0
join us on Facebook
follow us on Twitter
English  Français

Meer & Umwelt

 
Meer & Umwelt – Freitag, 21. März 2014
Freitag, 21. März 2014   
Verschiedene Umwelt-Organisationen, die sich mit der Meeres-Verschmutzung befassen, organisieren an diesem Wochenende weltweit Strand-Reinigungs-Aktionen. Insgesamt 766 Aktionen, ein Grossteil davon in Europa, stehen auf dem Programm, die Beteiligung steht allen interessierten offen. Neben dem Einsammeln des (Plastik-) Mülls werden die Teilnehmer auch über weitere Möglichkeiten zum Schutz der Meere informiert. Der Bericht. Vor einer Woche lehnte es die EU-Umwelt-Kommision ab, den Gebrauch von Plastik-Säcken weiter zu limitieren. Zu den Organisationen gehört auch die Surfraider Foundation, welche sich auf verschiedenen Ebenen für den Schutz der Meere engagiert.
Meer & Umwelt – Freitag, 7. März 2014
Freitag, 7. März 2014   
Die französische Atlantik-Küste erlebte bisher einen äusserst stürmischen Winter, mehr als 40 Sturmfronten passierten die Küste, einige davon in Rekord-Stärke. Am vergangenen Wochen-Ende war es das Sturmtief 'Christine' das für Überschwemmungen und Strand-Erosion sorgte. Hier eine Zusammenfassung der Fernseh-Nachrichten Frankreichs. In ihrer Vorbereitung auf die Saison der Bénéteau Figaro nutzten Nicolas Lunven und Eric Péron FRA den Sturm vom vorletzten Wochenende für eine Trainings-Fahrt bei 47-60 kn Wind und 7-Meter-Wellen. Hier das Helikopter-Video.
Meer & Umwelt – Mittwoch, 26. Februar 2014
Mittwoch, 26. Februar 2014   
In einem schweren Sturm in der Biscaya hat das Containerschiff 'Maersk Svendborg' 520 Container verloren. Mehr als 80% waren leer, einige wurden bereits an die Küste geschwemmt. An einem Strand in Devon musste die Polizei einen Container voller Zigaretten vor Plünderern schützen ! Der Bericht.
Meer & Umwelt – Sonntag, 1. Dezember 2013
Sonntag, 1. Dezember 2013   
Seit zwei Wochen sind die Bergungs-Arbeiten im 4. Reaktor des Atomkraftwerks von Fukushima im Gange, der während des Tsunamis nicht in Betrieb war und deshalb von einer Kern-Schmelze verschont blieb. Allerdings ist das Gebäude einsturz-gefährdet, bei einem Ablaufen des Kühlwassers könnte es erneut zur Katastrophe kommen. Die Betreiber des AKWS sind nun daran, die mehr als 1600 Brennstäbe (mehr als 10 mal soviel wie in Tschernobyl) zu entfernen und in separaten Kühltanks auf dem Gelände zu lagern. Die Arbeiten werden bis Ende 2014 dauern, bei Unachtsamkeiten droht eine weitere Katastrophe. Ein 11-minütiges Video erklärt die Gefahren. Beunruhigend auch das die Reinigungs-Arbeiten von Arbeitslosen und Homelss ausgeführt werden, die weder über die Risiken informiert sind noch über eine Krankenversicherung verfügen - der Bericht. Fukushima Update informiert regelmässig über das aktuelle Geschehen in Japan. Bereits heute steht fest, dass der Pazifik für Zehntausende von Jahren mit erhöhter Radioaktivität belastet ist, die sich in der Nahrungs-Kette potenziert. So weisen vor der Küste Kaliforniens gefangene Fische bereits eine erhöhte Radioaktivität auf.
Meer & Umwelt – Samstag, 9. November 2013
Samstag, 9. November 2013   
In Holland wurde jüngst ein verendeter Pottwal angechwemmt. In seinem Magen fanden sich 25 kg Plastik, die für seinen Tod verantwortlich waren. Jährlich verenden Millionen von Seevögeln, Schildkröten und Fischen am Plastik-Müll in den Weltmeeren. Das Video und ein Bericht von segelreporter.com.
 
24#0#0#0#admin_statistik_ch_data