0
join us on Facebook
follow us on Twitter
English  Français

Alle Nachrichten für Bénéteau Figaro - La Solitaire du Figaro 2012 - Paimpol FRA

Regatta-Info
loading content
Bénéteau Figaro - La Solitaire du Figaro 2012 - Paimpol FRA

Sonntag, 24. Juni 2012– Donnerstag, 5. Juli 2012

Website: www.lasolitaire.com/

Regatta-News
Freitag, 18. April 2014   
Um Mitternacht ist Gildas Morvan FRA mit seiner 'Cercle Vert' als Sieger der 2. Etappe in St. Gilles Croix de Vie FRA eingetroffen. Bis zum Schluss lieferte er sich ein enges Duell mit Nicolas Lunven FRA ('Generali'), der mit nur 3 Minuten Rückstand das Ziel als 2. erreichte. Auf Rang 3 folgt Yann Eliès FRA, Siger der ersten Etappe, der seine Führung in der Gesamtwertung behauptete, Morgan Lagravière FRA folgt mit einem Rückstand von 30 min. Der Start zur 3. und angesichts der geringen Abstände entscheidenden Etappe folgt am Sonntag, sie führt über den Wolf Rock im Süden Irlands bis nach Cherbourg FRA an der französischen Ärmel-Kanal-Küste, insgesamt 486 Meilen. Der Bericht und die Videos.
Freitag, 18. April 2014   
In den frühen Morgenstunden hat das Feld der Einhand-Skipper nach der raschen und direkten Durchquerung der Biscaya die nördlich der Bretagne liegende Bahnmarke Basse de Lil gerundet und ist nun auf dem zurück in Richtung Süden nach St.Gilles an der französischen Atlantik-Küste. Noch fehlen rund 150 Meilen bis ins Ziel, das die Ersten in rund 24 Stunden erreichen werden. Es führt Gildas Morvan FRA ('Cercle Vert'), 0,4 Meilen vor Nicolas Lunven FRA ('Generali') und 1,6 Meilen vor dem Gewinner der ersten Etappe Yann Eliès FRA ('Groupe Queguiner'). Der Race-Viewer, die Berichte und die Videos.
Freitag, 18. April 2014   
Bei moderaten 15 kn Wind erfolgte gestern in Gijon ESP der Start zur zweiten Etappe der Solitaire du Figaro, die über 442 Meilen nach St. Gilles im Süden der Bretagne führt. Nicolas Lunven FRA führte das feld heute Morgen knapp mit eine Vorsprung von 0, 7 Meilen an, Gildas Morvan FRA und Erwan Tabarly FRA folgen auf den Rängen 2 und 3. Der Race-Viewer, der Bericht und die Videos.
Freitag, 18. April 2014   (Bild © Alexis Courcoux)
Bis zum Schluss blieb das Feld in diesem Speed-Rennen durch die Biscaya dicht beisammen, Yann Eliès FRA behauptete sich an der Spitze und gewann diese 1. Etappe mit 9 Minuten Vorsprung auf Morgan Lagravière FRA, weitere 11 Minuten dahinter folgt Fabien Delahaye FRA als 3. Mit einem Rückstand von 1 Std 54 Min folgt Jeanne Grégoire FRA als erste Frau auf Rang 16, Isabelle Joschke GER/FRA wurde 21. der 37 Teilnehmer. Das Klassement, die Berichte und die Videos.
Freitag, 18. April 2014   (Bild © Alexis Courcoux)
Dank frischerer Ostwinde um die 15 kn hat das Feld der 37 Solo-Skipper unterdessen mehr als die Hälfte der Biskaya durchquert und dürfte heute Abend das Ziel der 1. Etappe in Gijon erreichen, noch fehlen den Führenden etwas mehr als 100 Meilen. An der Reihenfolge an der Spitze hat sich nichts geändert, das Feld ist allerdings weiter zusammengerückt. Yann Eliès FRA führt mit 0,6 Meilen Vorsprung auf Morgan Lagravière FRA, Fabien Delahaye FRA folgt nur 0,1 Meilen dahinter als 3. Der Race-Viewer, der Tagesbericht (f) und die Videos.
