespacher SVT bei den 470ern ihren ersten Swiss-Cup-Sieg vor Christian Sprecher/Jlonca Gosztonyi SCE und Rene Ott/Stephan Ammann SVK. Auf Rang 6 folgen die einzigen internationalen Teilnehmer Waleed Al Sharshani/Jassim Alsulaiti QAT ! Bei den Finns siegte Piet Eckert ZSC mit 5 Laufsiegen überlegen vor Hans Fatzer YCA. Die Ranglisten.
Montag, 1. September 2014   (Bild © Loris Von Siebenthal)
Bei böigen, ablandigen Winden gab es gestern beim Swiss Open der D-35-Katamarane nochmals 4 Wettfahrten. Ernesto Bertarelli SUI behauptete sich an der Spitze und baute damit seinen Vorsprung in der Jahres-Wertung aus. 'Mobimo' mit Christian Wahl SUI folgt auf Rang 2, 'Zen Too' mit Fred Le Peutrec FRA wurde 3. Der Bericht und die Rangliste.
Montag, 1. September 2014   
Mit einer letzten Wettfahrt ging gestern der Shark-Eurocup auf dem Thunersee zu Ende. An der Spitze änderte sich nichts mehr: Jürgen Ahlfeldt GER und sein Team gewannen vor Botond Szigethi HUN und Birgit Brantner AUT. Peter Harsch SUI/ASC wurde als 17. bester Schweizer. Die Rangliste (PDF).
 
News – Sonntag, 31. August 2014
Sonntag, 31. August 2014   
Bei böigen Winden zwischen 12 und 18 kn wurde gestern der Eurocup der Foiler-Moth auf dem Wittensee mit 4 Wettfahrten fortgesetzt. Chris Rast SUI und Ben Patton GBR holten sich die Tagessiege und werden am heutigen Schlusstag auch den Titel unter sich ausmachen. Dreimal gewann Chris Rast USA und baute seinen Vorsprung damit auf 4 Punkte aus. 19 Punkte hinter Patton GBR folgt Nils Akervall SWE auf Rang 3. Der Tagesbericht und die Rangliste.
Sonntag, 31. August 2014   (Bild © Stefano Gattini)
Mit einem Sieg in der Schlusswettfahrt machten John Kilroy USA/Paul Goodison GBR/Jeff Reynolds USA gestern alles klar und holten den WM-Titel mit 16 Punkten Vorsprung auf Achille Onorato ITA/Malcom Page AUS/Stefano Campialini ITA. Bronze geht an Guido Miani MON/Gabriele Benussi ITA/Massimo Gherarducci ITA. Der Schlussbericht, die Rangliste und das Video des Tages.
Sonntag, 31. August 2014   (Bild © PWA-John Carter)
Bei zuerst 10, später auf 22 kn auffrischenden Winden wurden in der Türkei gestern je die Slalom-Durchgänge 7 und 8 gesurft. Ungefährdet weiterhin Sara-Quita Offringa NED bei den Frauen, die gestern zwar einen Laufsieg an Lena Erdil TUR abgeben musste, ihren Vorsprung auf die zweitklassierte Delphine Cousin FRA aber weiter ausbauen konnte. Bei den Männern brachten die frischeren Winde Weltmeister Antoine Albeau FRA in Schwung, der mit einem Laufsieg auf Rang 2 vorrückte und nur noch wenig hinter Julien Quentel FRA zurückliegt, die beiden werden den Sieg unter sich ausmachen.
Sonntag, 31. August 2014   
Eric Monnin SUI bleibt nach dem Gewinn der Round Robin weiterhin ungeschlagen: Im Viertelfinale bezwang er Chris Poole USA mit 3-0 und auch im Halbfinale gegen David Storr USA sieht es bei 2-0 Siegen gut für den Schweizer aus. Im zweiten Halbfinale stehen sich Pierre-Antoine Morvan FRA und Johnie Berntsson SWE gegenüber, es steht 0-1. Heute fällt die Entscheidung, dem Sieger winken neben Preisgeld auch ein Startplatz beim Bermuda Gold Cup, der auch für die Match Race World Tour zählt. Die Resultate und die Event-Website mit den Videos.
Sonntag, 31. August 2014   (Bild © Rich Roberts)
Bei zuerst 15kn, später auf 22 kn auffrischenden Winden ging gestern die international Regatta der 18-Footer auf der Frisco Bay mit 3 Wettfahrten zu Ende. Im Duell um den Sieg konnte sich Brett van Munster AUS knapp mit einem Punkt Vorsprung auf Howie Hamlin USA an der Spitze behaupten. Die Rangliste und die Event-Website mit den Berichten.