Freitag, 18. April 2014   (Bild © Alexis Courcoux)
Bei moderaten Bedingungen umrundete das Feld gestern die West-Spitze der Bretagne, die Pointe du Raz und setzte das Rennen nahe der süd-bretonischen Küste fort. In der Nacht auf heute haben die 37 Teilnehmer nun von der Küste weggehalst und sind auf direktem Weg durch die Biscaya in Richtung Gijon. An Der Spitze liegt weiterhin Yann Eliès FRA, 0,7 Meilen dahinter folgt Morgan Lagravière FRA, Nicolas Lunven FRA als 3. ist 3,6 Meilen zurück. Die Abstände blieben aber weiterhin gering. Der Race-Viewer, der Tagesbericht und das Video des Tages.
Freitag, 18. April 2014   
Bei leichten Winden und Nebel starteten die 37 Teilnehmer gestern Nachmittag zur ersten Etappe der Solitaire du Figaro, die von Paimpol FRA in der nördlichen Bretagne durch die Biskaya bis nach Gijon ESP führt. In Kampf gegen die Strömung kreuzen die Bénéteaus nahe an der Küste, erster Leader ist Gildas Morvan FRA, gleichauf liegt der ehemalige 49er-Crack Morgan Lagravière auf Rang 2. Das Feld liegt immer noch sehr dicht beisammen, die an letzter Stelle segelnde Kristin Songe-Möller NOR hat gerade mal 10 Meilen Rückstand. Der Race-Viewer, der Tagesbericht (f) und die Videos vom Start und vom Rennen gestern Abend kurz vor Sonnenuntergang.
Freitag, 18. April 2014   
Morgen Sonntag um 13 Uhr erfolgt der Start zur 1. Etappe der Solitaire du Figaro, der wichtigsten Einhand-Regatta der Bénéteau-Figaro-Klasse. Am Start sind 37 Teilnehmer aus 7 Nationen, unter ihnen mit Jeanne Grégoire FRA, Isabelle Joschke GER/FRA und Kristin Songe-Möller NOR auch drei Frauen. Der Kreis der Favoriten ist gross, neben dem Vendée Globe erfahrenen Yann Eliès FRA gehören auch die Sieger der bisherigen Regatten Gildas Morvan FRA, Fred Duthill FRA oder Fabien Delahaye FRA dazu. Das 1450 Meilen lange Rennen führt über drei Etappen von Paimpol FRA in der nördlichen Bretagne nach Gijon ESP, von dort zurück in die südliche Bretagne nach St.Croix FRA, die dritte Etappe geht dann via Irland zurück nach Paimpol FRA. Eine Vorschau (fr.).
 
Regatta-News
Donnerstag, 17. April 2014   
Um Mitternacht ist Gildas Morvan FRA mit seiner 'Cercle Vert' als Sieger der 2. Etappe in St. Gilles Croix de Vie FRA eingetroffen. Bis zum Schluss lieferte er sich ein enges Duell mit Nicolas Lunven FRA ('Generali'), der mit nur 3 Minuten Rückstand das Ziel als 2. erreichte. Auf Rang 3 folgt Yann Eliès FRA, Siger der ersten Etappe, der seine Führung in der Gesamtwertung behauptete, Morgan Lagravière FRA folgt mit einem Rückstand von 30 min. Der Start zur 3. und angesichts der geringen Abstände entscheidenden Etappe folgt am Sonntag, sie führt über den Wolf Rock im Süden Irlands bis nach Cherbourg FRA an der französischen Ärmel-Kanal-Küste, insgesamt 486 Meilen. Der Bericht und die Videos.
Donnerstag, 17. April 2014   
In den frühen Morgenstunden hat das Feld der Einhand-Skipper nach der raschen und direkten Durchquerung der Biscaya die nördlich der Bretagne liegende Bahnmarke Basse de Lil gerundet und ist nun auf dem zurück in Richtung Süden nach St.Gilles an der französischen Atlantik-Küste. Noch fehlen rund 150 Meilen bis ins Ziel, das die Ersten in rund 24 Stunden erreichen werden. Es führt Gildas Morvan FRA ('Cercle Vert'), 0,4 Meilen vor Nicolas Lunven FRA ('Generali') und 1,6 Meilen vor dem Gewinner der ersten Etappe Yann Eliès FRA ('Groupe Queguiner'). Der Race-Viewer, die Berichte und die Videos.
Donnerstag, 17. April 2014   
Bei moderaten 15 kn Wind erfolgte gestern in Gijon ESP der Start zur zweiten Etappe der Solitaire du Figaro, die über 442 Meilen nach St. Gilles im Süden der Bretagne führt. Nicolas Lunven FRA führte das feld heute Morgen knapp mit eine Vorsprung von 0, 7 Meilen an, Gildas Morvan FRA und Erwan Tabarly FRA folgen auf den Rängen 2 und 3. Der Race-Viewer, der Bericht und die Videos.
Donnerstag, 17. April 2014   (Bild © Alexis Courcoux)
Bis zum Schluss blieb das Feld in diesem Speed-Rennen durch die Biscaya dicht beisammen, Yann Eliès FRA behauptete sich an der Spitze und gewann diese 1. Etappe mit 9 Minuten Vorsprung auf Morgan Lagravière FRA, weitere 11 Minuten dahinter folgt Fabien Delahaye FRA als 3. Mit einem Rückstand von 1 Std 54 Min folgt Jeanne Grégoire FRA als erste Frau auf Rang 16, Isabelle Joschke GER/FRA wurde 21. der 37 Teilnehmer. Das Klassement, die Berichte und die Videos.
Donnerstag, 17. April 2014   (Bild © Alexis Courcoux)
Dank frischerer Ostwinde um die 15 kn hat das Feld der 37 Solo-Skipper unterdessen mehr als die Hälfte der Biskaya durchquert und dürfte heute Abend das Ziel der 1. Etappe in Gijon erreichen, noch fehlen den Führenden etwas mehr als 100 Meilen. An der Reihenfolge an der Spitze hat sich nichts geändert, das Feld ist allerdings weiter zusammengerückt. Yann Eliès FRA führt mit 0,6 Meilen Vorsprung auf Morgan Lagravière FRA, Fabien Delahaye FRA folgt nur 0,1 Meilen dahinter als 3. Der Race-Viewer, der Tagesbericht (f) und die Videos.
Donnerstag, 17. April 2014   (Bild © Alexis Courcoux)
Bei moderaten Bedingungen umrundete das Feld gestern die West-Spitze der Bretagne, die Pointe du Raz und setzte das Rennen nahe der süd-bretonischen Küste fort. In der Nacht auf heute haben die 37 Teilnehmer nun von der Küste weggehalst und sind auf direktem Weg durch die Biscaya in Richtung Gijon. An Der Spitze liegt weiterhin Yann Eliès FRA, 0,7 Meilen dahinter folgt Morgan Lagravière FRA, Nicolas Lunven FRA als 3. ist 3,6 Meilen zurück. Die Abstände blieben aber weiterhin gering. Der Race-Viewer, der Tagesbericht und das Video des Tages.
Donnerstag, 17. April 2014   
Bei leichten Winden und Nebel starteten die 37 Teilnehmer gestern Nachmittag zur ersten Etappe der Solitaire du Figaro, die von Paimpol FRA in der nördlichen Bretagne durch die Biskaya bis nach Gijon ESP führt. In Kampf gegen die Strömung kreuzen die Bénéteaus nahe an der Küste, erster Leader ist Gildas Morvan FRA, gleichauf liegt der ehemalige 49er-Crack Morgan Lagravière auf Rang 2. Das Feld liegt immer noch sehr dicht beisammen, die an letzter Stelle segelnde Kristin Songe-Möller NOR hat gerade mal 10 Meilen Rückstand. Der Race-Viewer, der Tagesbericht (f) und die Videos vom Start und vom Rennen gestern Abend kurz vor Sonnenuntergang.