Sonntag, 31. August 2014   
Nach dem windlosen Starttag konnten gestern auf dem Urnersee an der Dolphin-SM gleich vier Wettfahrten gesegelt werden. Mit zwei Tagessiegen setzten sich Tom Studer CVN und sein Team an die Spitze. Ebenfalls zwei Tagessiege weist der an 2. Stelle liegende Christoph Renker RCO auf, sein Rückstand auf Tom Studer beträgt nur gerade 2 Punkte. Lorenz Müller YCB folgt auf Rang 3. Die Rangliste.
Sonntag, 31. August 2014   
Offebar keine Wettfahrten gab es gestern auf dem Bodensee für die Starboote bei ihrer Schweizermeisterschaft. Bei leichten Winden konnten bisher erst 2 Läufe gesegelt werden, die beide von Bernhard und Sofie Seger SVB gewonnen wurden. Mit bis zu 14kn Westwind sind die Prognosen für heute allerdings gut, die Meisterschaft sollte mit zwei weiteren Läufen heute zu Stande kommen. Die Rangliste.
Sonntag, 31. August 2014   
Auch für die Platu 25 ging der Alpcup mit einem Tag Verspätung los, die guten Bedingungen erlaubten gestern vier Wettfahrten. Mit zwei Tagessiegen übernahm Thomas Laherstorfer AUT die Führung, mit 2 Punkten Rückstand folgen Christian Sutherland GBR und Martin Siegrist SUI punktgleich auf Rang 2. Am Start sind 14 Teams aus 4 Nationen. Die Rangliste (nach unten scrollen).
Sonntag, 31. August 2014   (Bild © Loris Von Siebenthal)
Bei unkonstanten leichten Winden nahmen gestern die D-35-Katamarane ihre Jahresmeisterschaft nach der Sommerpause wieder in Angriff. Es konnten 5 Wettfahrten gesegelt werden, Ernesto Bertarelli SUI setzte sich mit seiner 'Alinghi' nach einer Serie von 1. und 2. Rängen deutlich an die Spitze vor 'Mobimo' mit Christian Wahl SUI, Dona Bertarelli SUI folgt mit ihrem 'Ladycat' auf Rang 3. Der Bericht und die Rangliste.
Sonntag, 31. August 2014   (Bild © Jean-Francois Hervo)
Ideale Bedingungen gab es gestern für die Translémanique en solitaire auf dem Genfersee: 5-10kn Wind brachten die Einhand-Skipper auf den erstmals mitsegelnden Mehrrümpfer kaum in Schwierigkeiten. Nach 7 Std 30 min erreichte Christoph Peclard SUI mit seinem M1-Cat 'Zenith Fresh' das Ziel als Sieger vor den beiden M2-Cats von Didier Pfister ('GSMN Genolier') und Antoine Thorens ('TeamWork'). Bei den Surprise siegte Patrick Girod SNG vor Valentien Gautier SNNY. Beste Grand Surprise war 'Benoit Morelle FRA', bei den Toucans gewann Christophe Magnin. Alle Ranglisten .
Sonntag, 31. August 2014   
Bei guten Bedingungen wurde gestern der Shark-24-Eurocup in Spiez mit 4 Läufen fortgeführt. Jürgen Ahlfeldt GER und sein Team behaupeteten sich mit 2 Laufsiegen an der Spitze, Botond Szigethi HUN folgt mit 7 Rückstand auf Rang 2, neu auf Rang 3 vorgerückt ist Birgit Banter AUT mit ihrem Team. Peter Harsch SUI auf Rang 17 ist weiterhin bestklassierter Schweizer. Die Rangliste (PDF).
 
News – Samstag, 30. August 2014
Samstag, 30. August 2014   (Bild © Stefano Gattini)
Bei 12-15 kn Ora wurde gestern die WM der Melges 20 auf dem Gardasee mit 3 Wettfahrten fortgeführt. Morgen steht nun die letzte, entscheidende Wettfahrt auf dem Programm. Als Tagesbeste konnten Achille Onorato ITA/Malcom Page AUS ihren Rückstand auf die weiterhin führenden James Kilroy USA/Paul Goodison GBR auf 5 Punkte reduzieren - die beiden Teams werden den Titel heute unter sich ausmachen. Auf Rang 3 mit bereits 19 Punkten Rückstand folgen Guido Miani MON/Gabriele Benussi ITA, die ihrerseits mit 22 Punkten Vorsprung die Bronze-Medaille auf sicher haben. Die Rangliste, der Tagesbericht und das Video des Tages.