Donnerstag, 17. April 2014   
Morgen Sonntag um 13 Uhr erfolgt der Start zur 1. Etappe der Solitaire du Figaro, der wichtigsten Einhand-Regatta der Bénéteau-Figaro-Klasse. Am Start sind 37 Teilnehmer aus 7 Nationen, unter ihnen mit Jeanne Grégoire FRA, Isabelle Joschke GER/FRA und Kristin Songe-Möller NOR auch drei Frauen. Der Kreis der Favoriten ist gross, neben dem Vendée Globe erfahrenen Yann Eliès FRA gehören auch die Sieger der bisherigen Regatten Gildas Morvan FRA, Fred Duthill FRA oder Fabien Delahaye FRA dazu. Das 1450 Meilen lange Rennen führt über drei Etappen von Paimpol FRA in der nördlichen Bretagne nach Gijon ESP, von dort zurück in die südliche Bretagne nach St.Croix FRA, die dritte Etappe geht dann via Irland zurück nach Paimpol FRA. Eine Vorschau (fr.).
 
Regatta-News
Mittwoch, 16. April 2014   
Um Mitternacht ist Gildas Morvan FRA mit seiner 'Cercle Vert' als Sieger der 2. Etappe in St. Gilles Croix de Vie FRA eingetroffen. Bis zum Schluss lieferte er sich ein enges Duell mit Nicolas Lunven FRA ('Generali'), der mit nur 3 Minuten Rückstand das Ziel als 2. erreichte. Auf Rang 3 folgt Yann Eliès FRA, Siger der ersten Etappe, der seine Führung in der Gesamtwertung behauptete, Morgan Lagravière FRA folgt mit einem Rückstand von 30 min. Der Start zur 3. und angesichts der geringen Abstände entscheidenden Etappe folgt am Sonntag, sie führt über den Wolf Rock im Süden Irlands bis nach Cherbourg FRA an der französischen Ärmel-Kanal-Küste, insgesamt 486 Meilen. Der Bericht und die Videos.
Mittwoch, 16. April 2014   
In den frühen Morgenstunden hat das Feld der Einhand-Skipper nach der raschen und direkten Durchquerung der Biscaya die nördlich der Bretagne liegende Bahnmarke Basse de Lil gerundet und ist nun auf dem zurück in Richtung Süden nach St.Gilles an der französischen Atlantik-Küste. Noch fehlen rund 150 Meilen bis ins Ziel, das die Ersten in rund 24 Stunden erreichen werden. Es führt Gildas Morvan FRA ('Cercle Vert'), 0,4 Meilen vor Nicolas Lunven FRA ('Generali') und 1,6 Meilen vor dem Gewinner der ersten Etappe Yann Eliès FRA ('Groupe Queguiner'). Der Race-Viewer, die Berichte und die Videos.
Mittwoch, 16. April 2014   
Bei moderaten 15 kn Wind erfolgte gestern in Gijon ESP der Start zur zweiten Etappe der Solitaire du Figaro, die über 442 Meilen nach St. Gilles im Süden der Bretagne führt. Nicolas Lunven FRA führte das feld heute Morgen knapp mit eine Vorsprung von 0, 7 Meilen an, Gildas Morvan FRA und Erwan Tabarly FRA folgen auf den Rängen 2 und 3. Der Race-Viewer, der Bericht und die Videos.
Mittwoch, 16. April 2014   (Bild © Alexis Courcoux)
Bis zum Schluss blieb das Feld in diesem Speed-Rennen durch die Biscaya dicht beisammen, Yann Eliès FRA behauptete sich an der Spitze und gewann diese 1. Etappe mit 9 Minuten Vorsprung auf Morgan Lagravière FRA, weitere 11 Minuten dahinter folgt Fabien Delahaye FRA als 3. Mit einem Rückstand von 1 Std 54 Min folgt Jeanne Grégoire FRA als erste Frau auf Rang 16, Isabelle Joschke GER/FRA wurde 21. der 37 Teilnehmer. Das Klassement, die Berichte und die Videos.
Mittwoch, 16. April 2014   (Bild © Alexis Courcoux)
Dank frischerer Ostwinde um die 15 kn hat das Feld der 37 Solo-Skipper unterdessen mehr als die Hälfte der Biskaya durchquert und dürfte heute Abend das Ziel der 1. Etappe in Gijon erreichen, noch fehlen den Führenden etwas mehr als 100 Meilen. An der Reihenfolge an der Spitze hat sich nichts geändert, das Feld ist allerdings weiter zusammengerückt. Yann Eliès FRA führt mit 0,6 Meilen Vorsprung auf Morgan Lagravière FRA, Fabien Delahaye FRA folgt nur 0,1 Meilen dahinter als 3. Der Race-Viewer, der Tagesbericht (f) und die Videos.
Mittwoch, 16. April 2014   (Bild © Alexis Courcoux)
Bei moderaten Bedingungen umrundete das Feld gestern die West-Spitze der Bretagne, die Pointe du Raz und setzte das Rennen nahe der süd-bretonischen Küste fort. In der Nacht auf heute haben die 37 Teilnehmer nun von der Küste weggehalst und sind auf direktem Weg durch die Biscaya in Richtung Gijon. An Der Spitze liegt weiterhin Yann Eliès FRA, 0,7 Meilen dahinter folgt Morgan Lagravière FRA, Nicolas Lunven FRA als 3. ist 3,6 Meilen zurück. Die Abstände blieben aber weiterhin gering. Der Race-Viewer, der Tagesbericht und das Video des Tages.
Mittwoch, 16. April 2014   
Bei leichten Winden und Nebel starteten die 37 Teilnehmer gestern Nachmittag zur ersten Etappe der Solitaire du Figaro, die von Paimpol FRA in der nördlichen Bretagne durch die Biskaya bis nach Gijon ESP führt. In Kampf gegen die Strömung kreuzen die Bénéteaus nahe an der Küste, erster Leader ist Gildas Morvan FRA, gleichauf liegt der ehemalige 49er-Crack Morgan Lagravière auf Rang 2. Das Feld liegt immer noch sehr dicht beisammen, die an letzter Stelle segelnde Kristin Songe-Möller NOR hat gerade mal 10 Meilen Rückstand. Der Race-Viewer, der Tagesbericht (f) und die Videos vom Start und vom Rennen gestern Abend kurz vor Sonnenuntergang.
Mittwoch, 16. April 2014   
Morgen Sonntag um 13 Uhr erfolgt der Start zur 1. Etappe der Solitaire du Figaro, der wichtigsten Einhand-Regatta der Bénéteau-Figaro-Klasse. Am Start sind 37 Teilnehmer aus 7 Nationen, unter ihnen mit Jeanne Grégoire FRA, Isabelle Joschke GER/FRA und Kristin Songe-Möller NOR auch drei Frauen. Der Kreis der Favoriten ist gross, neben dem Vendée Globe erfahrenen Yann Eliès FRA gehören auch die Sieger der bisherigen Regatten Gildas Morvan FRA, Fred Duthill FRA oder Fabien Delahaye FRA dazu. Das 1450 Meilen lange Rennen führt über drei Etappen von Paimpol FRA in der nördlichen Bretagne nach Gijon ESP, von dort zurück in die südliche Bretagne nach St.Croix FRA, die dritte Etappe geht dann via Irland zurück nach Paimpol FRA. Eine Vorschau (fr.).
 
Regatta-News
Dienstag, 15. April 2014   
Um Mitternacht ist Gildas Morvan FRA mit seiner 'Cercle Vert' als Sieger der 2. Etappe in St. Gilles Croix de Vie FRA eingetroffen. Bis zum Schluss lieferte er sich ein enges Duell mit Nicolas Lunven FRA ('Generali'), der mit nur 3 Minuten Rückstand das Ziel als 2. erreichte. Auf Rang 3 folgt Yann Eliès FRA, Siger der ersten Etappe, der seine Führung in der Gesamtwertung behauptete, Morgan Lagravière FRA folgt mit einem Rückstand von 30 min. Der Start zur 3. und angesichts der geringen Abstände entscheidenden Etappe folgt am Sonntag, sie führt über den Wolf Rock im Süden Irlands bis nach Cherbourg FRA an der französischen Ärmel-Kanal-Küste, insgesamt 486 Meilen. Der Bericht und die Videos.