Samstag, 30. August 2014   
Erstmals in dieser Saison gab es für die Foiler-Moth bei ihren Eurocups frische Winde ! Mit 16-22 kn wehte es zum Auftakt des 5. Acts auf dem Wittensee, es konnten gleich 5 Läufe gesegelt werden. Pech hatte der grosse Favorit Vize-Europameister Ben Paton GBR, der den erste Lauf mit Material-Schaden auslassen musste, danach mit den Rängen 2/1/2/2 aber aufdrehte. Vorläufig hält sich aber Chris Rast SUI an der Spitze, der auch die Jahres-Wertung anführt. Nils Akervall SWE folgt auf Rang 2, Maximilian Maege GER ist 3. der 28 Teilnehmer aus 6 Nationen. Die Rangliste und der Tagesbericht.
Samstag, 30. August 2014   (Bild © PWA-John Carter)
Bei den bisher frischesten Winden - zum Schluss wehte es mit gegen 30kn - wurde der Slalom Weltcup der Profi-Windsurfer gestern mit zwei weiteren Läufen fortgeführt. Bei den Männern holten sich Antoine Albeau FRA und Julien Quentel FRA die Laufsiege, in der Gesamtwertung führt Quentel FRA vor Albeau FRA. Bei den Frauen musste sich Sara-Quita Offringa NED erstmals geschlagen geben, Delphine Cousin FRA holte sich ihren ersten Sieg. Im zweiten Lauf war Offringa NED dann aber wieder vorne und führt das Klassement weiterhin überlegen vor Delphine Cousin FRA an. Bericht, Rangliste und Videos gibts auf der PWA-Website.
Samstag, 30. August 2014   
Eric Monnin SUI gewann gestern auch seine letzten beiden Duelle der Round Robin und gewann diese überzeugend mit 9-0 vor Pierre-Antoine Morvan FRA 7-2 und David Storss USA 5-4. Heute stehen nun die Viertel-Finals auf dem Programm, aus der Event-Facebook-Seite geht allerdings nicht hervor, wen sich Monnin SUI als Gegner ausgesucht hat. Dafür gibt es dort wieder zahlreiche Videos.
Samstag, 30. August 2014   
Nach zwei relativ moderaten Tagen mit je zwei Wettfahrten drehte es in der Frisco Bay vorgestern auf, auf dem Programm stand das Bridge-to-Bridge-Rennen, an dem neben den 18-Footern auch Kite- und Windsurfer sowie einige Katamarane teilnahmen. 30kn Wind und gegenläufige Strömung waren aber zuviel des guten für die 18-Footer, nur gerade 2 Teams wagten sich an den Start, mussten aber nach Kenterungen aufgeben. An der Spitze dominierten die Foil-Kiter, allen voran Weltmeister Johnny Heineken USA, der mit 15 min 1 sec seinen eigenen Rekord aus dem Vorjahr aber um mehr als 3 Minuten verpasste - der Bildbericht mit Rangliste.
Gestern wurde die international Regatta mit zwei weiteren Starkwind-Läufen fortgeführt, nur gerade 3 Teams trauten sich noch auf's Wasser. Altmeister Howie Hamlin USA holte sich mit seinem Team beide Laufsiege und rückte bis auf 4 Punlte zum weiterhin führenden Brett Munster AUS auf. Am heutigen Schlusstag stehen nochmals zwei Wettfahrten auf dem Programm. Die Rangliste und der Bericht.
Samstag, 30. August 2014   
Auch gestern gab es auf dem Bodensee nur sehr leichte Winde, es reichte immerhin für eine weitere Wettfahrt. Erneut gewannen Bernhard und Sofie Seger SVB/RCO, und dies auf dem 28-jährigen Star, mit dem Benu Seger schon 1986 die SM gewonnen hatte ! Die Verfolger bleiben aber dran: Stefan Schneider/Uli Seeberger GER folgen mit 4 Punkten Rückstand auf Rang 2, Hubert Merkelbach/Gerrit Bartel GER sind 3. Dank eines 2. Laufranges rückten Roman und Philipp Juchli SUI/YCA auf Rang 4 vor. Die Rangliste.