Dienstag, 15. April 2014   
In den frühen Morgenstunden hat das Feld der Einhand-Skipper nach der raschen und direkten Durchquerung der Biscaya die nördlich der Bretagne liegende Bahnmarke Basse de Lil gerundet und ist nun auf dem zurück in Richtung Süden nach St.Gilles an der französischen Atlantik-Küste. Noch fehlen rund 150 Meilen bis ins Ziel, das die Ersten in rund 24 Stunden erreichen werden. Es führt Gildas Morvan FRA ('Cercle Vert'), 0,4 Meilen vor Nicolas Lunven FRA ('Generali') und 1,6 Meilen vor dem Gewinner der ersten Etappe Yann Eliès FRA ('Groupe Queguiner'). Der Race-Viewer, die Berichte und die Videos.
Dienstag, 15. April 2014   
Bei moderaten 15 kn Wind erfolgte gestern in Gijon ESP der Start zur zweiten Etappe der Solitaire du Figaro, die über 442 Meilen nach St. Gilles im Süden der Bretagne führt. Nicolas Lunven FRA führte das feld heute Morgen knapp mit eine Vorsprung von 0, 7 Meilen an, Gildas Morvan FRA und Erwan Tabarly FRA folgen auf den Rängen 2 und 3. Der Race-Viewer, der Bericht und die Videos.
Dienstag, 15. April 2014   (Bild © Alexis Courcoux)
Bis zum Schluss blieb das Feld in diesem Speed-Rennen durch die Biscaya dicht beisammen, Yann Eliès FRA behauptete sich an der Spitze und gewann diese 1. Etappe mit 9 Minuten Vorsprung auf Morgan Lagravière FRA, weitere 11 Minuten dahinter folgt Fabien Delahaye FRA als 3. Mit einem Rückstand von 1 Std 54 Min folgt Jeanne Grégoire FRA als erste Frau auf Rang 16, Isabelle Joschke GER/FRA wurde 21. der 37 Teilnehmer. Das Klassement, die Berichte und die Videos.
Dienstag, 15. April 2014   (Bild © Alexis Courcoux)
Dank frischerer Ostwinde um die 15 kn hat das Feld der 37 Solo-Skipper unterdessen mehr als die Hälfte der Biskaya durchquert und dürfte heute Abend das Ziel der 1. Etappe in Gijon erreichen, noch fehlen den Führenden etwas mehr als 100 Meilen. An der Reihenfolge an der Spitze hat sich nichts geändert, das Feld ist allerdings weiter zusammengerückt. Yann Eliès FRA führt mit 0,6 Meilen Vorsprung auf Morgan Lagravière FRA, Fabien Delahaye FRA folgt nur 0,1 Meilen dahinter als 3. Der Race-Viewer, der Tagesbericht (f) und die Videos.
Dienstag, 15. April 2014   (Bild © Alexis Courcoux)
Bei moderaten Bedingungen umrundete das Feld gestern die West-Spitze der Bretagne, die Pointe du Raz und setzte das Rennen nahe der süd-bretonischen Küste fort. In der Nacht auf heute haben die 37 Teilnehmer nun von der Küste weggehalst und sind auf direktem Weg durch die Biscaya in Richtung Gijon. An Der Spitze liegt weiterhin Yann Eliès FRA, 0,7 Meilen dahinter folgt Morgan Lagravière FRA, Nicolas Lunven FRA als 3. ist 3,6 Meilen zurück. Die Abstände blieben aber weiterhin gering. Der Race-Viewer, der Tagesbericht und das Video des Tages.
Dienstag, 15. April 2014   
Bei leichten Winden und Nebel starteten die 37 Teilnehmer gestern Nachmittag zur ersten Etappe der Solitaire du Figaro, die von Paimpol FRA in der nördlichen Bretagne durch die Biskaya bis nach Gijon ESP führt. In Kampf gegen die Strömung kreuzen die Bénéteaus nahe an der Küste, erster Leader ist Gildas Morvan FRA, gleichauf liegt der ehemalige 49er-Crack Morgan Lagravière auf Rang 2. Das Feld liegt immer noch sehr dicht beisammen, die an letzter Stelle segelnde Kristin Songe-Möller NOR hat gerade mal 10 Meilen Rückstand. Der Race-Viewer, der Tagesbericht (f) und die Videos vom Start und vom Rennen gestern Abend kurz vor Sonnenuntergang.
Dienstag, 15. April 2014   
Morgen Sonntag um 13 Uhr erfolgt der Start zur 1. Etappe der Solitaire du Figaro, der wichtigsten Einhand-Regatta der Bénéteau-Figaro-Klasse. Am Start sind 37 Teilnehmer aus 7 Nationen, unter ihnen mit Jeanne Grégoire FRA, Isabelle Joschke GER/FRA und Kristin Songe-Möller NOR auch drei Frauen. Der Kreis der Favoriten ist gross, neben dem Vendée Globe erfahrenen Yann Eliès FRA gehören auch die Sieger der bisherigen Regatten Gildas Morvan FRA, Fred Duthill FRA oder Fabien Delahaye FRA dazu. Das 1450 Meilen lange Rennen führt über drei Etappen von Paimpol FRA in der nördlichen Bretagne nach Gijon ESP, von dort zurück in die südliche Bretagne nach St.Croix FRA, die dritte Etappe geht dann via Irland zurück nach Paimpol FRA. Eine Vorschau (fr.).
 
Regatta-News
Montag, 14. April 2014   
Um Mitternacht ist Gildas Morvan FRA mit seiner 'Cercle Vert' als Sieger der 2. Etappe in St. Gilles Croix de Vie FRA eingetroffen. Bis zum Schluss lieferte er sich ein enges Duell mit Nicolas Lunven FRA ('Generali'), der mit nur 3 Minuten Rückstand das Ziel als 2. erreichte. Auf Rang 3 folgt Yann Eliès FRA, Siger der ersten Etappe, der seine Führung in der Gesamtwertung behauptete, Morgan Lagravière FRA folgt mit einem Rückstand von 30 min. Der Start zur 3. und angesichts der geringen Abstände entscheidenden Etappe folgt am Sonntag, sie führt über den Wolf Rock im Süden Irlands bis nach Cherbourg FRA an der französischen Ärmel-Kanal-Küste, insgesamt 486 Meilen. Der Bericht und die Videos.
Montag, 14. April 2014   
In den frühen Morgenstunden hat das Feld der Einhand-Skipper nach der raschen und direkten Durchquerung der Biscaya die nördlich der Bretagne liegende Bahnmarke Basse de Lil gerundet und ist nun auf dem zurück in Richtung Süden nach St.Gilles an der französischen Atlantik-Küste. Noch fehlen rund 150 Meilen bis ins Ziel, das die Ersten in rund 24 Stunden erreichen werden. Es führt Gildas Morvan FRA ('Cercle Vert'), 0,4 Meilen vor Nicolas Lunven FRA ('Generali') und 1,6 Meilen vor dem Gewinner der ersten Etappe Yann Eliès FRA ('Groupe Queguiner'). Der Race-Viewer, die Berichte und die Videos.
Montag, 14. April 2014   
Bei moderaten 15 kn Wind erfolgte gestern in Gijon ESP der Start zur zweiten Etappe der Solitaire du Figaro, die über 442 Meilen nach St. Gilles im Süden der Bretagne führt. Nicolas Lunven FRA führte das feld heute Morgen knapp mit eine Vorsprung von 0, 7 Meilen an, Gildas Morvan FRA und Erwan Tabarly FRA folgen auf den Rängen 2 und 3. Der Race-Viewer, der Bericht und die Videos.