Samstag, 30. August 2014   
Keine Nachrichten zur Schweizermeisterschaft der Dolphin und dem gleichzeitig ausgetragenen Alpcup der Platu 25 gibt es heute Morgen auf der Website der Windweek, wir nehmen einmal an, dass die Wetterlage das Aufkommen der Thermik verhindert hat.
Samstag, 30. August 2014   
Mit drei Wettfahrten begann gestern der Eurocup der Shark-24-Klasse auf dem Thunersee. Jürgen Ahlfeld GER und Botond Szigeti HUN mit ihren Teams teilen sich die Führung, drei Punkte dahinter folgt Christian Müller-Uri AUT auf Rang 3. Peter Harsch SUI als 17. ist bestklassierter Schweizer im Feld der 19 Teams aus 4 Nationen. Die Rangliste.
 
News – Freitag, 29. August 2014
Freitag, 29. August 2014   (Bild © Stefano Gattini)
Klassische Gardasee-Bedingungen mit einem Morgen-Lauf bei 12-13 kn Nordwind sowie zwei Wettfahrten am Nachmittag bei run 15 kn Ora prägten den 2. Tag der Melges 20 WM auf dem Gardasee. Neuer Leader ist James Kilroy USA mit Laser-Olympia-Sieger Paul Goodison GBR als Taktiker, gestern mit den Tagesrängen 2/1/2. Noch besser segelte Guido Miani MON (Taktik Gabriele Benussi ITA), der mit den Rängen 1/3/1 auf Rang 2 vorrückte, der Rückstand auf Kilroy USA beträgt allerdings bereits 14 Punkte. Punktgleich auf Rang 3 folgen Dario Levi/Niccolo Bianchi ITA. Der Tagesbericht, die Rangliste und das Video des Tages.
Freitag, 29. August 2014   (Bild © PWA-John Carter)
Früher als erwartet setzte die Seabreeze gestern ein, so dass nicht nur der 3. Durchgang abeschlossen werden konnte, sondern auch noch zwei weitere Läufe gesurft werden konnten. Unbedrängt weiterhin Sara-Quita Offringa NED, die bei den Frauen weiterhin unbesiegt ab der Spitze liegt. Delphine Cousin FRA und Lena Erdil TUR folgen auf den Rängen 2 und 3. Bei den Männern gingen die Laufsiege an Ben Van der Steen NED, Pascal Toselli FRA und Björn Dunkerbeck SUI, in der Gesamtwertung liegt weiterhin Julien Quentel FRA in Führung, Pascal Toselli FRA und Antoine Albeau FRA folgen dahinter. Alles weitere auf der PWA-Website.
Freitag, 29. August 2014   
Bei guten Bedingungen konnten in der Manhasset Bay nordöstlich von New York bereits am 1. Tag 7 der 9 Flights der Round Robin gesegelt werden. Mit 7-0 Siegen liegt Eric Monnin SUI an der Spitze des Zwischen-Klassementes, er bezwang u.a. auch den top-gesetzten Pierre-Antoine Morvan FRA, der mit 5-1 Siegen an 2. Stelle liegt. Die Resultate und der Live-Ticker der Event-Website.
Freitag, 29. August 2014   
Leichte Winde prägten den Starttag der Star-Schweizermeisterschaft auf dem Bodensee, bei 5-6kn Wind konnte eine erste Wettfahrt gesegelt werden, eine zweite musste später abgebrochen werden. Der Tagessieg ging an Bernhard Seger RCO/SVB - bereits Star-Schweizermeister 1986 ! - mit Tochter Sofie Seger an der Vorschot. Auf den Rängen 2 und 3 folgen Beat Hunziker/Vincent Nagelisen SUI/SCH und Stefan Schneider/Uli Seeberger GER. Die Rangliste.
Freitag, 29. August 2014   
Im Rahmen der Windweek von Brunnen, die bereits am vergangenen Wochenende die Schweizer-Meisterschaften der Fireball und der Tempest organisierte, startet heute auf dem Urnersee auch die SM der Dolphin 81, am Start sind 19 Teams, darunter die Favoriten Tom Studer CVN, Stefan Seger RCO oder Christoph Renker YCB. Bedeckter Himmel dürfte laut Windprognosen das Aufkommen der Thermik stark beeinträchtigen. Die Event-Website.
 
 
1#0#0#0#admin_statistik_ch_data