Montag, 14. April 2014   (Bild © Alexis Courcoux)
Bis zum Schluss blieb das Feld in diesem Speed-Rennen durch die Biscaya dicht beisammen, Yann Eliès FRA behauptete sich an der Spitze und gewann diese 1. Etappe mit 9 Minuten Vorsprung auf Morgan Lagravière FRA, weitere 11 Minuten dahinter folgt Fabien Delahaye FRA als 3. Mit einem Rückstand von 1 Std 54 Min folgt Jeanne Grégoire FRA als erste Frau auf Rang 16, Isabelle Joschke GER/FRA wurde 21. der 37 Teilnehmer. Das Klassement, die Berichte und die Videos.
Montag, 14. April 2014   (Bild © Alexis Courcoux)
Dank frischerer Ostwinde um die 15 kn hat das Feld der 37 Solo-Skipper unterdessen mehr als die Hälfte der Biskaya durchquert und dürfte heute Abend das Ziel der 1. Etappe in Gijon erreichen, noch fehlen den Führenden etwas mehr als 100 Meilen. An der Reihenfolge an der Spitze hat sich nichts geändert, das Feld ist allerdings weiter zusammengerückt. Yann Eliès FRA führt mit 0,6 Meilen Vorsprung auf Morgan Lagravière FRA, Fabien Delahaye FRA folgt nur 0,1 Meilen dahinter als 3. Der Race-Viewer, der Tagesbericht (f) und die Videos.
Montag, 14. April 2014   (Bild © Alexis Courcoux)
Bei moderaten Bedingungen umrundete das Feld gestern die West-Spitze der Bretagne, die Pointe du Raz und setzte das Rennen nahe der süd-bretonischen Küste fort. In der Nacht auf heute haben die 37 Teilnehmer nun von der Küste weggehalst und sind auf direktem Weg durch die Biscaya in Richtung Gijon. An Der Spitze liegt weiterhin Yann Eliès FRA, 0,7 Meilen dahinter folgt Morgan Lagravière FRA, Nicolas Lunven FRA als 3. ist 3,6 Meilen zurück. Die Abstände blieben aber weiterhin gering. Der Race-Viewer, der Tagesbericht und das Video des Tages.
Montag, 14. April 2014   
Bei leichten Winden und Nebel starteten die 37 Teilnehmer gestern Nachmittag zur ersten Etappe der Solitaire du Figaro, die von Paimpol FRA in der nördlichen Bretagne durch die Biskaya bis nach Gijon ESP führt. In Kampf gegen die Strömung kreuzen die Bénéteaus nahe an der Küste, erster Leader ist Gildas Morvan FRA, gleichauf liegt der ehemalige 49er-Crack Morgan Lagravière auf Rang 2. Das Feld liegt immer noch sehr dicht beisammen, die an letzter Stelle segelnde Kristin Songe-Möller NOR hat gerade mal 10 Meilen Rückstand. Der Race-Viewer, der Tagesbericht (f) und die Videos vom Start und vom Rennen gestern Abend kurz vor Sonnenuntergang.
Montag, 14. April 2014   
Morgen Sonntag um 13 Uhr erfolgt der Start zur 1. Etappe der Solitaire du Figaro, der wichtigsten Einhand-Regatta der Bénéteau-Figaro-Klasse. Am Start sind 37 Teilnehmer aus 7 Nationen, unter ihnen mit Jeanne Grégoire FRA, Isabelle Joschke GER/FRA und Kristin Songe-Möller NOR auch drei Frauen. Der Kreis der Favoriten ist gross, neben dem Vendée Globe erfahrenen Yann Eliès FRA gehören auch die Sieger der bisherigen Regatten Gildas Morvan FRA, Fred Duthill FRA oder Fabien Delahaye FRA dazu. Das 1450 Meilen lange Rennen führt über drei Etappen von Paimpol FRA in der nördlichen Bretagne nach Gijon ESP, von dort zurück in die südliche Bretagne nach St.Croix FRA, die dritte Etappe geht dann via Irland zurück nach Paimpol FRA. Eine Vorschau (fr.).
 
 
1#0#0#0#admin_statistik_ch_data